Ein Spitzenspiel, auch wenn die Platzierung von Tottenham nicht unbedingt dafür spricht. Manchester City will hier sicherlich auf drei Punkte spielen und auf dem Weg zur Meisterschaft können sie Tottenham auch nur als Zwischenstation ansehen.

Tottenham Hotspur

Im League Cup gab es eine Heimniederlage gegen den FC Arsenal, aber das werden die meisten Fans verkraften, schließlich sind Pokalwettbewerbe immer zweitranging, außer wenn es in die Endrunden geht. Viel wichtiger dürfte der Aufwärtstrend in der Liga sein. Dort gab es nach einer Niederlage und drei Unentschieden endlich wieder zwei Siege in Folge.

Schaut man sich die Siege an, so waren diese typisch für das Tottenham in dieser Saison: minimalistisch und vor allem dominiert von der Defensive. Im Moment hat man einfach keinen wirklich guten Stürmer, weil Kane wie ausgewechselt ist im Vergleich zur letzten Saison. Die knappen 1-0 Siege waren gegen schwache Gegner wie Sunderland und Crystal Palace.

Aufstellung Tottenham Hotspur

Bentaleb fällt weiterhin aus und bei Dembele und Mason scheint ein Einsatz eher unwahrscheinlich. Positiv ist, dass Eriksen am Mittwoch volle 90 Minuten spielen konnte, so dass er wohl wieder bei 100% ist.

Voraussichtliche Aufstellung: Lloris – Davies, Vertonghen, Alderweireld, Walker – Dier, Alli – Heung-Min, Eriksen, Lamela – Kane

Manchester City

Da war er wieder, der einwöchige Blackout von Manchester City, der sie immer wieder viel kostet. Erst versagte man in der Champions League gegen Juventus Turin um dann gegen West Ham mit 1-2 im eigenen Stadion unterzugehen und das nachdem man bis dahin nicht einen einzigen Gegentreffer in der Premier League bekommen hatte!

Im League Cup gab es dann einen klaren Sieg gegen Sunderland. Das wichtigste aus den Spielen gegen West Ham und Sunderland ist, dass De Bruyne scheinbar voll einschlägt. Gegen West Ham erzielte er sein erster Tor und gegen Sunderland erzielte er ein weiteres und bereitete eines vor.

Wenn er sich so ins Team integrieren kann, dann dürfte Manchester City noch besser werden. Das einzige Puzzle-Teil, das jetzt fehlt ist ein Agüero in Normalform und man hätte eine unglaubliche Offensive mit Agüero in der Spitze und dem Trio de Bruyne, Silva und Sterling dahinter.

Aufstellung Manchetser City

Es fehlen einige Spieler bzw. hinter sehe wichtigen Spielern stehen Fragezeichen. Silva und Kompany waren gegen West Ham nicht dabei, aber sie könnten bei diesem Spiel wieder dabei sein. Clichy und Delph sind beide verletzt. Zabaleta, Bony, Iheanacho, Nasri und Mangala sind alle als fraglich eingestuft.

Voraussichtliche Aufstellung: Hart – Sagna, Otamendi, Kompany, Kolarov – Toure, Fernandinho – de Bruyne, Silva, Sterling – Agüero

Tipp

Am Ende muss man dieses City vorne sehen. Sie werden sicherlich ihre Aussetzer haben, aber da nun sogar de Bruyne richtig aufdreht, sind sie nur schwer aufzuhalten.

Tipp: Sieg Manchester City – 2,00 Interwetten

BonusWertungLink
Bonus
Interwetten Erfahrungen
wetten

Liveticker und Statistiken