Sandhausen – Nürnberg, beide Teams haben am Wochenende ihren Trend fortgesetzt. Während der SV Sandhausen nach der fünften Niederlage in den vergangenen acht Spielen mittlerweile im Niemandsland der Tabelle angekommen ist, hat der 1. FC Nürnberg seine Aufstiegsambitionen mit dem Derby-Sieg untermauert und befindet sich als Tabellendritter auf einem vielversprechenden Weg.

Viermal trafen beide Vereine bislang aufeinander und immer hatte das Heimteam das bessere Ende für sich. Die beiden letzten Duelle am Ende der vergangenen und in der Hinrunde dieser Saison gewann der Club zu Hause mit 2:0, nachdem die Franken vorige Spielzeit in Sandhausen mit 1:2 verloren hatten. Und im allerersten Aufeinandertreffen in der ersten Runde des DFB-Pokals 2013/14 gewann Sandhausen nach Elfmeterschießen.

SV Sandhausen – 1. FC Nürnberg 01.03.2016 Tipp

SV Sandhausen

Aufstellung SV Sandhausen

Voraussichtliche Aufstellung: Knaller – Klingmann, Kister, Hübner, Schaaf – Linsmayer, Kulovits – Wooten, Pledl, Kosecki – Bouhaddouz

25 Punkte aus den ersten 15 Spielen, ohne den Drei-Punkte-Abzug sogar 28 Zähler, ließen am Hardtwald sogar schon Träume von der Bundesliga sprießen, die sich indes sehr schnell wieder erledigt haben. Aktuell muss man beim SV Sandhausen vielmehr froh darüber sein, ein sattes Polster nach unten zu haben, denn der Trend ist besorgniserregend.

Aus den letzten acht Partien holten die Kurpfälzer nur noch fünf Punkte. Enorm wichtig war das 1:0 zum Start ins neue Jahr gegen den SC Paderborn, dem allerdings beim 1. FC Heidenheim (1:1), gegen den SC Freiburg (0:2) und nun beim VfL Bochum (2:3) nur noch ein weiterer Punkt folgte.

Angesichts vieler Verletzungen hat Trainer Alois Schwartz nicht allzu viele Optionen. Es besteht allerdings die Hoffnung auf die Rückkehr von Florian Hübner und Jakub Kosecki, die seit vergangener Woche wieder trainieren. Andrew Wooten dürfte zudem nach schöpferischer Pause auch wieder eine Alternative sein.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,10
300%

1. FC Nürnberg

Aufstellung 1. FC Nürnberg

Voraussichtliche Aufstellung: Schäfer – Brecko, Margreitter, Bulthuis, Sepsi – Behrens, Erras – Kerk, Leibold – Burgstaller, Füllkrug

Der 1. FC Nürnberg hat mit dem 2:1-Sieg am Freitag gegen die SpVgg Greuther Fürth nicht nur erstmals seit November 2008 und sieben vergeblichen Anläufen wieder einmal ein Frankenderby für sich entschieden, sondern gleichzeitig auch seine Serie auf 13 ungeschlagene Partien mit sieben Siegen und sechs Unentschieden ausgebaut.

Nach fünf Siegen in Folge vor Weihnachten gelang Nürnberg auch im ersten Spiel nach der Winterpause beim TSV 1860 München (1:0) ein allerdings schmeichelhafter Dreier, doch danach fehlte beim Club zweimal ein wenig die Leichtigkeit aus dem Spätherbst. Sowohl gegen den VfL Bochum als auch bei Fortuna Düsseldorf kam der FCN nicht über ein 1:1 hinaus. Gegen Fürth sah es zunächst mit einem frühen Rückstand auch nicht gut aus, doch mit starker Moral und der größeren individuellen Qualität drehte Nürnberg die Partie noch.

Aufgrund der hohen Belastung mit vier Spielen innerhalb von nur zwölf Tagen ist zwar nicht ausgeschlossen, dass Trainer Rene Weiler auf der einen oder anderen Position rotieren lässt, doch es ist auch gut möglich, dass die siegreiche Derby-Elf beginnt.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,40
€100

Tipp

Im Vertrauen auf die auch im Fußball immer öfter anzutreffende Weisheit “the trend is your friend“ kann es in diesem Spiel nur einen Sieger geben. Der seit 13 Partien ungeschlagene 1. FC Nürnberg, der individuell zudem klar besser ist, wird bei einem ersatzgeschwächten SVS drei Punkte mitnehmen.

Tipp: Sieg 1. FC Nürnberg – 2.40 MyBet (solide App, sehr gute Bonusangebote für Bestandskunden)

Anbieter
Bonus
Link
mybet bonus
€100
Code: mb4z5z

Liveticker und Statistiken