27. Spieltag in der Premier League. Nachdem der FC Liverpool am Samstag den FC Arsenal empfängt, kommt es auch am Folgetag zu einer Partie zwischen einem Liverpooler und einem Londoner Team. Die zweitplatzierten Tottenham Hotspur empfangen den FC Everton, der aktuell zu den formstärksten Clubs der Liga gehört. Doch das trifft auch auf die Spurs zu.

Tottenham Hotspur

Die letzten drei Ergebnisse: 4:0 vs. Stoke City, 2:2 vs. KAA Gent, 3:0 vs. FC Fulham

Da hat sich wohl jemand den Frust von der Seele geballert! Harry Kane nahm am vergangenen Wochenende bemitleidenswerte Stoke-Verteidiger auseinander und brachte seine Farben mit einem lupenreinen Hattrick binnen der ersten halben Stunde früh auf die Siegerstraße, die die Spurs nicht mehr verlassen sollten. 4:0 lautete das Endergebnis in einer einseitigen Partie, in der die Londoner ihrem Rang als momentan zweitbestes Team der Liga alle Ehre machten.

Von der Europa-League-Serie gegen KAA Gent kann man das nicht gerade behaupten. Einmal mehr scheint es, als würde der zweitklassige Pokal auf europäischer Ebene nicht gerade zu den Objekten der Begierde gehören in Tottenham. Anders lässt es sich nur schwer erklären, wie die Pocchettino-Elf gegen Gent ausscheiden konnte, ohne auch nur den Anschein ernster Bemühungen erkennen zu lassen.

International ist die Saison damit beendet für die Spurs, und national scheint der Titel ebenfalls nicht mehr realistisch angesichts des Zehn-Punkte-Grabens, der zwischen Tottenham und Stadtrivale Chelsea klafft. Viel eher gilt es, Platz zwei zu halten, um sich erneut für die Champions League zu qualifizieren – die man dann vielleicht etwas ernster nimmt als den „Trostpreis“ Europa League.

Aufstellung Tottenham Hotspur

Nichts Neues aus dem Lazarett an der Whitehart Lane. Nach wie vor fallen mit Danny Rose und Erik Lamela zwei wichtige Kräfte aus. Insgesamt gibt es nur wenige Gründe für Pocchettino, dieselbe Elf von der Leine zu lassen, die vergangene Woche Stoke City auseinanderpflückte.

Lloris – Vertonghen, Alderweireld, Dier – Walker, Wanyama, Dembelé, B. Davies – Eriksen, Alli – H. Kane

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,70
€110

FC Everton

Die letzten drei Ergebnisse: 2:0 AFC Sunderland, 0:0 vs. FC Middlesbrough, 6:3 vs. AFC Bournemouth

Seit über 180 Minuten ohne Gegentor. Sechs Spiele in Serie ungeschlagen. Nur eine Niederlage aus den vergangenen zehn Pflichtspielen. Die jüngsten Bilanzen des FC Everton lesen sich hervorragend – und doch geht es tabellarisch kaum voran. Zumindest auf den ersten Blick.

Denn wer sich die Standings auf der Insel etwas genauer angesehen hat, wird wissen, dass Everton zwar nach wie vor auf Rang sieben platziert ist, jedoch die Lücke zu den obigen Sechs deutlich verkleinert hat. Nur noch vier Punkte trennen die Toffees von Manchester United. Anfang des Jahres waren es noch zehn.

Die guten Leistungen sind letztlich das Ergebnis guter Arbeit. Die Mechanismen greifen, Ronald Koeman hat einen Draht zu seinen Spielern, und sie folgen ihm. So gelingen der Mannschaft Pflichtsiege wie gegen Sunderland, Spektakel wie gegen Bournemouth, aber auch dreckige Punkte wie gegen Middlesbrough. Everton will Boden gut machen. Und dann endlich klettern.

Die Luft ist jedoch verdammt dünn an der Spitze der Premier League, daher wäre ein Sieg gegen Tottenham von immenser Bedeutung. Hoffnung besteht nicht nur aufgrund der konstant guten Form, sondern auch dank der bisher stets ordentlichen Leistungen gegen die Spitzenteams der Liga. Gegen die Top 5 verloren die Toffees in dieser Saison von sieben Partien lediglich zwei – gewannen allerdings auch nur zwei.

Aufstellung FC Everton

Ähnlich wie sein Gegenüber hat auch Everton-Coach Koemaan kaum Verletzungssorgen und eine eingespielte Elf, die zuletzt keinen Anlass für Änderungen gab.

Joel Robles – Coleman, A. Williams, Ra. Funes Mori, Baines – T. Davies, Schneiderlin, i. Gueye – Barkley, R. Lukaku, Lookman

Quote
Anbieter
Bonus
Link
5,90
100€

Interessante Quoten & Tipp

Der Tabellensituation entsprechend geht Gastgeber Tottenham als Favorit in die Partie und klettert quotentechnisch gerade so über die 1,50-Marke. Everton sehen die Buchmacher in der Rolle des Underdogs, was sich in recht hohen Quoten wiederspiegelt (bspw. 5,50 bei Bet3000).

Wer sich in der Versuchung sieht, auf Everton zu setzen, dem sei hiermit abgeraten. Ja, die Toffees sind in guter Verfassung, aber Tottenham hat den individuell besseren Kader, eben erst Stoke City zerstört und zudem zuhause eine weiße Weste – die das Team unter keinen Umständen beschmutzen will.

Hinzu kommt, dass Tottenham selbst die zweitbeste Rückrundenmannschaft der Liga ist – hinter Everton. Daher sollten wir uns auf eine ausgeglichene Partie auf Augenhöhe einstellen, in der sich die guten Verteidigungsreihen jeweils alles abverlangen werden. Ganz richtig: Everton wie auch Tottenham ließen in sieben Ligaspielen 2017 ganze vier Gegentreffer zu, und auch wenn ihre Angriffsabteilung ebenfalls nicht die schlechtesten Sinn darf man sich bei aller Hochklassigkeit auf eines nicht einstellen: Viele Tore.

Tipp: Unter 2,5 Tore – Quote 2,05 bei WilliamHill (sehr fairer 100€ Bonus)

Anbieter
Bonus
Link
William Hill bonus

100€ Freebets

300€ Umsatz

Quote:1,50

Liveticker Tottenham – Everton