Sandhausen – Union, ein Duell zweier Tabellennachbarn, die angesichts eines jeweils deutlichen Vorsprungs auf die Abstiegszone schon für ein weiteres Jahr in der 2. Bundesliga planen können. Der SV Sandhausen liegt auf Rang 13 und damit zehn Zähler vor dem Relegationsplatz und der 1. FC Union Berlin hat als Zwölfter noch zwei Punkte mehr auf dem Konto.

Beide Mannschaften standen sich bisher siebenmal gegenüber. Nachdem 2008/09 beide Duelle in der 3. Liga unentschieden endeten, gewann in der 2012/13 begonnenen gemeinsamen Zeit in der 2. Bundesliga stets die Heimmannschaft. Union bringt es damit auf drei Siege, während der SVS zwei Partien für sich entscheiden konnte.

SV Sandhausen

Noch in der Winterpause zählte der SV Sandhausen zum engeren Kreis der Abstiegskandidaten, aus dem sich die Kurpfälzer dann aber schnell verabschieden konnten. Elf Punkte aus den ersten fünf ungeschlagenen Partien im neuen Jahr waren hauptverantwortlich dafür, dass man am Hardtwald inzwischen für ein viertes Jahr in der 2. Bundesliga planen kann, obwohl das letzte Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig mit 0:1 verloren ging und es vor der Länderspielpause auch beim FSV Frankfurt nur zu einem 1:1 reichte. Verdient gehabt hätte der SVS in Frankfurt allerdings definitiv drei Zähler, die aber eine ganz schwache Schiedsrichterleistung verhinderten. Nichtsdestotrotz kann Trainer Alois Schwartz mit seiner Mannschaft seit der Winterpause hochzufrieden sein, wozu auch die Umstellung auf ein System mit zwei offensiven Außen, Manuel Stiefler als Spielmacher und nur einer Spitze beigetragen hat.

Gegenüber der Partie in Frankfurt sind keine großen Veränderungen zu erwarten. Vermisst wird allerdings weiterhin Kapitän Stefan Kulovits, der verletzt fehlt und auch beim 2:1-Sieg im Testspiel gegen die SG Sonnenhof Großaspach nicht mitwirken konnte.

Aufstellung SV Sandhausen

Voraussichtliche Aufstellung: Riemann – Kübler, Hübner, Kister, Achenbach – Linsmayer, Kratz – Bieler, Stiefler, Wooten – Bouhaddouz

1. FC Union Berlin

Der 1. FC Union Berlin ist unter dem Strich ordentlich ins neue Jahr gestartet, wies dabei allerdings eine enorme Diskrepanz zwischen Heim- und Auswärtsspielen auf. Während die Eisernen zu Hause gegen den VfL Bochum (2:1), den 1. FC Heidenheim (3:1) und den FC St. Pauli (1:0) gewannen sowie dem 1. FC Kaiserslautern (0:0) zumindest einen Punkt abknöpften, setzte es auf fremdem Platz beim 1. FC Nürnberg (1:3), bei RB Leipzig (2:3) und beim SV Darmstadt 98 (0:5) ausschließlich Niederlagen. Diesen Quoten gilt es nun zu durchbrechen, soll am Ende ein Platz in der oberen Tabellenhälfte stehen, der vom Potential her durchaus drin ist.

Der jüngste Sieg gegen St. Pauli war indes eher glücklich, lieferten die Eisernen doch eine sehr durchwachsene Partie ab. Pluspunkte sammeln konnte dabei Michael Parensen, der von der Bank kommend für Stabilität im Mittelfeld sorgte. Wahrscheinlich, dass Parensen in Sandhausen beginnen darf. Kandidaten für die Bank sind Martin Kobylanski und Björn Jopek. Offen ist die Torwartfrage: Trainer Norbert Düwel wird sich erst kurzfristig zwischen Daniel Haas und Mohamed Amsif entscheiden.

Aufstellung 1. FC Union Berlin

Voraussichtliche Aufstellung: Haas – Trimmel, Puncec, Leistner, Schönheim – Kreilach, Parensen – Quiring, Jopek,, Skrzybski – Polter

Tipp

Union Berlin ist individuell die bessere Mannschaft und wird alles daran setzen, endlich auch auswärts zu punkten. Dass sich Sandhausen schwer damit tut, selbst das Spiel zu machen, dürfte Union mit den schnellen Offensivspielern wie Quiring und Skrzybski entgegenkommen.

Tipp: Doppelte Chance – 1.55 Tipico (die deutsche Nummer 1)

Tipico BonusWertungLink
100€
Tipico Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken