Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

Für die Toronto Raptors ist es das vierte Spiel in sechs Tagen und nachdem sie gestern bereits gegen die Cleveland Cavaliers spielten (Ergebnis fehlt), geht es zum Ende des harten Programms heute gegen die Golden State Warriors. Diese kommen nach zwei spielfreien Tagen ausgeruht nach Kanada, wo sie einen vier Spiele andauernden Auswärtstrip durch die Eastern Conference beginnen.

Toronto auch diese Saison stark

Obwohl das stramme Programm im ersten Moment gegen die Raptors spricht, darf man sie nicht unterschätzen. Sie verloren erst zwei Spiele und machten es dabei lange spannend. Die erste Niederlage kassierten sie mit 91-94 gegen die Cavs, Niederlage Nummer 2 kam dann völlig überraschend gegen die Sacramento Kings, gegen die sie mit 91-96 verloren.

Seitdem lief es aber wieder besser und die Thunder, Hornets und Knicks wurden allesamt innerhalb von vier Tagen besiegt. Gegen die Cavs wollten sie gestern sicher auch Revanche nehmen und so oder so wird die Motivation auch gegen die Warriors groß sein, da sich die Raptors mit Siegen in Topspielen natürlich als Top-Team etablieren wollen.

Die größte Verantwortung wird dabei wohl DeMar DeRozan tragen, dessen Saisonstart an die Zeiten von Michael Jordan erinnert. Mit 34 Punkten pro Spiel ist er Topscorer der Liga und in den bisherigen neun Spielen verpasste er nur bei der Niederlage gegen die Kings die 30 Punkte-Marke. Seine Quote ist dabei mit 52,8% überragend und bedenkt man, dass DeRozan in der gesamten Saison erst drei Dreier traf wird klar, dass sein Spiel ganz andere Schwerpunkte hat, als beispielsweise das der Golden State Warriors.

GSW wieder in Fahrt

Bekanntermaßen hat Golden State nämlich mit Curry, Thompson und Durant drei der besten Dreipunkteschützen in der Liga in den Reihen, sodass die 31 Dreier, die die Warriors pro Spiel nehmen, kein Zufall sind. Während DeRozan bei Toronto dominiert, sind es bei den Warriors Curry und Durant, die ihre Mannschaft mit jeweils 27 Punkten pro Spiel anführen.

Auch Klay Thompson kam nach schwachem Saisonstart zuletzt besser in Fahrt und zeigte sich vor allen in den letzten drei Spielen wieder treffsicherer. Auch die 30 Punkte gegen die Suns waren kein Zufall, sodass die Warriors, die die Liga mit 116,4 Punkten pro Spiel, sowieso schon mit großem Vorsprung anführen, offensiv noch etwas stärker werden.

Trotzdem sind die Warriors nicht unschlagbar, denn vor allem defensiv lassen sie mit 108,2 kassierten Punkten pro Spiel zu viel zu und gehören zu den sieben schwächsten Verteidigungen der Liga. DeRozan wird dies freuen und sicher wird er alles dafür tun, seine persönliche Scoring-Serie fort zu setzen, aber gleichzeitig natürlich seine Mannschaft zum Sieg zu führen.

Tipp

Die Warriors kommen ausgeruhter ins Spiel und haben nach der Niederlage zum Saisonstart acht von neun Spielen gewonnen. Die Stimmung ist hervorragend und auch auf dem Feld, erkennt man anhand Thompsons Statistiken und den häufiger vorkommenden Highlight-Plays, dass sich das Zusammenspiel verbessert. Toronto ist allerdings ähnlich stark, hat mit DeRozan den besten Scorer der Liga und ist natürlich eingespielter. Leider war DeMarre Carroll zuletzt angeschlagen und da sie die Doppelbelastung zu verkraften haben, denke ich, dass die Warriors gewinnen werden.

Tipp: Golden State Warriors (Spread sollte sich bei -5 GSW einpendeln. Ich empfehle Betsson um den tollen 200% Bonus auszunutzen so lange es ihn gibt. Außerdem hat der Anbieter PlayProps)

Anbieter
Bonus
Link
betsson bonus
200%

Player to watch: Steph Curry

Currys Werte sind nicht mehr ganz so überragend wie letztes Jahr, doch mit 27,2 Punkten, 3,1 Rebounds und 5,9 Assists pro Spiel kann er trotzdem noch zufrieden sein. Zudem spielt er ca. zwei Minuten weniger als letztes Jahr und nimmt knapp 3 Würfe weniger. Trotzdem versenkt er 50,6% aus dem Feld und 47,5% seiner Dreier pro Spiel. Beeindruckend, dass er trotzdem 4,8 Dreier pro Spiel trifft und damit an seine überragende Marke des letzten Jahres herankommt (5,1). Diese Werte sprechen auch für die Warriors und das tolle Teamspiel. Daher kann man auch heute wieder mit 27 Punkten rechnen.

Liveticker und Statistiken