Es ist unterhaltsam wenn ein ganzes Spiel zwischen zwei Premier League Mannschaften nur von dem Thema beherrscht wird was ein 34-jähriger Stürmer machen wird, der schon als Frührentner in der Major League Soccer in den USA tätig war. Die Rede ist natürlich vom einzigartigen Thierry Henry (ja, ich gehöre weiterhin zu seinen Fans, trotz der zu verurteilenden Aktion gegen Irland), der in der 68. Minute zum ersten Mal eingewechselt wurde und nur zehn Minuten später das einzige und damit entscheidende Tor gegen Leeds schoss und das so viele Jahre nachdem er seine große Liebe Arsenal zum ersten Mal verlassen hat. Nun aber zu den Fakten:

Swansea ist alles nur kein angenehmer Gegner. Die Waliser spielen mit unglaublich viel Einsatz und machen damit zahlreichen Teams große Kopfschmerzen. Gegen Arsenal kann man wieder auf beinahe den gesamten Kader zurückgreifen und hier gibt es einige talentierte Spieler wie einen Sinclair, der bei Swansea seine Chance genutzt hat sich zu etablieren. Die Abwehr ist überraschend stabil, aber man sieht immer wieder wie sie gegen wirklich starke Offensiven plötzlich einbricht.

Bei Arsenal gibt es wie immer sehr viele Ausfälle und dieses Mal scheint vor allem die Abwehr betroffen mit dem Wegfall von Thomas Vermaelen, Bacary Sagna, Kieran Gibbs, Carl Jenkinson und Andre Santos. Mertesacker ist ebenfalls angeschlagen, wobei er bislang keine wirkliche Hilfe war und sehr oft überfordert wirkte.  Was bleibt Arsenal also? Djourou wird sicherlich eine der Positionen besetzen und neben ihm wäre Koscielny gesetzt, da er eh zu den besten gehört. Wirklich schwächer wird es auf den anderen zwei Positionen, denn da müssen Squillaci und der 19-jährige Miquel ran. Beide wirkten schon gegen Leeds nicht wirklich stark.

Offensiv ist neben Gervinho nun auch Chamakh weg, der gegen Leeds eh wie ein Fremdkörper wirkte und wohl noch etwas Zeit nach seiner Verletzung braucht. Walcott, Van Persie und Henry sind jedoch ein Trio, das man nur schwer aufhalten kann.

Ich persönlich glaube an einen Sieg von Arsenal, aber als noch sicherer erscheint ein offensiver Schlagabtausch und viele Fehler der Abwehrreihen und somit viele Tore.

Tipp: Über 2,5 Tore – 2,00 titanbet

Voraussichtliche Aufstellung Swansea: Vorm – Caulker, Williams, Taylor, Rangel – Dyer, Allen, Orlandi, Routledge – Graham, Sinclair

Voraussichtliche Aufstellung Arsenal: Szczesny – Djourou, Koscielny, Squillaci, Miquel – Arteta, Ramsey, Song – Walcott, Van Persie, Henry