Sandhausen – Braunschweig, bezogen auf das Jahr 2015 treffen bei diesem Duell Gegensätze aufeinander. Während der SV Sandhausen nach der Winterpause noch ungeschlagen ist und sich dadurch ein schon sattes Polster von zehn Punkten zur Abstiegszone aufbauen konnte, wartet Eintracht Braunschweig im neuen Jahr noch auf den ersten Sieg und hat damit im Aufstiegsrennen bei acht Zählern Rückstand auf Platz schon mächtig an Boden verloren.

Vor dem Spiel in Sandhausen dürfte dem BTSV aber die bisherigen Bilanz gegen die Kurpfälzer Mut machen. Beide Vereine trafen bisher zehnmal aufeinander und noch nie hat die Eintracht verloren. Acht Braunschweiger Siegen stehen lediglich zwei Unentschieden gegenüber, beide in Liga drei. Die drei bisherigen Vergleiche in der 2. Bundesliga gingen allesamt an die Eintracht.

SV Sandhausen

Nach zwei Niederlagen vor Weihnachten war die Angst vor dem Abstieg ein ständiger Begleiter der Winter-Vorbereitung des SV Sandhausen, nach der die Mannschaft von Trainer Alois Schwartz mit einem 0:0 gegen den FC St. Pauli zunächst nur durchwachsen gestartet ist. Ein anschließendes 3:1 bei Spitzenreiter FC Ingolstadt war dann aber ein erstes Ausrufezeichen, dem ein 0:0 bei der SpVgg Greuther Fürth folgte, bevor zuletzt gegen den VfR Aalen (2:0) und beim TSV 1860 München (3:2) zwei hinter dem SVS platzierte Klubs distanziert werden konnten. Anteil an der positiven Entwicklung hat sicherlich das neue 4-2-3-1 mit Manuel Stiefler als Spielmacher und Nicky Adler sowie Andrew Wooten als Flügelstürmer hinter der einzigen echten Spitze Aziz Bouhaddouz.

Im Vergleich zur Vorwoche muss Coach Schwartz allerdings im Mittelfeldzentrum umstellen, weil Kapitän Stefan Kulovits mit einem Muskelfaserriss ausfällt. Dafür wird wie schon zur Pause in München Kevin Kratz in eine ansonsten unveränderte Startelf rücken.

Aufstellung SV Sandhausen

Voraussichtliche Aufstellung: Riemann – Kübler, Hübner, Kister, Achenbach – Linsmayer, Kratz, Stiefler – Wooten, Bouhaddouz, Adler

Eintracht Braunschweig

Zwei Siege in Folge vor Weihnachten nährten bei Eintracht Braunschweig den Glauben an den direkten Wiederaufstieg, der im neuen Jahr aber mehrere herbe Dämpfer erhalten hat. Gleich beim Start unterlag die Eintracht dem 1. FC Kaiserslautern mit 0:2 und verlor dann auch beim VfL Bochum (2:3), ehe beim 1:1 gegen RB Leipzig aufgrund einer schwachen Chancenverwertung ein Dreier verpasst wurde. Beim SV Darmstadt 98 (0:1), im DFB-Pokal beim FC Bayern München (0:2) und gegen den FC St. Pauli (0:2) setzte es zuletzt wieder drei Niederlagen am Stück, wobei die Mannschaft von Trainer Torsten Lieberknecht kein einziges Tor erzielte, womit die größte Problemzone unschwer auszumachen ist.

In Sandhausen könnte deshalb nun der quirlige Seung-Woo Ryu eine neue Chance im Angriff erhalten, nachdem Neuzugang Emil Berggreen seine vielversprechenden Ansätze nicht bestätigen konnte. Ansonsten werden sich die Wechsel in Grenzen halten, da sich aus der zweiten Reihe auch kaum ein Spieler aufdrängt. Nicht zur Verfügung stehen lediglich Torsten Oehrl und Dennis Kruppke, die an ihrem Comeback arbeiten.

Aufstellung Eintracht Braunschweig

Voraussichtliche Aufstellung: Gikiewicz – Kessel, Decarli, Correia, Reichel – Omladic, Vrancic, Boland, Hochscheidt – Nielsen, Ryu

Tipp

Antizyklische Wetten sind im Fußball zwar nicht immer sinnvoll, manchmal aber dennoch interessant, wenn die Voraussetzungen dafür gegeben sind. Und beim Duell Sandhausen gegen Braunschweig scheint dies der Fall. Während der SVS seine Serie sicher nicht endlos fortsetzen kann, hat die Eintracht in der Vorrunde schon gezeigt, welches Potential eigentlich vorhanden ist. Nicht zuletzt aufgrund der größeren Qualität im Kader gelingt Braunschweig in Sandhausen ein Arbeitssieg!

Tipp: Sieg Eintracht Braunschweig – 2.75 Mybet (Tolle Aktionen im Moment)

MyBet BonusWertungLink
100€
Mybet Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken