Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

Im Viertelfinale des ATP500-Traditionsturniers von Rotterdam (seit 1974 durchgehend im ATP Tour-Kalender) treffen mit dem 31-jährigen Berdych und dem 27-jährigen Klizan zwei Spieler aufeinander, über die in den vergangenen drei Jahren der Turniersieg führte. Während der Tscheche 2014 den Sieg holte und im Jahr darauf ins Finale gelang, ist der Slowake heuer als Titelverteidiger (Sieg über den Franzosen Gael Monils 2016) am Start. Angesichts dieser Umstände trifft der oft viel zitierte Begriff „vorweggenommenes Finale“, zumindest für dieses Turnier, hier wahrlich den Nagel auf den Kopf.

Tomas Berdych

Mit einem 7:6 (4), 6:1 Erfolg über den Franzosen Richard Gasquet (Weltranglistenplatz 19) hat sich die Nummer 13 im ATP-Ranking für die Runde der letzten acht qualifiziert. „Es waren zwei sehr unterschiedliche Sätze“, sagte Berdych nach dem Match, der im ersten Satz mit 1:3 zurücklag. „Ab dem zweiten Satz habe ich mehr Druck aufgebaut und mehr ans Netz gegangen. Richard hat das gespürt und mir einige Chancen gegeben. Das frühe Break hat mir dann sehr geholfen, ab dann lief es von selbst. Es war ein gutes Spiel für mich heute“, so der Tscheche.

Der Antritt bei einem seiner Lieblingsturnier ist für Tomas Berdych der dritte in diesem Kalenderjahr und der erste seit seinem Ausscheiden in der dritten Runde bei den Australian Open gegen den späteren Sieger Roger Federer. Mit 7:2 ist die Matchbilanz 2017 von Berdych eindeutig positiv.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,23
€150

Martin Klizan

Der 27-jährige Titelverteidiger, der als Nummer 73 in der Weltrangliste geführt wird, musste gegen den Deutschen Philipp Kohlschreiber (ATP-Ranking 33) über die volle Distanz von drei Sätzen gehen, um sich das Ticket für das Viertelfinale zu sichern. Im entscheidenden Satz war der Slowake aber dann souverän und ging mit 6:7 (5), 6:4, 6:1 als Sieger vom Platz.

Damit setzt der Slowake den positiven Trend der letzten Wochen fort. Im Turnier zuvor in Sofia, gelangen ihm nach sehr langer Zeit wieder Siege auf der ATP-Tour. Seit dem Aus in der zweiten Runde von Umag im Juli 2016 hatte der Slowake neun Niederlagen in Folge auf ATP-Tour-Level kassiert.

Allerdings war die neunte eine äußerst knappe Angelegenheit: in der ersten Runde der Australian Open verlangte Klizan dem Schweizer Stan Wawrinka alles ab und gab sich erst nach fünf Sätzen geschlagen. Irgendwie dürfte dies „Klizko“ Selbstvertrauen gegeben haben, was zu einer aktuell ausgeglichenen Matchbilanz 2017 (5:5) geführt hat.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
4,80
100€

Tipps und Prognosen

Dreimal sind Berdych und Klizan auf ATP-Level aufeinandergetroffen, dreimal hieß der Sieger Tomas Berdych. Das letzte Aufeinandertreffen fand im Halbfinale von Peking 2014 auf Hartcourt statt. Aber nicht nur aus statistischer Sicht ist Berdych als Favorit zu sehen. Im aktuellen Turnier ist der Tscheche noch ohne Satzverlust, während Klizan bei seinen bisherigen Aufritten in Rotterdam 2017 über die volle Distanz gehen musste. In Sachen Sportwetten lautet der Tipp Games Handicap Tomas Berdych -4, worauf Marathon Bet eine Quote von 1,97 gibt.

Tipp: Games Handicap Tomas Berdych -4 Quote 1,85 Betway (super 200€ Bonus)

Anbieter
Bonus
Link
betway bonus

100%-€200

6xBonus

Quote:1,75

Liveticker Berdych – Klizan