Zum Auftakt des 29. Spieltages kann sich nur der Sieger der Begegnung Hoffnungen machen – im Falle von Grödig Hoffnung auf den Verbleib in der Liga, im Falle von Sturm Graz Hoffnung auf den 4. Tabellenplatz, der fürs europäische Geschäft reichen könnte.

SV Grödig vs Sturm Graz 02.04.2016 Tipp

SV Grödig

Die Grödiger bleiben seit Anfang Dezember 2015 sieglos und müssen sich aufgrund eines Abseitstreffers in Altach mit 1-0 geschlagen geben. Dem Tabellenschlusslicht fehlen in den ersten 45 Minuten die Räume für einen Konter, man lässt aber in der Defensive kaum was zu. Nach der Pause verabsäumt es Sulimani seine Grödiger in Führung zu bringen, er vergibt die beste Chance der Grödiger aus spitzem Winkel.

Momente später (56. Minute) trifft Aigner per Schuss zur Führung – der Treffer hätte aufgrund einer Abseitsstellung nicht zählen dürfen. In der Folge erhöhen die Salzburger das Risiko und kommen durch Schütz Volleyschuss und durch einen Maak Freistoß zu Abschlüssen. Für einen Punktgewinn sind die Offensivbemühungen erneut zu wenig und so geht der roten Laterne langsam das Licht aus. Bereits sechs Punkte liegt man hinter den neuntplatzierten Riedern zurück.

In den letzten 8 Begegnungen beider Teams siegt sechs Mal die Heimmannschaft – das war auch in den jüngsten beiden Matches der Fall. Die Grödiger warten seit zehn Runden auf einen Sieg und bereits seit drei Runden auf einen Punktgewinn. Im „Das Goldberg“ – Stadion endete in fünf Versuchen noch nie ein Spiel unentschieden (2 Grödig Siege, 3 Sturm Graz Siege). Und es gibt sie doch – eine Kategorie, in der Grödig ganz oben steht. Nach langen Pässen erzielten die Grödiger 8 Treffer – mehr als jedes andere Team. Auch 2 der 3 Treffer im ersten Aufeinandertreffen fielen durch lange Pässe.

Aufstellung SV Grödig

Es fehlen: Sulimani (Sturm Regulär; gesperrt)

Voraussichtliche Aufstellung: Swete – Denner, Baumgartner, Maak, Kainz – Rasner, Brauer, Kerschbaum – Ofuso, Schütz – Wallner

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,60
€107

Sturm Graz

Die Grazer hängen, nach der Niederlage bei der Admira, weiter auf Platz 6 fest und haben bereits vier Punkte Rückstand auf den vierten Platz, der zum europäischen Geschäft reichen könnte. In einer ausgeglichenen ersten Hälfte waren ein vermeintlicher Elfer in der 2. Minute und ein stümperhafter Abschluss von Edomwonyi die einzigen Aufreger. Sturm spielt erstmals mit dem lange Zeit verletzten Avdijaj in der Startformation, der auf Grazer Seite auch zu den besten zählt.

Nach der Pause schlagen die Gastgeber in Person von Toth gnadenlos zu. Spiridonovic spielt auf Toth, der nimmt sich aus 20 Meter ein Herz und trifft zum 1-0 Siegestreffer. In der 90. Minute hat Avdijaj den Ausgleich am Fuß – scheitert aber am guten Admira Schlussmann Siebenhandl. Sturms Abwärtstrend geht weiter, das Team verliert erstmals nach sechs Begegnungen wieder gegen die Admira und steht weiterhin bei nur zwei Siegen aus den vergangenen 13 Ligaspielen.

Die Grazer konnten in der Tipico Bundesliga bislang drei von fünf Auswärtsspielen in Grödig gewinnen. Die Grazer feierten in 2016 nur einen vollen Erfolg (in Ried). Die letzten beiden Auswärtsauftritte endeten jeweils in einer 1-0 Niederlage (gegen Mattersburg und die Admira). Noch haben Grazer in jeder Saison zumindest einmal in Grödig gewinnen können – das erste Aufeinandertreffen endete mit einem 3-0 Heimsieg des Tabellenletzten.

Aufstellung Sturm Graz

Es fehlen: Kienast (Sturm Ergänzungsspieler; Hüftprobleme),  Piesinger (Mittelfeld Regulär; Kreuzbandriss), Klem (Verteidigung Regulär; Fersensporn), Schick (Mittelfeld Regulär; Bandscheibenvorfall), Kayhan (Verteidigung Regulär; Sprunggelenksverletzung), Spendlhofer (Verteidigung Regulär; gesperrt)

Voraussichtliche Aufstellung: Esser – Lykogiannis, Kamavuaka, Avlonitis, Ehrenreich – Offenbacher, Lovric – Avdijaj, Stankovic, Jeggo,  – Edomwonyi

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,20
€100

Tipp

Die Grazer haben auswärts dieselben Probleme wie zuhause – man kreiert einfach zu wenige Torchancen während die Defensive eigentlich gut steht. Bereits fünf Mal konnte man in der Fremde zu Null Spielen (Ligabestwert). Mit Roman Wallner haben die Grödiger einen Sturm Graz Spezialisten. Mit diversen Klubs konnte Wallner bereits 16 Tore gegen die Grazer erzielen – ein Platz in der Startelf scheint ebenfalls realistisch für den Oldie, müssen die Grödiger Sulimani gelb gesperrt vorgeben.

Sehr wahrscheinlich ist eine kontrollierte Defensive mit einer Solospitze Wallner und mit fortlaufender Spieldauer sukzessive das Risiko erhöhen. Denn eines ist klar – sollten die Grödiger nicht voll punkten kann man getrost mit der Planung für die Erste Liga weitermachen.

Mit einem Sieg könnten die Grazer nochmals im Kampf um Rang 4 eingreifen, haben aber ihrerseits einige Fragezeichen im Kader. Spendlhofer ist gelb gesperrt – für ihn muss wohl Kamavuaka aus dem Mittelfeld in die Abwehr wechseln und im Mittelfeld soll Lovric – zuletzt ohne Spielpraxis – von Anfang an ran. Der Test gegen Lok Zagreb in der Länderspielpause endete 2-2 (Tore durch Ehrenreich und Edomwonyi).

Tipp: Sturm Graz Sieg – 2,20 MyBet (PayPal und sehr starke Quoten)

Anbieter
Bonus
Link
mybet bonus
€100
Code: mb4z5z

Liveticker und Statistiken