Darmstadt – St. Pauli, für beide Mannschaften steht am letzten Spieltag der 2. Bundesliga einiges auf dem Spiel. Der SV Darmstadt 98 belegt Rang zwei und kann mit einem Sieg aus eigener Kraft den Aufstieg in die Bundesliga perfekt machen, der einer absoluten Sensation gleichkäme. Der FC St. Pauli hat sich in den vergangenen Wochen zwar auf Platz 14 vorgearbeitet, darf sich aber dennoch keine Niederlage erlauben, um im Abstiegskampf nicht auf Schützenhilfe angewiesen zu sein. Im schlechtesten Fall könnten die Braun-Weißen sogar noch auf Rang 17 abrutschen und direkt abrutschen.

Beide Vereine standen sich bisher zehnmal gegenüber. Die Bilanz ist nach diesen Begegnungen mit jeweils vier Siegen sowie zwei Unentschieden ausgeglichen. In Darmstadt hat St. Pauli bei zwei Unentschieden und drei Niederlagen noch nie gewonnen.

SV Darmstadt 98

Der SV Darmstadt 98 kann eine sensationelle Saison, vor der die Lilien als heißer Abstiegskandidat gehandelt wurden, am letzten Spieltag krönen. Vergangene Woche wurde der finale Schritt in die Bundesliga mit einem 0:1 bei der SpVgg Greuther Fürth verpasst, doch in den beiden Spielen zuvor haben Südhessen mit Erfolgen gegen den 1. FC Kaiserslautern (3:2) und beim Karlsruher SC (1:0) eine kleine Schwächephase von drei sieglosen Partien mit nur zwei Punkten eindrucksvoll beendet. Zweifel daran, dass Darmstadt auf den letzten Drücker noch die Nerven verlieren könnte, sind auf jeden Fall unangebracht. Denn nicht zuletzt die Erinnerung an die dramatischen und letztlich erfolgreichen Relegationsspiele im Vorjahr gegen Arminia Bielefeld ist noch frisch.

Lilien-Coach Dirk Schuster muss den gesperrten Romain Bregerie ersetzen, für den Benjamin Gorka zentral verteidigen wird. Ansonsten dürfte sich an der Startelf kaum etwas verändern. Denkbar erscheint allenfalls, dass Dominik Stroh-Engel wieder den Vorzug vor Ronny König erhält, der zuletzt zweimal als vorderste Spitze auflief.

Aufstellung SV Darmstadt 98

Voraussichtliche Aufstellung: Mathenia – Balogun, Gorka, Sulu, Holland – Behrens, Gondorf – Kempe, Heller – Sailer, König

FC St. Pauli

Der FC St. Pauli hat in den letzten Wochen alles dafür getan, den drohenden Abstieg in die 3. Liga noch vermeiden zu können. Die Kiez-Kicker haben fünf der letzten sieben Spielen und zuletzt sogar dreimal in Folge gewonnen. Mit einem 2:0 beim bis dato zu Hause noch ungeschlagenen 1. FC Kaiserslautern hat das dennoch schwächste Auswärtsteam der Liga immerhin den zweiten Sieg in der Fremde eingefahren, der nun vor der Reise zu den heimstarken Lilien Mut macht. Die Brust bei St. Pauli dürfte indes nicht nur wegen des 5:1-Sieges gegen den VfL Bochum am vorigen Wochenende breit sein. Wie ein Absteiger haben sich die Braun-Weißen in den letzten Wochen jedenfalls sicherlich nicht präsentiert.

Trainer Ewald Lienen wird wohl erst kurz vor Anpfiff wissen, ob sein letzte Woche angeschlagen ausgewechselter Kapitän Sören Gonther trotz einer Einblutung im Oberschenkel spielen kann. Falls nicht, würde der zuletzt als solider Vertreter agierende Philipp Ziereis in die Mannschaft rücken. Ansonsten wird sich nicht viel verändern. Lediglich Enis Alushi könnte nach abgesessener Gelbsperre noch für Marc Rzatkowski auf die Doppelsechs rücken.

Aufstellung FC St. Pauli

Voraussichtliche Aufstellung: Himmelmann – Schachten, Sobiech, Gonther, Halstenberg – Alushi, Daube – Kalla, Buchtmann, Buballa – Thy

Tipp

Die Partie ist schwer zu prognostizieren. Beide Mannschaften stehen unter Druck, haben aber schon gezeigt, damit umgehen zu können. Dass der Druck auf Darmstadt deutlich positiver ist, könnte am Ende ebenso ein entscheidender Faktor für die Lilien sein wie die Stärke bei Standardsituationen. Auf jeden Fall aber sind 90 umkämpfte Minuten zu erwarten, an deren Ende es kein klares Ergebnis geben dürfte.

Tipp: Sieg SV Darmstadt 98 – 1,95 Betway (ein toller Neukundenbonus!)

Betway BonusWertungLink
100€
Betway Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken