french open 2013Tommy Haas – Novak Djokovic, der Deutsche hat die Ehre, in seinem mittlerweile dritten Frühling, Novak Djokovic auf dem Centre Court herauszufordern. Noch nie gelang es Haas bis ins Vierteflinale bei den French Open vorzustoßen. Nach seinen zuletzt gezeigten Leistungen, sollte dies jedoch niemanden mehr verwundern.

Den „Djoker“ hat man im Gegensatz zu Haas im Viertelfinale erwartet. Djokovic sagte vor der Saison, dass die French Open der Höhepunkt in seinem Tenniskalender 2013 sind. Dies ist durchaus zu verstehen, denn die French Open sind das einzige Grand Slam welches der Serbe bisher noch nicht gewinnen konnte.

Im direkten Vergleich der beiden führt Djokovic mit fünf zu drei. Beim letzten Aufeinandertreffen der beiden in Miami diesen Jahres hatte aber Haas klar die Oberhand. Kann er diesen Erfolg in Frankreich wiederholen?

Tommy Haas

Der mittlerweile 35jährige wird immer besser. Haas ist inzwischen die Nummer vierzehn der Tenniswelt. Im Jahr 2010 stand seine Karriere noch kurz vor dem Aus, was Haas aber seit einiger Zeit auf den Platz bringt, kann man nicht hoch genug bewerten.

Selbst Spieler wie Nadal oder Djokovic zollen dem Deutschen Respekt. Haas ist fit wie niemals zuvor aber noch wichtiger, in letzter Zeit von Verletzungen verschont geblieben. Sein Spielstil ist sehr abwechslungsreich und es ist eine Freude ihm zuzuschauen.

In diesem Jahr holte Haas bisher einen Titel. Beim Finale in München bezwang er seinen Rivalen Kohlschreiber. Darüber hinaus kam er bis in Halbfinale in Delray Beach und dem Masters in Miami.

Bei den French Open zeigte er im Spiel gegen den Aufschlagriesen Isner alles was diesen Sport ausmacht. In einem Thriller behielt er mit dem 10:8 im fünften Satz die Oberhand.

Novak Djokovic

Für Djokovic geht es bei den French Open nur um den Sieg. Obwohl Djokovic nicht unbedingt als Sandplatzspieler bekannt ist, will er diesen Titel unbedingt. In diesem Jahr gelangen Djokovic bereits drei Turniersiege.

Er gewann die Australian Open und in Dubai. Beim Sandplatz Masters in Monte Carlo gelang ihm sogar ein Sieg über den unbestrittenen König des Sandes, Nadal.

Djokovic verlor nur vier Spiele im Jahr 2013. Für einen Mann seiner Klasse ist das schon fast zuviel. Haas sollte nur eine Zwischenstation auf dem Weg zum Titel darstellen.

Tommy Haas – Novak Djokovic Form

Tommy Haas ist nicht gerade als Sandplatz König bekannt, von daher verwundern die Resultate bei den Masters in Rom und Madrid kaum. Hier ins Viertelfinale einzuziehen ist bereits ein absoluter Erfolg. Alles was jetzt noch dazu kommt, wäre ein Bonus.

Nimmt man die Form der letzten Wochen, erkennt man bei Djokovic einen leichten Abwärtstrend. Beim Masters in Madrid kam das schnelle Ende gegen den Bulgaren Dimitrov. Beim darauffolgenden Turnier in Rom kam er immerhin bis ins Viertelfinale, wo er Berdych unterlag.

Tommy Haas – Novak Djokovic Tipp

Mein Herz sagt, tippt auf Haas. Mein Kopf aber sagt, nimm den „Djoker“. So sehr ich es Haas auch gönnen würde, ich glaube nicht an eine Überraschung. Er wird allerdings nicht ohne großen Kampf untergehen und ich traue ihm durchaus zu, mindestens einen Satz zu gewinnen.

Tipp: Über 3.5 Sätze im Match – 2,30 Tipico

bonus