Darmstadt – Bochum, das Duell zweier Mannschaften, die ihr oberstes Ziel, den Klassenerhalt, schon erreicht haben oder zumindest kurz davor stehen. Der SV Darmstadt 98 hat mit bereits 45 Punkten die Erwartungen weit übertroffen und als Tabellendritter sogar eine sehr gute Ausgangsposition im Aufstiegsrennen. Der VfL Bochum hat zehn Zähler weniger auf dem Konto, wäre am Ende der als Übergangsjahr ausgerufenen Saison mit dem derzeitigen achten Platz sicher nicht unzufrieden.

Fünf Begegnungen gab es bislang erst zwischen beiden Mannschaft. Vor dem 1:1 im Hinspiel gab es vier Bundesliga-Duell, von denen Darmstadt drei gewinnen konnte. Bochum behielt gegen die Lilien bisher nur einmal die Oberhand.

SV Darmstadt 98

Obwohl von vielen Seiten erwartet wurde, dass der SV Darmstadt 98 früher oder später einbrechen würde, halten sich die Lilien weiter in der Spitzengruppe und haben nach der Winterpause zunächst mit zwölf Punkten aus sechs Spielen unterstrichen, nicht zufällig dort zu stehen. Vor der Länderspielpause markierte dann aber ein 0:2 bei Fortuna Düsseldorf das Ende einer Serie von 16 Spielen in Folge ohne Niederlage, nachdem die letzte Pleite ebenfalls gegen Düsseldorf kassiert worden war. Davon wird sich die Mannschaft von Trainer Dirk Schuster indes kaum aus der Bahn werfen lassen und weiterhin versuchen, die vorhandenen Stärken einzubringen. Dazu zählt sicherlich die enorme Qualität in der Defensive, hat doch kein anderer Zweitligist weniger Gegentreffer hinnehmen müssen. Und auch zu Hause sind die Lilien mit acht Siegen, vier Remis und nur einer Niederlage eine Macht.

Trainer Schuster kann zudem personell aus dem Vollen schöpfen und hätte die Möglichkeit, einem formschwachen Spieler wie dem seit Monaten glücklosen Torjäger Dominik Stroh-Engel eine Pause zu geben.

Aufstellung SV Darmstadt 98

Voraussichtliche Aufstellung: Mathenia – Balogun, Sulu, Bregerie, Holland – Jungwirth, Behrens – Ivana, Gondorf, Heller – Stroh-Engel

VfL Bochum

Nach einer 1:2-Niederlage im ersten Spiel unter dem neuen Trainer Gertjan Verbeek beim 1. FC Union Berlin mussten die Anhänger des VfL Bochum befürchten, dass ihnen eine erneute Zittersaison bevorsteht. Diese Sorgen gehören nach zuletzt sechs ungeschlagenen Partien nacheinander weitgehend der Vergangenheit an. Im ersten Heimspiel unter Verbeek wurde Eintracht Braunschweig mit 3:2 bezwungen und dann beim Karlsruher SC (0:0), gegen den FSV Frankfurt (3:3) und bei Fortuna Düsseldorf (2:2) jeweils immerhin ein Punkt mitgenommen. Die vergangenen beiden Partien gegen den 1. FC Heidenheim (4:1) und beim 1. FC Nürnberg (2:1) konnte der VfL dann sogar gewinnen, wobei der Erfolg in Nürnberg angesichts der Spielanteile und der zahlreichen Club-Chancen doch als sehr glücklich zu bezeichnen war. Die Punkte gingen aber letztlich auch dank eines überragenden Torhüters Michael Esser mit nach Bochum.

VfL-Coach Verbeek hat nach den beiden Siegen wenig Grund für Veränderungen, muss aber seine Viererkette erneut umbauen. Während Youngster Nicolas Abdat wohl erneut den weiter fehlenden Linksverteidiger Timo Perthel vertreten wird, muss Abwehrchef Patrick Fabian gelbgesperrt passen und wird voraussichtlich von Malcolm Cacutalua ersetzt.

Aufstellung VfL Bochum

Voraussichtliche Aufstellung: Esser – Celozzi, Cacutalua, Bastians, Abdat – Losilla – Sestak, Eisfeld, Latza, Terrazzino – Terodde

Tipp

Der VfL Bochum reist nach den jüngsten Erfolgen selbstbewusst ans Böllenfalltor, wo Darmstadt zeigen muss, dass die Pleite von Düsseldorf keine Spuren hinterlassen hat. Gelingt es Bochum, die gefährlichen Standardsituationen der Lilien auf ein Minimum zu begrenzen und gut zu verteidigen, sind die VfL-Chancen auf eine kleine Überraschung nicht zuletzt wegen der Effektivität der letzten Wochen intakt.

Tipp: Doppelte Chance X2 – 1.90 Tipico (die deutsche Nummer 1)

Tipico BonusWertungLink
100€
Tipico Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken