Sandhausen – Darmstadt, für beide Mannschaften geht es im Endspurt um den Klassenerhalt. Der SV Sandhausen belegt aktuell Relegationsplatz 16 und befindet sich folglich zweifellos in angespannter Situation. Der SV Darmstadt 98 liegt lediglich zwei Plätze vor dem SVS, hat aber immerhin sechs Zähler mehr auf dem Konto.

Nach den bisherigen neun Duellen ist die Bilanz mit jeweils drei Siegen sowie drei Unentschieden ausgeglichen. In Sandhausen haben die Kurpfälzer mit zwei Siegen bei zwei Unentschieden und nur einem Auswärtserfolg der Lilien die Nase leicht vorne.

Tipp

Darmstadt mag zwar individuell stärker besetzt sein, doch trotz durchwachsener Ergebnisse im neuen Jahr scheint der SV Sandhausen den Ernst der Lage eher erkannt zu haben. Im direkten Duell könnten Leidenschaft und Mentalität über Qualität triumphieren.

Tipp: Doppelte Chance 1X – 1,38 bet365

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,38
-
18+, AGBs gelten

Eröffnen Sie noch heute ein Konto bei bet365 und holen Sie sich einen 100% Einzahlungsbonus. Es gelten die AGB.

SV Sandhausen

Der SV Sandhausen hängt seit Saisonbeginn im Tabellenkeller fest und hat bereits nach nur fünf Punkten aus den ersten neun Spielen mit der Entlassung von Trainer Kenan Kocak die Reißleine gezogen. Der neue Coach Uwe Koschinat führte sich mit einem 4:0 gegen den FC Ingolstadt zwar glänzend ein, konnte einen erneuten Negativtrend bis Weihnachten mit nur fünf Zählern aus acht Begegnungen sowie dem Aus im DFB-Pokal beim 1. FC Heidenheim (0:3) aber auch nicht verhindern. Und auch der Start ins neue Jahr missriet den Kurzpfälzern, mit einer 1:2-Niederlage beim Hamburger SV indes nicht ganz unerwartet. Dafür brach der SVS im anschließenden Heimspiel mit einem in dieser Deutlichkeit sicher überraschenden 3:0 gegen den VfL Bochum den Bann. Am vergangenen Wochenende folgte mit einer 0:2-Niederlage beim 1. FC Union Berlin allerdings wieder ein Rückschlag.

Aufstellung SV Sandhausen

Mit der Rückkehr der in Berlin gesperrten Philipp Förster und Rurik Gislason dürfte Trainer Koschinat auch wieder auf ein 4-2-3-1 umstellen. Nicht einsatzfähig sind nur Nejmeddin Daghfous und Alexander Rossipal. Erik Zenga ist wieder ins Training eingestiegen und könnte in den Kader rücken.

Voraussichtliche Aufstellung: Schuhen – Diekmeier, Verlaat, Knipping, Paqarada – Karl, Linsmayer – Gislason, Förster, Schleusener – Wooten

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,25
€100
18+, AGBs gelten

 

SV Darmstadt 98

Der SV Darmstadt 98 hat mit einem späten 2:1-Sieg gegen den FC St. Pauli einen perfekten Start ins neue Jahr hingelegt, diesen aber nicht bestätigen können. Stattdessen kassierten  die Lilien anschließend beim MSV Duisburg (2:3) und zuletzt gegen den 1. FC Heidenheim (1:2) zwei knappe Niederlagen, wobei in beiden Fällen eine Aufholjagd letztlich zu spät kam. Immerhin aber ist der Eindruck wieder besser als in den Wochen vor Weihnachten, als aus sechs Partien lediglich zwei Zähler blieben. Dadurch wurde auch ein eigentlich sehr ordentlicher Start mit 17 Punkten aus den ersten zwölf Spielen beschädigt, zumal es im Herbst auch im DFB-Pokal das Aus in Runde zwei gegen Hertha BSC (0:2) setzte.

Aufstellung SV Darmstadt 98

Viele Wechsel dürfte Trainer Schuster, der gegen Heidenheim allen fünf Winterneuzugängen von Beginn an das Vertrauen schenkte, eher nicht vornehmen. Sören Bertram droht nach schwacher Startelfpremiere aber die Bank. Dort könnten nach auskurierten Verletzungen Slobodan Medojevic und Felix Platte Platz nehmen.

Voraussichtliche Aufstellung: Heuer Fernandes – Herrmann, Franke, Wittek, Holland – Palsson, Moritz – Heller, Kempe, Jones – Dursun

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,50
€100
18+, AGBs gelten

 

Liveticker und Statistiken