Sandhausen – Braunschweig, im Duell Fünfter gegen Sechster wollen beide mit einem Dreier den Anschluss nach ganz oben wahren. Der SV Sandhausen steht trotz des Abzuges von drei Punkten mit 26 Zählern hervorragend da und ist das Überraschungsteam dieser Saison. Eintracht Braunschweig konnte man schon eher in dieser Tabellenregion erwarten, wobei der BTSV bislang noch auf der Suche nach Konstanz auf ganz hohem Niveau ist und auch deshalb einen Punkt hinter dem SVS liegt.

Nach zwölf Duellen spricht die Bilanz klar für die Eintracht, die bei einer Niederlage und zwei Unentschieden neunmal gegen Sandhausen gewonnen hat. In Sandhausen gewann Braunschweig bei einem Remis fünfmal. Die bislang einzige Niederlage kassierte die Eintracht allerdings im Hinspiel mit einem überraschenden 1:3 vor eigenem Publikum.

SV Sandhausen – Eintracht Braunschweig 11.12.2015 Tipp

SV Sandhausen

Aufstellung SV Sandhausen

Voraussichtliche Aufstellung: Knaller – Klingmann, Kister, Hübner, Paqarada – Kulovits, Linsmayer – Wooten, Zillner, Kosecki – Bouhaddouz

Nicht zuletzt wegen des Punktabzuges als Abstiegskandidat gestartet, hält sich der SV Sandhausen ebenso wacker wie überraschend im vorderen Drittel der Tabelle. Seit einer Serie von drei Siegen am Stück vom neunten bis zum elften Spieltag läuft es bei den Kurpfälzern allerdings nicht mehr ganz so überragend. Auf ein 0:0 bei Arminia Bielefeld, das unglückliche Aus im DFB-Pokal gegen den 1. FC Heidenheim (3:4 n.E.) und ein 1:2 gegen RB Leipzig antwortete der SVS war mit zwei Siegen beim FSV Frankfurt (1:0) und gegen den Karlsruher SC (3:1), doch die jüngsten beiden Begegnungen wurden wieder nicht gewonnen. Bei Schlusslicht MSV Duisburg setzte es sogar eine herbe 0:3-Niederlage, ehe es gegen die SpVgg Greuther Fürth nur zu einem 1:1 reichte.

Nachdem mehrere Spiele hintereinander Stammkräfte ausgefallen sind, kann Trainer Alois Schwartz dank der Rückkehr von Denis Linsmayer nach abgesessener Gelbsperre diesmal wieder seine erste Elf aufbieten. Weichen muss wohl Damian Roßbach.

Eintracht Braunschweig

Aufstellung Eintracht Braunschweig

Voraussichtliche Aufstellung: Gikiewicz – Baffo, Decarli, Correia – Matuschyk, Boland – Ofosu-Ayeh, Reichel – Khelifi, Zuck – Berggreen

Ende Oktober, als gerade auch mit einem 4:0 beim SSV Reutlingen der Einzug ins Achtelfinale des DFB-Pokals gelungen war, stand Eintracht Braunschweig mit 21 Punkten aus den ersten zwölf Saisonspielen ordentlich da und schien im Aufstiegsrennen ein gewichtiges Wörtchen mitreden zu wollen. Fünf Spieltage mit nur fünf Punkten später hat die Mannschaft von Trainer Torsten Lieberknecht aber insbesondere auf die beiden ersten Plätze, die nun schon zehn Punkte entfernt sind, mächtig an Boden verloren. Nachdem bei Spitzenreiter SC Freiburg nach 0:2-Rückstand noch ein respektables 2:2 mitgenommen wurde, bedeutete das 0:0 gegen den TSV 1860 München eine erste Enttäuschung, ehe beim 1. FC Nürnberg (1:2) unglücklich verloren wurde. Gegen den VfL Bochum gelang dann zwar ein mühsamer 1:0-Sieg, doch mit dem gleichen Ergebnis wurde am Montag bei Fortuna Düsseldorf unnötigerweise verloren, sodass man eher von einem negativen Trend sprechen muss.

Im Vergleich zum Spiel in Düsseldorf sind mehrere Änderungen möglich. Emil Berggreen etwa dürfte als echte Spitze in die Mannschaft rücken, womit Mirko Boland auf seine angestammte Position ins zentrale Mittelfeld zurückkehren kann. Jan Hochscheidt und Gerrit Holtmann sind ebenfalls Kandidaten für die Startelf und könnten Hendrick Zuck ersetzen.

Tipp

Beide Mannschaften sind derzeit nicht in allerbester Verfassung, was grundsätzlich ein offenes Spiel erwarten lässt. Viele Tore dürfte es dabei aber eher nicht geben, trifft der seit Jahren defensiv stabile SV Sandhausen doch auf die mit erst 14 Gegentreffern beste Defensive dieser Saison.

Tipp: Unter 2,5 – 1.70 Interwetten

Anbieter
Bonus
Link
interwetten bonus
€110

Liveticker und Statistiken