Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

Tipp: Cleveland Cavaliers

Für die Cavs lief es zuletzt nicht besonders gut und vor allem Kevin Love und LeBron James werden sich nach den zuletzt schwachen Leistungen an der Ehre gepackt fühlen und wieder bessere Leistungen zeigen wollen. Zwar wird die Eingewöhnung von Thomas noch etwas Zeit brauchen, trotzdem kann LeBron problemlos ein paar Gänge hochschalten. Bei den Raptors ist die Personalsituation unklar und im Spiel gegen die Heat kassierten sie die nach langer Zeit mal wieder ein Heimniederlage. Letztlich denke ich, dass die Lowry-Verletzung (selbst wenn er spielen kann), aber ein extremer Nachteil ist und so sehe ich die Vorteile bei den Cavs, die endlich wieder in die Spur finden wollen. Der Tipp sollte daher auf die Cavs gehen.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,58
200% bis 50€

 

NBA – Toronto Raptors (28-11) vs Cleveland Cavaliers (26-14)

Die Toronto Raptors und die Cleveland Cavaliers gehören seit Jahren zu den Top Teams der Eastern Conference und haben schon einige heiße Duelle hinter sich. Zumindest in den Playoffs waren es aber immer die Cavs, die sich durchsetzen konnten, obwohl die Raptors in der regulären häufig den konstanteren Eindruck hinterließen. Auch in dieser Saison stehen sie etwas besser dar, was sie jedoch nicht automatisch zum Favoriten macht.

Für die Raptors wäre ein Sieg aber sicherlich wichtig um ein weiteres Selbstvertrauen zu tanken. Zwei Tage nach dem Duell gegen die Cavs spielen sie nämlich gegen die Golden State Warriors und eine weitere Woche später gegen die San Antonio Spurs. Es werden also durchaus wichtige Tage für die Mannschaft von Coach Dwane Casey, die sich insgesamt aber in recht guter Form befindet.

Leider ging jedoch das letzte Spiel gegen die Miami Heat mit 89-90 verloren. DeMar DeRozan brachte die Raptors wenige Sekunden vor dem Ende in Führung, doch die Heat schlugen noch einmal zurück und entschieden das Spiel für sich. Toronto musste dabei über das gesamte Spiel ohne Kyle Lowry auskommen, da dieser sich gegen Brooklyn im Spiel zuvor verletzte. Zudem fiel auch Serge Ibaka in den Schlussminuten aus, da er während des Spiels mit James Johnson aneinander geriet und Beide disqualifiziert wurden.

Ob Ibaka eine Sperre bekommt und ob Kyle Lowry fehlen wird, ist noch unklar, doch so oder so werden sich die Raptors Chancen ausmalen, da sie sich in dieser Saison etwas vielseitiger präsentierten als in den vergangenen Jahren. Zudem gewannen sie vor der Pleite gegen die Heat fünf Partien in Folge und könnten ihren Vorsprung auf die Cavs mit einem Erfolg im heutigen Spiel ein wenig ausbauen.

Auf der anderen Seite stehen die Cavs, bei denen sich die Personalprobleme zuletzt etwas entspannte. Isaiah Thomas gab sein langersehntes Comeback und auch Derrick Rose gab bekannt, dass er in den kommenden Tagen oder Wochen sein Comeback geben will. Thomas Leistungen waren allerdings überschaubar. Nach 17 Punkten im Debüt und einer darauffolgenden Pause erzielte er in den beiden folgenden Spielen 19 und 9 Punkte und die Cavs gewannen zwei der drei Spiele in denen Thomas mitspielte.

Insgesamt ist die Form der Cavs aber nicht ganz so gut. Sechs der letzten neun Spiele gingen verloren und dabei hatte man sowohl defensiv, als auch offensiv immer mal wieder Probleme. Vor allem das letzte Spiel gegen die Minnesota Timberwolves lief überhaupt nicht gut, verloren die Cavs mit 99-127. LeBron James erlebte dabei sicherlich einer seiner schlechtesten Spiele seiner Profilaufbahn, erzielte er nur 10 Punkte und die Wolves erspielten sich in der Zeit in der er auf dem Feld stand eine Führung von 39 Punkten.

Doch neben LeBron war auch Kevin Love mal wieder eine Enttäuschung. 3 Punkte und 2 Rebounds waren sicher zu wenig in den 21 Minuten gegen sein Ex-Team. Bereits im Spiel gegen Boston legte Love ähnliche Werte auf (2 Punkte, 5 Rebounds in 21 Minuten) und auch dieses Spiel verloren die Cavs. So sind es neben den Teamproblemen und der Eingewöhnungszeit von Thomas also auch individuelle Probleme, die den Cavs derzeit Schwierigkeiten bereiten.

Immerhin gibt es keine neuen Ausfälle und es fehlen nur Rose und Shumpert. Auf Seiten der Raptors sind Lowry und Ibaka fraglich.

Player to watch: LeBron James

Wenn man eines über LeBron sagen kann, dann wohl, dass er einer der konstantesten Spieler ist und nach schwachen Leistungen häufig zurückschlägt. Zudem ist er dafür bekannt, vor allen in Topspielen überzeugen zu können und so darf man auch heute damit rechnen, dass er sich verbessert zeigt und seinen Schnitt mit 27 Punkten erreichen wird.

 

Liveticker und Statistiken