Unser Tipp: AH -7,5 Toronto Raptors

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,50
100€

Nach dem Schocker im ersten Spiel der Serie zwischen den Toronto Raptors und den Orlando Magic, rückten die Raptors die Verhältnisse in Spiel 2 wieder zurecht. Sehr deutlich entschieden sie die Partie mit 29 Punkten Unterschied für sich und zeigten damit den Magic, warum die Raptors vor dieser Serie der klare Favorit waren. Auch Kyle Lowry zeigte sich mit 22 Punkten stark und rehabilitierte sich nach der unterirdischen Leistung in Spiel 1.

Im ersten Spiel in Orlando profitierten die Magic dann von einer Krankheit von Kawhi Leonard, der ein schwaches Spiel zeigte. Die Raptors gewannen aber trotzdem mit 98-93, doch es war ein harter Stück Arbeit, versuchte Orlando trotz zwischenzeitlichen 17-Punkte-Rückstand noch einmal heran zu kommen. Die Raptors blieben aber cool, siegten trotzdem und erspielten sich dank des souveränen Auftritts in Spiel Nummer 4 den ersten Matchball in dieser Serie.

Toronto Raptors – Orlando Magic Spiel 5 Tipp

Die Raptors sind zurück in Kanada und wollen natürlich gleich die erste Chance dazu nutzen, die Serie für sich zu entscheiden. Sie sind der klare Favorit, auf allen Positionen individuell überlegen und vor allem mit Leonard und Siakam so stark besetzt, dass es die Magic sehr schwer haben werden. Gasol scheint auch gut integriert und Lowry präsentierte sich auch wieder besser.

Die Magic stehen mit dem Rücken der Wand und müssen heute gewinnen. Ihnen fehlt jedoch ein konstant starker Go to Guy, konnten nach Augustins überragendem Auftritt in Spiel 1, zwar auch Vucevic, Ross oder Gordon mal überzeugen, doch insgesamt sind die Magic in der Spitze zu schwach. Daher werden sie auch heute wieder große Probleme haben und man kann davon ausgehen, dass die Raptors ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Daher sollte der Tipp auf Toronto gehen.

Tipp: AH -7,5 Toronto Raptors

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,50
100€

 

Toronto Raptors – Orlando Magic Rückblick Spiel 4

Spiel 1: TOR – ORL  101-104

Spiel 2: TOR – ORL 111-82

Spiel 3: ORL – TOR 93-98

Spiel 5: ORL – TOR 85-107

Stand: 3-1 Toronto Raptors

Fraglos waren die beiden Auswärtssiege in den Spielen 3 und 4 sehr wichtig für Toronto. Das Selbstvertrauen stieg an und eine Art Vorentscheidung konnten sie hier herbeiführen. Dabei war der Auftritt in Spiel 4 noch etwas souveräner, führte der wieder genesene Kawhi Leonard seine Raptors mit 34 Punkten zum Sieg.

Es waren allerdings die Magic, die deutlich besser ins Spiel fanden und nach gut zwei Minuten mit 7-0 in Führung lagen. Augustin erwischte wieder einen guten Start in die Partie und baute die Führung sogar auf 9-1 aus. Es dauerte allerdings nicht besonders lange und Toronto hatte den Rückstand egalisiert. Kawhi Leonard brachte seine Raptors nach sechs Minuten zum ersten mal in Führung. Das Spiel verlief dann zunächst ausgeglichen und Toronto gewann Viertel Nummer 1 nur knapp mit 28-26.

Im zweiten Viertel verzeichneten die Raptors dann keinen entscheidenden Lauf, sondern setzten sich nach und nach ab. Kawhi Leonard und Pascal Siakam erzielten die letzten 15 Punkten für die Raptors in diesem Viertel und da Toronto defensiv ein wenig zielstrebiger agierte, gewannen sie das Viertel mit 30-16 und erspielten sich damit eine Halbzeitführung von 58-42.

Bereits hier war also eine erste Vorentscheidung gefallen. Die Magic versuchten sich zwar im dritten Viertel nochmal heran zu kämpfen, doch die Raptors blieben weiterhin stark und behaupteten ihre Führung. So ging es beim Stand von 82-70 ins letzte Viertel und Leonard hatte zu diesem Zeitpunkt bereits 30 Punkte erzielt.

Aaron Gordon hatte zu diesem Zeitpunkt auch schon 23 Punkte erzielt und machte sich auf in diesem Spiel seine bisher beste Playoff-Leistung zu zeigen. Doch weder er noch seine Teamkollegen konnten das Spiel im letzten Viertel nochmal spannend machen. Sie kamen nicht mehr näher als 11 Punkte heran, blieben dann über drei Minuten ohne Punkte und Toronto brachte den Sieg letztlich sicher nach Hause.

Aussicht Spiel 5:

Die Serie geht nun wieder zurück nach Toronto und es sieht alles danach aus, als wenn die Raptors gewinnen. Spiel 1 war vom Überraschungsmoment der Magic, dem tollen Auftritt von Augustin und dem schwachen Spiel von Lowry geprägt. Toronto wurde überrumpelt, rückte die Verhältnisse aber zuletzt wieder zu Recht.

Lowry, Leonard und Siakam überzeugten und die Raptors machten sowohl offensiv, aber auch defensiv einen starken Eindruck. Nun haben sie heute die Chance die Serie zu beenden und alles andere als ein weiterer deutlicher Sieg wäre eine große Überraschung. Toronto hat, obwohl OG Anunoby verletzt fehlte, gute Leistungen gezeigt und sollte auch heute überzeugen können.

Orlando fehlte es letztlich an konstanter individueller Klasse und vor allem All-Star Vucevic konnte in nur einem Spiel mehr als 20 Punkte erzielen. Auch wenn Augustin, Ross und Gordon versuchten ihn zu entlasten, war dies letztlich zu wenig und auch in Spiel 5 ist nicht zu erwarten, dass sich dieses Problem plötzlich lösen sollte. Leonard und Co. bringen das Spiel daher sicher nach Hause, freuen sich über den Erfolg und sehen der 2. Runde entgegen, wo es mir großer Wahrscheinlichkeit gegen die Sixers geht und damit deutlich schwieriger werden sollte.

 

Liveticker und Statistiken