Swansea – Chelsea, wer von beiden schafft es zurück in die Spur? Die Schwäne aus Wales sind seit drei Partien ohne Sieg. Das ist zwar nicht unbedingt das was sie sich dort vorstellen, doch Grund zur Sorge sehe ich bisher noch nicht. Swansea startete zwar sehr gut in diese Saison, doch wenn man ganz ehrlich ist, war ein Platz in der Europa League nicht unbedingt zu erwarten. Mit ihrem derzeitigen neunten Platz liegen sie schon eher dort, was der Leistungsstärke dieser Mannschaft entspricht.

Selbst für Chelsea reichte es nur zu einem Sieg aus den vergangenen drei Spielen. Selbst das 2:0 gegen Newcastle stand zumindest in der ersten Halbzeit auf der Kippe. Irgendwie ist ihnen die Leichtigkeit von zu Beginn der Saison abhandengekommen. Finden sie diese nun ausgerechnet in Wales zurück?

Swansea City

In dieser Woche drehte sich bei Swansea alles um den Verkauf von Wilfried Bony. Nach langem Kampf zog es den Angreifer aber nach Manchester ins Etihad. Die Lücke soll nun Bafetimbi Gomis schließen. Bisher ist er allerdings noch nicht groß in Erscheinung getreten, doch nun ist seine Chance. Von hinten drückt ebenfalls Nelson Oliveira in die Mannschaft.

Swansea ist in den vergangenen Wochen etwas aus dem Tritt geraten. Es gab unter anderem eine 1:4 Niederlage gegen Liverpool sowie zwei Remis gegen QPR und West Ham. Swansea hatte bisher vor allem Probleme gegen die Top Teams der Liga. Nun bietet sich eine weitere Gelegenheit zu zeigen, dass sie doch bestehen können.

Aufstellung Swansea

Vor dem Spiel gegen Chelsea muss der Trainer auf den verletzten Jefferson Montero verzichten. Ki befindet sich bei der Asienmeisterschaft und wird daher ebenfalls fehlen dazu kommt noch die Sperre von Shelvey.

Voraussichtliche Aufstellung: Fabianski – Richards, Fernández, Williams, Taylor – Carroll, Britton, Routledge, Sigurdsson, Dyer – Gomis

FC Chelsea

Nur gut, dass ich mich zur Halbzeit des Spiels zwischen Chelsea und Newcastle nicht in der Umkleidekabine der Blues befunden habe, denn ansonsten würde ich wohl jetzt an einem Hörsturz leiden. Jose Mourinho soll sehr lautstark auf seine schwächelnden Stars eingeredet haben, denn die erste Halbzeit war absolut nichts.

Seit Wochen kann man aber nun schon einen leichten Rückgang der Form bei den Westlondonern erkennen. Gerade bevor es in der Liga sowie Champions League in die entscheidende Phase geht ist das nicht unbedingt ein geeigneter Zeitpunkt. Wenn nicht gerade Eden Hazard einen Sahnetag erwischt, kommen aus dem Mittelfeld eindeutig zu wenige Impulse. Auch Diego Costa hat nicht mehr die Form von zu Beginn des Jahres.

Die Frage muss daher lauten ob wir uns nun Sorgen um Chelsea machen müssen? Ich denke eher nicht, denn die Premier League ist in diesem Jahr nicht sonderlich stark und auch der nächste Gegner in der Champions League, Paris St. Germain, befindet sich in einer kleinen Krise.

Aufstellung Chelsea

Mourinho wird wohl wieder Cahill den Vorzug in der Innenverteidigung geben. Im Tor erwarten wir auch diesmal Peter Cech, da Courtois noch mit seiner Verletzung zu kämpfen hat. Definitiv ausfallen wird César Azpilicueta. Für ihn sollte Luis die linke Abwehrseite übernehmen.

Aufstellung Chelsea

Voraussichtliche Aufstellung: Cech – Luis, Terry, Cahill, Ivanovic – Matic, Fabregas, Hazard, Oscar, Willian – Costa

Tipp

Auswärts hatte Chelsea zuletzt nicht viel zu lachen. Da gab es erst das 1:1 in Southampton gefolgt vom 3:5 an der White Hart Lane. Auch der Auftritt gegen Newcastle war alles andere als überzeugend. Swansea ist aber ebenfalls alles andere als in Bestform. Zudem haben sie ihren besten Angreifer verkauft und müssen sich wohl erst finden. Die Blues sollten stark genug sein, hier drei Punkte zu entführen. Es wird aber wieder wohl alles andere als eindeutig.

Tipp: Sieg FC Chelsea – 1.60 Titanbet (100€ Sonderbonus und KEINE Wettsteuer)

Titanbet BonusBonusLink
100€
Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken