Die Raptors endlich wieder in den Playoffs und ganz Toronto steht Kopf. Man liebt Sport in dieser Stadt und die Raptors legten eine überraschend starke Saison hin. Am Ende könnte sie dennoch undankbar enden, denn mit den Nets erwischten sie das Team, das wohl am weitesten entfernt von ihrem Potenzial landete. Die Nets waren zuerst das Gespött der Liga, aber die Leistungen der letzten Monate dürften einige Kritiker zum Schweigen gebracht haben.

Toronto Raptors

Die Raptors wurden dritter im Osten und das trotz 34 Niederlagen. Das zeigt wie schwach der Osten in dieser Saison war. Trotz einiger Spieler mit starken Stats wie DeRozan und Lowry sehe ich hier keinen echten Superstar. In meinen Augen funktioniert jeder Spieler in eben dieser aktuellen Konstellation. Würde es Toronto schaffen hier die Hauptakteure zu einem brauchbaren Preis zu halten und eine weitere echte Verstärkung zu holen, dann wären sie wohl ganz oben bei der Musik dabei.

Ich muss an dieser Stelle Center Valanciunas hervorheben. Er hat sich so unglaublich stark entwickelt, dass er eigentlich nur eine große Zukunft vor sich haben kann. Er ist erst 21 und zeigt dennoch ein technisch starkes Spiel und er ist auch physisch bereit für die NBA. Über 11 Punkte und fast neun Rebounds im Schnitt in einem Kader, in dem einige Scorer vorhanden sind? Sie sollten alles daran setzen ihn zu halten und er könnte in den Playoffs explodieren.

Brooklyn Nets

So, nun haltet die Lachmuskeln fest: wenn es einen Außenseiter gibt auf den Titel, auf den sich eine Wette lohnt, dann sind es die Nets! Es gibt mehrere Gründe dafür.

  • Bis auf den schwerwiegenden Ausfall von Lopez sind alle wieder dabei.
  • Sie haben einen unglaublich tiefen Kader.
  • Kein Team hat aktuell so viel Playoff Erfahrung im Kader.
  • KG hat Reserven zum Aufdrehen, eben so wie Paul Pierce.
  • Jason Kidd ist ein viel besserer Trainer als die meisten glauben.
  • Sie haben extrem viele Spieler, die „on fire“ sein können und ein Spiel entscheiden können.

Zuerst das Thema Jason Kidd. Er hat das Wichtigste in diesem Team erkannt und das ist: Williams ist kein Leader. Charakterlich nicht und beim Ballvortrag auch nicht. Also nahm er ihm den Ball weg und gab ihn immer mehr an Livingston, der wichtiger und wichtiger wird und so langsam wieder stark wird nach eines der ekelhaftesten Knieverletzungen, die wir je im TV sahen (youtube anwerfen!).

Explosionsgefahr! Natürlich sind hier in erster Linie Spieler wie Joe Johnson zu nennen, der eine sehr starke Saison spielt. Auch ein Paul Pierce kann jeder Zeit explodieren, aber das Extreme bei den Nets ist: da ist noch die zweite Reihe. Teletovic hat sich zu einer starken Ergänzung entwickeln und obwohl er vor allem an der Dreierlinie Amok läuft, kann er Rebounden, springen und sogar solide verteidigen. Sitzt sein Wurf, dann ist er von der 3-er Linie nicht zu stoppen.

Tipp

Für mich haben sich die Nets klar unter Wert verlauft und sie haben in der Regular Season am Ende auch Toronto mal gezeigt was sie können. Sie sind für mich Favorit in dieser Serie. Die Bank ist um ein Vielfaches besser als die der Raptors.

Tipp: Sieg Brooklyn Nets – 2,25 bet365

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen