Zwei Teams, die unbedingt in die Champions League wollen, aber dafür eine ganze Saison starke Leistungen zeigen müssen. Dies scheint vor allem Liverpool zu gelingen. Sie haben sich irgendwie beinahe unbemerkt auf Platz zwei vorgearbeitet und finden noch immer vergleichsweise wenig Beachtung. Dabei haben sie wirklich große Qualitäten im Team, aber mit der Verletzung von Gerrard nun auch eine Herausforderung vor sich.

Bei Tottenham schein der Trainer schon in großer Gefahr, aber nun hat sich das Team erneut gefangen. Villas Boas wird früher oder später die Champions League Teilnahme abliefern müssen.

Tottenham Hotspur

Die Londoner haben Glück, dass fast alle Teams immer wieder patzen, sonst wäre der Kontakt nach oben wohl abgerissen. Sie haben sieben Punkte Rückstand auf den ersten Platz, aber lediglich drei Punkte auf Platz zwei und damit auf die so wichtigen Champions League Plätze. Wie schon erwähnt zählt nach den hohen Investitionen einzig und allein die Qualifikation für die Königsklasse, die man so oft knapp verpasst hat. Nach vier sieglosen Spielen konnten nun zwei Siege in Folge in der Liga erzielt werden.

In der Europa League hatte man kaum Probleme, aber ihr letzter Gegner Anzhi ist nun im freien Fall nachdem ihr Besitzer kein Geld mehr reinschießt. Hier zeigte Soldado mit drei Toren auch mal die Leistung des Stürmers, für den er gehalten wurde. Alles steht und fällt mit den Neuzugängen. Soldado muss endlich auch in der Liga abliefern, wobei er im Moment dafür zu selten in der Startelf steht. Überraschend scheint Holtby endlich angekommen. Der Ex-Schalker zeigte gute Leistungen in den letzten Wochen. Paulinho war noch der einzige Neuzugang, der vielversprechend aussah.

Die großen Stärken des Teams bleiben aber eher defensiver Art. Pech für Villas Boas, dass es ausgerechnet in diesem Mannschaftsteil Verletzte gibt. Vertonghen ist definitiv raus, Chinriches und Kaboul gelten als unwahrscheinlich, während man bei Danny Rose scheinbar Angst hat ihn schon in der Premier League zu belasten. Nach der tollen Leistung in der Europa League dürfte wohl Soldado starten.

Voraussichtliche Aufstellung Tottenham: Lloris, Walker, Capoue, Dawson, Naughton; Dembélé, Paulinho; Lennon, Holtby, Townsend; Soldado

Liverpool FC

Liverpool ist wieder da nach einigen Saisons Durststrecke. Sie befinden sich auf dem zweiten Platz und stellen den besten Stürmer der Liga und das obwohl Suarez zuerst einmal gesperrt war. Er und Sturridge können gegen jedes Team Tore erzielen.

Ein harter Schlag ist die Verletzung von Gerrard und das zum schlechtesten Zeitpunkt, da jetzt die heiße Phase der Liga beginnt mit unzähligen Spielen in kürzester Zeit. Sturridge und Enrique werden erneut nicht einsatzbereit sein, aber mit Agger kommt ein wichtiger Spieler zurück in die Abwehr.

Liverpool war eines der Everton Opfer. Bei dem heißesten Derby der Liga trennte man sich 3-3, aber die wahre Überraschung war die Niederlage bei Hull. Ein herber Rückschlag, schließlich wäre man sonst ganz nah dran an Arsenal. An den letzten zwei Spieltagen zeigte Liverpool wieder ihre starke Seite mit einem 5-1 gegen Norwich und einem 4-1 gegen West Ham, wobei diese Teams nicht unbedingt als Maßstab anzusehen sind.

Liverpool muss endlich seine Auswärtsschwäche ablegen. Sie haben nun seit vier Pflichtspielen nicht mehr auswärts gewonnen. Der letzte Auswärtssieg gelang gegen Sunderland, also einem absolut schwachen Gegner.

Voraussichtliche Aufstellung Liverpool: Mignolet; Johnson, Skrtel, Sakho, Flanagan; Allen; Coutinho, Lucas, Henderson, Sterling; Suáre

Tottenham Hotspur – Liverpool Tipp

Wäre Liverpool vollzählig, dann wären sie für mich klarer Kandidat für den Sieg, aber mit Sturridge fehlt die wichtige zweite Option gegen eine starke Abwehr von Tottenham und mit Gerrard fehlt ein wichtiger Anführer und Ideengeber im Mittelfeld. Es spricht mehr für den Gastgeber, inklusive der schwachen Leistungen der Gäste in fremden Stadien.

Tipp: Sieg Tottenham – 2,55 BetVictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen