Zehn Jahre und knapp 50 Weltranglistenplätze trennen die beiden US Amerikaner Sam Querrey und Taylor Fritz. Während Altmeister Querrey seinen zweiten Frühling durchlebt befindet sich der 18- jährige Newcomer Fritz auf der Überholspur.

Taylor Fritz - Sam Querrey 26.02.2016 Tipp ATP Acapulco Tipp

Aktuelle Form Taylor Fritz

Das Talent von Fritz kommt nicht aus heiterem Himmel – beide Eltern spielten professionell Tennis, seine Mutter schaffte es gar in die Top 10. Der kometenhafte Aufstieg zeichnete sich bereits auf der Junior Tour ab – wo er 2015 im French Open Finale steht und mit den US Open Junior Titel seinen bislang größten Erfolg feiert. Nach drei Titeln auf der Challenger Tour übersteht er die Australien Open Quali und muss sich dort im Hauptfeld gegen seinen angeschlagenen Landsmann Jack Sock im 5. Satz geschlagen geben.

In Memphis bekommt der Youngster eine Wildcard und wird mit seiner Finalteilnahme der jüngste Amerikaner (seit Michael Chang 1989), der ein ATP Finale erreichte. In Acapulco muss er sich aufgrund des aktuell schwierigen Rankings durch die Qualifikation spielen und schlägt dort im 1/16 Finale mit Chardy (Nummer 30 in der ATP Rangliste) einen absoluten Topmann.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,10
300%

Aktuelle Form Sam Querrey

Ruhig ist es geworden um den sympathischen US Boy – zumindest sportlich. Nach öffentlichen Aufrufen 2015 er wolle endlich eine Frau fürs Leben kennen lernen meldet sich Querrey vergangene Woche mit dem Titel in Delray Beach zurück. Auf diesen Titel musste Querrey allerdings vier Jahre warten (2012 Sieg in Los Angeles – ebenfalls auf Hartplatz). In den letzten Saisonen hatte der 28-jährige immer wieder mit Rückenproblemen zu kämpfen und verletzungsfrei konnte er kaum sein Können abrufen.

Nach einem Top 20 Ranking 2012 rutscht er zwischenzeitlich auf Rang 82 ab –  nicht zuletzt dank seines Aufschlages konnte er sich zuletzt wieder in die Top 50 spielen. Nach den Australien Open gewinnt er 8/9 Begegnungen und bestätigt vergangene Nacht seine aufsteigende Form mit einem Sieg gegen die Nummer 6 der Welt Kei Nishikori.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,75
300%

Fazit und Tipp

Fritz hat ein angeborenes Talent und ist die große Hoffnung im US Tennis. Geht seine Karriere im gleichen Tempo weiter muss man kein Prophet sein ums sagen zu können, dass er  der lange von den Amerikanern herbei ersehnte Top 10 Spieler werden kann. Vorausgesetzt er bleibt vom Verletzungspech verschont könnte hier sogar noch mehr möglich sein. Vom Spielstil sind beide Spieler nahezu ident: Großgewachsene Rechtshänder mit beidhändiger Rückhand und gutem Service. Dennoch hat Querrey NOCH die Nase vorne.

Er hat die leicht bessere Aufschlagquote und mit seiner Unbekümmertheit im Returnspiel den Vorteil, dass er aus jeder Platzposition einen direkten Winner spielen kann. Mit dem Sieg gegen Nishikori hat er die Weichen in der unteren Tabellenhälfte auf einen weiteren Titel gestellt. Für Fritz spricht – so komisch es klingt – die Unerfahrenheit.

Er muss nicht allzuviel nachdenken, einfach auf den Platz gehen und im Idealfall einen weiteren Sieg einfahren. Allerdings ist das gegen Landsmänner nicht immer ganz so leicht – in 2016 hatte er bereits in 2/3 Spielen das Nachsehen (gegen Jack Sock bei den Australien Open und gegen Smyczek in der ersten Runde von Delray Beach.

Tipp: Sam Querrey Sieg – 1,75 BetVictor (nagelneuer Bonus, 10€ wetten, 40€ bekommen. 400% Bonus!)

Anbieter
Bonus
Link
betvictor bonus
300%