Nachdem mehr als erschreckenden Saisonauftakt der Werderaner bei den Bayern in München, wo man mit dem 6:0 eigentlich noch richtig gut bedient war, scheint es an der Weser an allen Ecken und Enden zu brodeln.

SV Werder Bremen

Lemke, der bei den Bremern im Aufsichtsrat sitzt, sieht Trainer Skripnik bereits in der Pflicht und meint, er und sein Trainerstab müssen langsam liefern, ansonsten würde es Konsequenzen geben. Ob diese Aussage einer ruhigen Arbeit hilft, man weiß es nicht.

Zumindest hat Werder am Ende der Transferperiode mit Serge Gnabry einen richtig guten Offensivspieler verpflichten können. Dem 21-jährigen deutschen Silbermedaillengewinner von Rio, der während des Turniers mit 6 Treffern auf sich aufmerksam machte, sagt man eine rosige Zukunft voraus. Bleibt abzuwarten, ob die 11 Premiere League Einsätze seit 2011 für seinen Ex-Club Arsenal genug sind, um ihn jetzt schon als Leistungsträger von SV Werder Bremen bezeichnen zu können.

Natürlich sind bei Werder mit Pizarro, Kruse und Garcia drei wichtige Spieler verletzt, so muss man dennoch beim ersten Heimspiel der neuen Saison ein komplett anderes Gesicht zeigen, als zum Auftakt bei den Bayern. Ansonsten könnte die Luft für Trainer Skripnik bereits dünn werden.

Aufstellung Werder Bremen

Pizarro und Garcia scheinen noch länger auszufallen. Bargfredes Zeitpunkt für eine Rückkehr ist ungewiss. Kainz der für 3,5 Mio. Euro von Rapid Wien gekommen ist, wird nur aus der 2. Reihe starten. Der verletzte Kruse spielt ein Pokerturnier, um den Kopf frei zu bekommen.

Gnabry ist einsatzbereit und könnte von der 10 starten.

Wiedwald – Gebre Selassie, Sané, Caldirola, Bauer – Fritz, Grillitsch – Gnabry, Junuzovic, Bartels – Johannsson

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,38
€100

FC Augsburg

Bei den Augsburgern hingegen scheint trotz der bitteren 2:0 Heimniederlage gegen den Vfl Wolfsburg zum Auftakt alles in Ordnung zu sein. Neu-Trainer Schuster war mit dem Auftritt seiner Mannen durchaus zufrieden, habe man viel investiert und am Ende leider nichts dafür bekommen.

Generell wird diese Niederlage in der Mannschaft als gutes Omen bezeichnet, war dies bereits der 6. Auftakt seit Wiederaufstieg, bei dem man leer ausging (5 Niederlagen und nur ein Remis) und am Ende trotzdem eine gute Saison gespielt hat.

Am Transfermarkt wurde man auch nochmal aktiv. Mit dem 23-jährigen Österreicher Hinteregger verpflichtete man einen linken Innenverteidiger und hat laut Trainer Schuster nun alle Positionen doppelt besetzt. Der Defensivmann kommt von Red Bull Salzburg und wurde mit einem Vertrag bis 2018 ausgestattet.

Neu-Trainer Schuster weiß wie man gegen Werder spielen muss, heimste er vergangene Saison noch als Darmstadt Trainer 4 Punkte ein und sein Team traf in beiden Spielen doppelt.

Dazu kommt eine weitere Statistik, die absolut für die Augsburger spricht. Die letzten vier Auswärtssiege feierte der FCA alle samt im Norden. 1:0 beim HSV, 1:0 bei Hannover, 2:1 gegen Bremen und 2:0 gegen Wolfsburg.

Aufstellung Augsburg

Der so wichtige Kapitän Verhaegh weckte unter der Woche die Hoffnung doch spielen zu können. Die Neuverpflichtung Hinteregger wird als linker Innenverteidiger beginnen.

Baier, der an einer schmerzhaften Rippenprellung laboriert, könnte von Kacar im defensiven Mittelfeld ersetzt werden.

Hitz – Verhaegh, Gouweleeuw, Hinteregger, Max – Kohr, Baier – Schmid, Koo, Caiuby – Bobadilla

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,20
€100

Tipp

Auch wenn die Bremer mit Gnabry noch einen vielversprechenden Neuzugang vorstellen konnten, spricht in dieser Begegnung fast alles für einen Sieg von Augsburg.

Tipp: Sieg FC Augsburg – 3,20 Betway (fantastischer 200€ Sonderbonus!)

Anbieter
Bonus
Link
betway bonus
€200

Liveticker und Statistiken