Der unbesiegte Jiu-Jitsu-Spezialist Kron Gracie steht kurz davor, seinen zweiten Kampf im Oktagon zu bestreiten, er trifft im Co-Main Event von UFC Fight Night: Jedrzejczyk vs Waterson auf den Veteranen Cub Swanson. Die auch als UFC on ESPN+ 19 beworbene Veranstaltung findet in der Nacht von Samstag, den 12. Oktober, auf Sonntag in der Amalie Arena in Tampa, Florida, statt. Der Hauptkampf ist ein Kampf im Strohgewicht zwischen der ehemaligen Titelträgerin Joanna Jedrzejczyk und “Karate Hottie“ Michelle Waterson.

Am Samstag werden die Swanson und Gracie im Oktagon aufeinandertreffen und es wird spannend zu sehen, welcher der beiden Kämpfer sich am Ende als Sieger von den Fans feiern lassen wird. Hier finden Sie alle UFC/MMA-Wetten auf Wettbonus.

Cub Swanson vs Kron Gracie

Alle fünf bisherigen Siege von Gracie wurden durch Submission erzielt und er wird versuchen, Swanson im Oktober zu seinem nächsten Opfer zu machen.

Jeder MMA-Kämpfer mit dem berühmten Namen Gracie wird immer Interesse hervorrufen. Das gilt wohl noch in größerem Maße für Kron Gracie, was daran liegt, dass er der Sohn von Rickson Gracie ist, der bei vielen als der größte Kämpfer gilt, den die Familie jemals hervorgebracht hat. In der Hoffnung, aus dem übermächtigen Schatten seines Vaters herauszutreten, wird Kron diesen Samstag gegen Cub Swanson im Co-Main Event von UFC on ESPN+ 19 in Tampa antreten.

Die UFC muss Kron wirklich hoch einschätzen, denn in den meisten Fällen wäre es ein absoluter Wahnsinn, einen Kämpfer mit nur fünf professionellen Kämpfen gegen jemanden wie Cub einzusetzen. Swanson ist ein Veteran mit 22 WEC/UFC-Kämpfen und ein MMA-Kämpfer, der sich mit Größen wie Jose Aldo, Chad Mendes, Ricardo Lamas, Dustin Poirier, Frankie Edgar, Max Holloway, Doo Ho Choi, Moicano Carneiro und Brian Ortega gemessen hat. Der 35-Jährige kämpft schon so lange auf dem höchsten Level des Sports, dass er einige der oben genannten Kämpfer zweimal getroffen hat, in einigen Fällen im Abstand von vielen Jahren.

Tipp

Swanson hat in letzter Zeit jedoch schwere Zeiten hinter sich und verlor viermal hintereinander. Ich kann ihm die Niederlagen gegen Ortega, Edgar und Moicano verzeihen, aber zuletzt verlor er eine enge Entscheidung gegen Shane Burgos, was für mich darauf hindeutet, dass der frühere Titelkandidat sich auf dem Weg nach unten befindet.

Gracie hat ein sehr erfolgreiches UFC-Debüt hingelegt, er benötigte nur etwa zwei Minuten, um den UFC-Veteranen Alex Caceres zu besiegen. Zuvor erzielte er 2016 einen weiteren beeindruckenden Submissionsieg über den angesehenen Tatsuya Kawajiri. Der 31-Jährige verfügt fraglos über außergewöhnliche Grappling-Fähigkeiten (sein Vater ist einer der wenigen Männer auf dem Planeten, der in BJJ einen roten Gürtel trägt), aber besitzt er auch die Allround-Fähigkeiten, um ein legitimer UFC-Anwärter zu sein?

Sieben der elf Profi-Niederlagen von Swanson wurden durch Aufgabe erzielt. Dies ist kein guter Wert, wenn man sich darauf vorbereitet, mit einem Kämpfer mit dem Nachnamen Gracie ins Oktagon zu treten. 

Wie alle in seiner Familie ist Kron ein großartiger Grappler, der im brasilianischen Jiu-Jitsu unter seinem legendären Vater Rickson Gracie einen schwarzen Gürtel trägt. Und er ist auch nicht irgendein Schwarzgurt – Kron gewann 2013 das prestigeträchtige ADCC-Turnier und hat einige der besten Grappler der Welt besiegt, von Gary Tonon bis Otavio Souza.

Es ist aber nicht so, dass Kron ein steifer Standkämpfer ist, wie es einige seiner Verwandten waren, als sie in der UFC kämpften. Krons Boxen sieht ziemlich gut aus, er hat einen soliden Jab und obwohl er in naher Zukunft nicht mit einem professionellen Kickboxer verwechselt wird, hat er Tatsuya Kawajiri einige Probleme auf den Füßen zugefügt, bevor er ihn in ihrem Kampf 2016 durch Rear Naked Choke besiegte.

Swanson hingegen wurde in letzter Zeit von Brian Ortega und Renato Moicano zur Aufgabe gezwungen. Beide Männer sind selbst gute Grappler, aber keiner ist auf dem gleichen Niveau wie Kron Gracie.

Daher denke ich, dass wir hier eine weitere Niederlage Swansons sehen werden, wenn Kron Gracie ihn zu Boden bringt und sich dort zur Submission hinarbeitet.

Unser Tipp: Sieg für Kron Gracie durch Aufgabe Swansons; beste Wettquote bei William Hill mit 1,67

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,67
€100

Cub Swanson

Cub Swanson (25-11) befindet sich derzeit auf der größten Pechsträhne seiner 15-jährigen MMA-Karriere. Swanson verlor gegen Brian Ortega, Frankie Edgar und Renato Moicano vor seiner letzten Niederlage gegen Shane Burgos bei UFC Fight Night: Iaquinta vs Cowboy.

Obwohl Swanson sich in einer schwierigen Zeit seiner Karriere befindet, ist er als Kämpfer bekannt, der mit fünf Fight of the Night-Awards in der UFC und insgesamt acht unter dem Zuffa-Banner alles für die Fans aufs Spiel setzt. Swansons elf Jahre unter dem Zuffa-Banner könnten dennoch in Gefahr sein, wenn er seinen fünften Kampf in Folge gegen den MMA-Neuling Kron Gracie verliert.

Swanson (25-11) befindet sich in einer Krise in seiner Karriere, eine Serie von vier Niederlagen sah den früheren Top-10-Kämpfer aus den offiziellen UFC-Rankings verschwinden. Der 35-Jährige, der früher im Federgewicht einer der Top-Konkurrenten war, hat zuletzt bei UFC Fight Night: Iaquinta vs Cowboy gegen Shane Burgos eine Niederlage durch Split-Decision hinnehmen müssen.

Seine anderen Niederlagen waren gegen Renato Moicano, Frankie Edgar und Brian Ortega. Swansons letzter Sieg war im April 2017, als er eine Fünf-Runden-Entscheidung über Artem Lobov gewann, um eine Siegesserie von vier Kämpfen zu erreichen, bevor er dann genauso oft verlor.

Cub Swanson ist ein Schwarzgurt im brasilianischen Jiu-Jitsu, hat aber vor 15 Jahren wegen Kron Gracie das Training im reinen BJJ aufgegeben. Der spätere UFC-Federgewichtskämpfer schlug mehr als 50 andere in seiner Gewichtsklasse im Brazilian Jiu-Jitsu, um 2003 mit 20 Jahren die Panamerikanischen Spiele als Blaugurt zu gewinnen.

Sichern Sie sich jetzt €100 Wettbonus bei WIlliam Hill!

Anbieter
Bonus
Link
williamhill erfahrungen
€100

Beim nächsten Turnier, den US Open, trat Swanson gegen Gracie an, dessen Familie weithin dafür bekannt ist, dass sie den brasilianischen Jiu-Jitsu-Kampfstil auf der ganzen Welt entwickelt und bekannt gemacht hat. Gracie ist der Enkel des Kampfsportpioniers Hélio Gracie, Sohn der Jiu-Jitsu-Legende Rickson Gracie und Neffe des UFC Hall of Famers Royce Gracie.

Swanson bemerkte deutlich, dass die Schiedsrichter bei dem Match der US Open, bei dem er 2:3 verlor, zugunsten von Gracie entschieden hatten.  Jahre später glaubt er immer noch, dass Gracie wegen seines Nachnamens von den Schiedsrichtern bevorzugt behandelt wurde.

Swanson war so bitter darüber, dass er aufhörte, Jiu-Jitsu zu trainieren und 2004 zu einer professionellen MMA-Karriere überging. Nach all den Jahren wird Swanson nun endlich einen Rückkampf bekommen. Der UFC-Veteran wird am 12. Oktober in Tampa, Florida, erneut gegen Gracie kämpfen, diesmal jedoch im Oktagon als Co-Main Event von Fight Night 161 auf ESPN+.

Dieser Kampf ist für Swanson von entscheidender Bedeutung, da er wie bereits erwähnt eine Pechsträhne von vier Niederlagen über eine Zeitspanne von eineinhalb Jahren hinter sich hat.

Begonnen hat alles mit einem Guillotine-Choke von Brian Ortega, gefolgt von einer Niederlage durch Punkteentscheid gegen Frankie Edgar, einem Rear Naked Choke in der ersten Runde durch Renato Moicano und der Split-Decision gegen Shane Burgos.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,67
€100

Kron Gracie

Obwohl Gracie formal ein „Newcomer“ im MMA sein mag, ist dies ein Begriff, der für ein Mitglied der legendären Gracie-Familie schwer anzuwenden ist. Kron Gracie kennt sich im Mixed Martial Arts aus, da der Sohn der Jiu-Jitsu-Legende Rickson Gracie vor dem Sprung zum MMA eine lange Grappling-Karriere hinter sich hatte.

Gracie ist sowohl im Judo als auch im brasilianischen Jiu-Jitsu ein schwarzer Gürtel und alle fünf seiner Siege wurden durch Aufgabe erzielt, einschließlich seines UFC-Debüts gegen Alex Caceres bei UFC on ESPN: Ngannou vs Velasquez.

Trotz seines Alters von bereits 31 Jahren hat der rasant aufsteigende Brasilianer nur 5 Kämpfe bestritten. Er kämpfte vor allem in der japanischen Promotion Rizin, bevor er im Februar sein UFC-Debüt gab. Alle 5 seiner Kämpfe endeten mit frühen Siegen, darunter ein Fight of the Night gegen Alex Caceres in seinem UFC-Debüt.

Kron stürmte Anfang dieses Jahres die UFC-Szene beim ersten Event der Organisation auf dem Sender ESPN und besiegte Alex Caceres bereits in der ersten Runde durch Rear Naked Choke. Zuvor gewann Gracie drei Kämpfe unter dem Banner von Rizin und besiegte dabei bekannte Kämpfer wie Tatsuya Kawajiri und Hideo Tokoro. Es ist keine Überraschung, dass alle fünf Siege von Gracie durch Submission erfolgten.

Seine nächste Herausforderung verspricht seine bisher größte zu sein, da Swanson einer der erfahrensten Kämpfer in der ganzen UFC ist. Er hat an 36 Profikämpfen teilgenommen und das Oktagon mit einem Who-is-Who an Stars wie Frankie Edgar, Brian Ortega, Jose Aldo und Max Holloway geteilt, um nur einige zu nennen.

In den letzten Jahren lief es für Cub jedoch nicht so gut, da er seine letzten vier Kämpfe seit 2017 verlor und damit die längste Serie an Niederlagen in seiner Karriere erleidet. Jetzt wird der frühere WEC-Star versuchen, wieder auf die Erfolgsspur zurückzufinden, indem er einen der vielversprechendsten Kämpfer im Federgewicht besiegt.

Gracie (5-0) feierte im Februar sein UFC-Debüt und besiegte Alex Caceres in nur zwei Minuten durch Aufgabe. Alle seine professionellen MMA-Siege wurden durch Aufgabe des Gegners erzielt, so auch gegen die japanische MMA-Legende Tatsuya Kawajiri im Jahr 2016, wie gegen Caceres durch Rear Naked Choke. Der überaus erfolgreiche Jiu-Jitsu-Star ist der Sohn des großen Rickson Gracie.