Nicht nur durch die späte Ansetzung das Spitzenspiel. Das London-Derby dürfte wie immer recht hitzig verlaufen, geht es doch für beide um sehr viel. Chelsea muss alles daran setzen durch die Boxing Day Phase als Tabellenführer zu kommen und Tottenham ist nah dran an dem begehrten Champions League Platz, dem sie so lange hinterherjagen.

Tottenham Hotspur

Wer hätte gedacht, dass sich dieses so seltsam aufspielende Team soweit fängt und noch die Champions League Plätze angreift? Dabei fällt es mir wirklich schwer ein paar absolut überzeugende Spiele des Teams aufzurufen im Gedächtnis. Am letzten Spieltag war das 0-0 gegen Manchester United ein Achtungserfolg und so sind sie inzwischen seit fünf Pflichtspielen ungeschlagen. Erstaunlich ist, dass sie die starke Offensive von United torlos halten konnte. Eine ähnliche Leistung werden sie auch gegen Chelsea brauchen.

Es fällt weiterhin schwer dieses Team einzuschätzen. Die vier Pflichtspiel-Siege zuvor waren alle gegen keine überragenden Teams, da Leicester, Bunrley, Newcastle und Swansea geschlagen wurden. Man stellt ebenfalls schnell fest, dass sie bisher kein Top-Team schlagen konnten. Die Sorgen sind weiterhin die gleichen, da Lemala und die anderen teuren Zugänge, die von Bale-Transfer bezahlt wurden, einfach nicht funktionieren. Sie haben Glück den 21-jährigen Kane im Sturm entdeckt zu haben, da Namen wie Adebayor, Soldado und Lamela bisher eben nur Namen waren.

Aufstellung Tottenham

Chadli wird wohl aussetzen und bei Bentaleb gibt es größere Fragezeichen. Lennon, Lamela und Walker könnten in die Startelf zurückkehren, da die Aufstellung gegen United sehr auf das Spiel ausgerichtet war.

Voraussichtliche Aufstellung: Lloris – Davies, Vertonghen, Fazio, Walker – Mason, Stambouli – Lennon, Eriksen, Lamela – Kane

Chelsea FC

Da war es, der Patzer der Blues und was hat es sie am Ende gekostet? Die Antwort ist schlicht und ergreifend: NICHTS. Da holt Chelsea nur ein Unentschieden und was machen die zwei Manchester Verfolger? Sie spielen beiden ebenfalls unentschieden. Mourinho dürfte das Grinsen in diesem Fall nicht zu verübeln sein. Die Blues sind trotz dieses Patzers absolut berechtigt ganz oben in der Tabelle.

Anders als ManU, wird sich Chelsea nicht auf individuelle Qualität verlassen. Bisher scheint die Offensive von Mourinho eine perfekt eingeölte Maschine zu sein, insbesondere dank eines überragenden Fabregas, der endlich das Spiel zeigt, was er früher bei Arsenal zeigte. Er ist der Motor der Offensive und bereitet ein Tor nach dem anderen vor. Das Trio aus Fabregas und Hazard im Mittelfeld und Diego Costa im Sturm bleibt eines der besten der Welt. Kommt bald Oscar zurück in alter Form, dann dürfte Chelsea auch in der Champions League ein Wörtchen mitreden.

Aufstellung Chelsea

Wie schon erwähnt, ist Oscar wahrscheinlich noch nicht zurück, so dass hier weiterhin Obi Mikel in der Startelf stehen dürfte neben Matic, während Fabregas weiterhin offensiv ausgerichtet bleibt. Azpilicueta und Willian könnten Schürrle und Filipe Luis in der Startelf verdrängen.

Voraussichtliche Aufstellung: Courtois – Ivanovic, Cahill, Terry, Azpilicueta – Matic, Mikel – Willian, Fabregas, Hazard – Costa

Tipp

Ich glaube, dass Chelsea uns hier sehr schnell die wahre Qualität von Tottenham vorführen wird und die ist eben nicht ausreichend für die Top4. Chelsea spielt mit viel mehr System als Manchester United und dafür reicht die Defensive von Tottenham sicherlich nicht aus.

Tipp: Sieg Chelsea – 1,85 Interwetten (Exklusiv – 10€ oben drauf auf den 100€ Bonus!)

BonusWertungLink
Bonus
Interwetten Erfahrungen
wetten

Liveticker und Statistiken