Das fast aussichtslos abgeschlagene Tabellenschlusslicht, der SV Darmstadt, empfängt im zweiten Spiel der englischen Woche die Werkself aus Leverkusen. Während die Lilien bereits dabei sind für die zweite Liga zu planen, weiß man bei den Leverkusenern nicht so recht wo die Reise hingeht.

SV Darmstadt 98

Spätestens nach der letzten Bundesligapartie beim besten Aufsteiger aller Zeiten RB Leipzig dürfte auch dem größten Lilien Optimist ein Licht aufgegangen sein. Denn nach 26 Spieltagen hat die auswärtsschlechteste Mannschaft der Liga nur 15 Punkte am Konto, das sind 14 Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz, bei noch acht verbleibenden Spielen. Klar ist, dass sich in Darmstadt niemand aufgibt und bis zuletzt alles versuchen wird, doch noch den einen oder anderen Punkt zu erkämpfen, auf der anderen Seite ist niemand im Verein so blauäugig, um nicht bereits jetzt schon die Weichen für die zweite Liga zu stellen.

Das erste klare Bekenntnis zum Verein gab Sandro Sirigu ab. Die Identifikationsfigur der Lilien hat seinen Vertrag vorzeitig verlängert und Trainer Frings erhofft sich dadurch das weitere Spieler den Weg mit den Darmstädtern weitergehen.

Aufstellung SV Darmstadt 98

Sirigu sah im Spiel gegen RB Leipzig die Gelb-Rote-Karte und wird seinem Team im Heimspiel gegen die Werkself fehlen.

Heuer Fernandes – Fedetskyy, Banggaard, Sulu, Holland – Hamit Altintop, Vrancic – Guwara, Sam, Heller – Schipplock

Quote
Anbieter
Bonus
Link
5,30
€100

Bayer 04 Leverkusen

Wieder wurde es nichts mit dem ersten Sieg für den neuen Trainer der Leverkusener Taifun Korkut. Im vierten Spiel nach seiner Übernahme von Roger Schmidt setzte es erneut ein Unentschieden und das obwohl man 2:0 geführt hatte. Somit stehen drei unentschieden und eine Niederlage auf dem Konto des neuen Trainers. Wenn man sich ansieht, was die Vereinsverantwortlichen mit dem Trainerwechsel bewirken wollten, scheint es so als wäre diese Vorhaben bisher mächtig in die Hose gegangen.

Am Wochenende gastierte der VfL Wolfsburg in der BayArena und mit denen hatten die Korkut-Mannen gehörig Probleme. Speziell in der ersten Hälfte spielten nur die Wölfe, ehe Bellarabi die erste und einzige Chance von Bayer zum 1:0 Pausenstand erzielte. Nach der Pause bot sich den Fans ein ähnliches Spiel, Wolfsburg drückt aber Volland erzielt das schmeichelhafte 2:0.

Dann schlug die Stunde von Nationalstürmer Mario Gomez, der binnen sieben Minuten einen lupenreinen Hattrick erzielte und so das Spiel drehte. Als sich die Wölfe schon als Sieger sahen, erzielten die Leverkusener dann doch noch den 3:3 Endstand kurz vor Schluss und bewahrten sich selbst vor noch gröberen Problemen.

Am Mittwoch gastieren die Leverkusener beim Tabellenschlusslicht, dem SV Darmstadt 98 und mit so einer Leistung wie gegen die Wölfe, wird es auch dort schwer zu bestehen.

Aufstellung Bayer 04 Leverkusen

Chicharito ist wegen einer Oberschenkelverletzung weiter fraglich. Kampl könnte nach überstandener Grippe wieder ins Team stoßen. Aranguiz fehlt seiner Mannschaft auf Grund der fünften gelben Karte.

Leno – Hilbert, Toprak, Dragovic, Wendell – Baumgartlinger, Kampl – Bellarabi, Volland – Mehmedi – Kießling

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,73
€200

Tipp

Darmstadt verliert nicht gegen die ebenfalls verunsicherten Leverkusener und stürzt die Werkself noch tiefer in den Abstiegskampf. Wir müssen hier einfach den aktuellen Charakter der Teams berücksichtigen und die Werkself wirkt einfach schwach. Sie kennt tiefe Krisen nicht und den Umgang mit einem drohenden Abstiegskampf schon gar nicht. Darmstadt hingegen weiß wie man sich hier durchbeißen muss.

Tipp: Doppelchance 1X – Quote 2,20 Mybet (super neue Webseite und ein perfekter 200€ Bonus)

Anbieter
Bonus
Link
mybet erfahrungen

100%-€200

3xEZ+Bonus

Quote: 1,50

Liveticker und Statistiken