Toronto Raptors – Miami Heat Tipp 08.04.2017

Der Playoff-Kampf in der Eastern Conference ist noch immer in vollem Gange. Toronto kämpft mit den Washington Wizards um Platz 3 und 4 und hat dabei mit einem Sieg Vorsprung die besseren Karten. Miami steht hingegen auf Platz 8 und hat die gleiche Bilanz wie die Siebtplatzierten Bulls und die Neuntplatzierten Indiana Pacers und nur der direkte Vergleich sichert ihnen derzeit Rang 8. Dementsprechend wichtig ist das heutige Spiel für beide Teams.

Toronto Raptors

Die Raptors kommen in guter Form in die Partie. Acht der letzten zehn Spiele konnten sie für sich entscheiden, zudem konnten sie sich über die Rückkehr von Kyle Lowry freuen, der beim 105-102 Erfolg im letzten Spiel gegen die Pistons mit 27 Punkten ein erfolgreiches Comeback feierte. Eigentlich sollte er erst zu den Playoffs zurückkehren, die Genesung verlief aber schneller als erwartet, sodass ihm noch ein wenig Zeit bleibt, sich an das Spiel mit den „Neuzugängen“ Ibaka und Tucker zu gewöhnen.

Dies war nämlich bisher noch gar nicht möglich, da sich Lowry vor Ibakas erstem Spiel im Toronto-Dress verletzte. Während das Trio um Lowry, DeRozan und Ibaka mehr als ernst zu nehmen sein wird und mit Carroll und Valanciunas oder auch Tucker, Joseph und Patterson die nötige Unterstützung hat, bleibt vorerst die Frage wie schnell sich die Raptors einspielen können. Die drei verbleibenden Spiele in der regulären Saison sind nicht viel, doch der der Sieg im ersten gemeinsamen Spiel war ein erster Teilerfolg.

Gleichzeitig war jedoch auch erkennbar, dass es eben noch einige Probleme gibt. Das letzte Viertel gewannen die Raptors mit 37-22, doch zuvor war die Leistung schwach. Auch Coach Casey erkannte dies und warnte, dass man sich eine Leistung wie zu Beginn des Spiels nicht erlauben dürfe, wenn man irgendetwas erreichen will. So werden die Raptors das Spiel entsprechend ernst nehmen um selbst schnell ihren Rhythmus zu finden und den 3. Platz gegenüber den Wizards zu verteidigen.

Dass die Raptors ein Heimspiel haben, spielt ihnen natürlich in die Karten und macht die Aufgabe für Miami gleichzeitig noch schwerer. Dabei haben es Whiteside und Co. sowieso schon schwer, da sie in den letzten vier Spielen gegen die Raptors, Wizards, Cavs und erneut die Wizards ranmüssen.

Miami Heat

Hat man bei diesem Restprogramm die Tabelle im Kopf wird schnell klar, dass die Playoff-Qualifikation für die Heat eine Mammutaufgabe wird, vor allem unter Anbetracht der Tatsache, dass Dion Waiters mit großer Wahrscheinlichkeit weiterhin fehlen wird. Auch die Ergebnisse der letzten Spiele geben wenig Grund zu besonders großer Zuversicht.

Zwar gewannen sie das letzte Spiel mit 112-99 gegen die Charlotte Hornets, doch mit insgesamt fünf Niederlagen in den letzten neun Spielen ist die Form nicht so, als dass man erwarten kann, dass die Heat sich gegen drei der besten vier Teams der Eastern Conference durchsetzen können, um sich die Playoff-Qualifikation zu sichern.

Tipp

Die Vorzeichen stehen also besser für die Raptors, da sie zu Hause spielen, insgesamt fitter sind und die bessere Form mitbringen. Die Heat dürfen sie allerdings nicht unterschätzen, zeigten Spoelstra und seine Mannschaft, dass sie tougher sind, als man ihnen zugetraut hätte. Auch die fehlende Eingespieltheit zwischen Lowry und Ibaka ist nicht ideal, sodass sich hieraus Chancen für Miami ergeben könnten. Am Ende reicht es aber nicht, denn die Raptors sind doch zu stark. Sie gewinnen und festigen damit Platz 3, während es für die Heat langsam eng wird.

Tipp: Toronto Raptors (für Neulinge dürfte der 600% Bonus bei Betvictor interessant sein)

Anbieter
Bonus
Link
Betvictor Erfahurngen

400% bis 40€

10€ auf 2,00

40€ erhalten

Player to watch: Kyle Lowry

Mit 27 Punkten setzte Lowry bei seiner Rückkehr ein Ausrufezeichen. Dabei führte er das Team an und heimste nach dem Spiel Lob von DeMar DeRozan ein, der davon sprach, dass Lowry „das Team sei“ und er die Mannschaft hervorragend anführte. Lowry wird die letzten drei Spiele nutzen um sich selbst in Playoff-Form zu bringen uns so darf man auch heute damit rechnen, dass er seinen Schnitt von 23 Punkten erreicht, obwohl er einige Wochen Pause hatte.

Liveticker und Statistiken