Nach einer ziemlich eindeutigen 2-0 Niederlage gegen Team Secret in der ersten Runde des Upper Bracket findet sich Team Liquid nun im Lower Bracket wieder und muss sich gegen TNC Predator behaupten, wenn sie im Turnier bleiben wollen.

Für Team Liquid ist das Lower Bracket keinesfalls Neuland – selbst bei ihrem Sieg der International 2017 fand sich das Team um den deutschen Kapitän Kuro „KuroKy“ Salehi Takhasomi schon nach der ersten Runde des Upper Brackets nach einer Niederlage gegen Invictus Gaming im Lower Bracket wieder, um sich von dort aus den Weg zur Trophäe und über 10 Millionen Dollar Preisgeld für das Team zu erkämpfen.

Ob sich dergleichen in der aktuellen Chongqing Major wiederholt, bleibt fraglich. Angereist ohne ihren Star-Spieler Amer „Miracle-“ Al-Barkawi ging Liquid schon mit einem kleinen Fragezeichen in das Turnier, mit dem ehemaligen TI-Champion Chu „shadow“ Zeyu schien aber eine würdige Vertretung gefunden worden zu sein – immerhin ging Liquid mit vier Siegen und nur einer Niederlage (gegen The Pango, Liquid gewann die Serie 2-1) aus der Gruppenphase, darunter auch ein überzeugendes 2-0 gegen Vici Gaming.

Dem ersten großen Test im Upper Bracket, Team Secret, war Liquid jedoch nicht gewachsen, und es zeigten sich auch Verständigungsprobleme im Team – der Chinese shadow spricht anscheinend kaum Englisch.

Zumindest die erste Hürde im Lower Bracket sollte Team Liquid jedoch nicht allzu schwer fallen, auch wenn TNC Predator nicht unterschätzt werden sollte.

Die Phillipinos um Kapitän Michael „ninjaboogie“ Ross Jr. gingen als Dritter der Gruppe A (hinter EHOME und Virtus.Pro) in die erste Runde des Lower Brackets, wo sie sich im Best-Of-1 überzeugend gegen Team Aster behaupten konnten – unter anderem Dank eines unglaublichen Tinkers von TNC Predators Midlaner, „Armel“ Paul Tabios, sowie einem mehr als soliden Morphling des Carry-Spielers Kim „Gabbi“ Villafuerte, der das ganze mit einer „Rampage“ krönend abschloss (5 Kills in kurzer Zeit durch einen einzelnen Spieler, in der Regel das gesamte gegnerische Team).

Das Team zeigt eine Menge Talent und konnte zuletzt sogar Virtus.Pro ein Spiel abnehmen (Armel spielte einen starken Kunkka im ersten Spiel, Virtus.Pro gewann die nächsten beiden Spiele und die Serie relativ problemlos).

Gut möglich, dass das auch gegen ein unkoordiniertes Team Liquid möglich ist – für einen Sieg im Best-Of-3 wird es wahrscheinlich nicht reichen.

Tipp

Ein Major-Sieg in Chongqing steht für Team Liquid im Moment in ziemlicher Ferne, und auch die nächste Begegnung mit einem der „großen“ Teams wird mehr als spannend – TNC Predator gehört jedoch (noch?) nicht dazu und spielt mindestens eine Liga unterhalb des Teams von Kuroky, deshalb lautet unser Tipp: Sieg für Team Liquid.

Unser Tipp: Sieg Team Liquid

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,45
150€

 

Team Liquid

Nach überzeugender Gruppenphase mit Siegen gegen The Pango und Vici Gaming – unter anderem mit einer überragenden Phantom Assassin von Chu „shadow“ Zeyu, dem ehemaligen Wings Spieler und TI-Sieger, der aktuell für Liquids Star Amer „Miracle-“ Al-Barkawi einspringt, der aus unbekannten Gründen nicht an der Major teilnimmt, geht es jetzt um's bittere Überleben für Team Liquid – im Lower Bracket bedeutet die nächste Niederlage das Ende der Reise.

In der 2-0 Schlappe gegen Team Secret ließ sich nur wenig von Liquids Klasse erahnen, und Probleme mit der Kommunikation wurden deutlich – Strategien werden dem Chinesen shadow anscheinend mithilfe von Zeichensprache übermittelt.

Das individuelle Können jedes einzelnen Spielers steht außer Frage, aber selbst ein Ersatzspieler unter normalen Umständen stellt immer eine enorme Herausforderung für ein Team dar, schließlich muss sich das Team auf einen vielleicht komplett anderen Spielstil einstellen. Besonders bei einem Team wie Liquid dürfte das die Dinge ganz schön auf den Kopf stellen, immerhin spielt das Team um Kuroky nun seit über zwei Jahren in unveränderter Aufstellung zusammen.

Zweifelsohne wird Kuro einen Weg finden, aus der Schwierigkeit des Spielens mit Stand-In eine Möglichkeit zu machen, und neue Motivation oder frische Strategien für sein Team zu finden.

Die Spieler: Lasse Aukusti „MATUMBAMAN“ Urpalainen; Ivan Borislavov „MinD_ContRoL“ Ivanov; Maroun „GH“ Merhej; Kuro „KuroKy“ Salehi Takhasomi; Stand-In: Chu „shadow“ Zeyu (für Amer „Miracle-“ Al-Barkawi)

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,45
150€

 

TNC Predator

Das philippinische Team gilt schon seit Jahren als eines der besten Teams aus Südostasien, und stellt dies regelmäßig in den regionalen Qualifiern unter Beweis. Auch auf internationaler Ebene hat sich das Team schon lange einen Namen gemacht, und ist seit 2016 regelmäßiger Teilnehmer der Internationals (die bisher beste Platzierung war ein 7./8. Platz in der International 2016, unterstützt durch den Amerikaner Jimmy „DeMoN“ Ho).

Zuletzt fand sich TNC Predator leider eher selten aufgrund ihres Könnens in den Schlagzeilen – das große Thema der letzten Wochen und Monate waren die Kontroversen um den ehemaligen Offlaner des Teams, Carlo „Kuku“ Palad, der rassistische Äußerungen während seiner öffentlichen Spiele abgelassen hatte – letztendlich verließ Kuku das Team, ersetzt wurde er durch Ryo „ryOyr“ Hasegawa, der schon vorher für TNC gespielt hatte.

Unter der Führung von Michael „ninjaboogie“ Ross Jr. zeigen die Philippiner jedoch Spiel für Spiel ihr Talent und lassen die negativen Schlagzeilen schon bald in Vergessenheit geraten.

Die Spieler: Kim „Gabbi“ Villafuerte; Armel Paul „Armel“ Tabios; Ryo „ryOyr“ Hasegawa; Timothy John „Tims“ Randrup; Michael „ninjaboogie“ Ross Jr.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,62
-
18+, AGBs gelten

Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.
 

Die Runde 2 der Chongqing Major zwischen Team Liquid und TNC Predator im Live Stream?

Die Spiele der Chongqing Major werden auf Twitch übertragen, der offizielle englische Stream befindet sich hier: https://www.twitch.tv/dotastarladder_en