Darmstadt – Union, zwei Traditionsklubs, die sich vor dieser Saison komplett aus dem Weg gegangen sind, treffen am 25. Spieltag der 2. Bundesliga zum erst zweiten Mal überhaupt aufeinander. Das Hinspiel an der Alten Försterei war die erste Begegnung, die ohne Sieger blieb. Christopher Quiring glich kurz vor dem Ende die Darmstädter Führung zum 1:1 aus.

Die Lilien sind aber trotz dieses verpassten Sieges nach wie vor die große Überraschung der Saison und längst vom Abstiegskandidaten Nummer eins zum heißen Aufstiegsanwärter avanciert. Union Berlin bewegt sich derweil bei elf Punkten Rückstand auf die Aufstiegsplätze und zehn Zählern Vorsprung auf die Abstiegszone jenseits von Gut und Böse.

SV Darmstadt 98

Der SV Darmstadt 98 weist eine bemerkenswerte Serie von 15 ungeschlagenen Spielen in Folge auf und hat wie ansonsten nur noch der FC Ingolstadt lediglich zwei Niederlagen kassiert. 2015 ist Darmstadt nach zunächst zwei Unentschieden beim VfR Aalen (0:0) und gegen den TSV 1860 München (1:1) sowie zwei 1:0-Siegen bei Erzgebirge Aue und gegen Eintracht Braunschweig (1:0), auf die am vergangenen Wochenende ein 1:1 beim FSV Frankfurt folgte, noch ohne Niederlage und hat nach der Winterpause erst zwei Treffer kassiert. Generell ist die Defensive der Lilien der größte Trumpf, die in 24 Spielen lediglich 17 Gegentreffer und damit die wenigsten aller Zweitligisten zugelassen hat. Gleichzeitig sind 29 erzielte Treffer aber auch kein Ruhmesblatt, woran die mittlerweile seit elf Spielen anhaltende Flaute von Torjäger Dominik Stroh-Engel ihren Anteil hat.

Gegen Union muss Trainer Dirk Schuster auf Stroh-Engel aber aufgrund einer Gelbsperre ebenso verzichten wie auf Jerome Gondorf. Erste Nachrücker dürften Ronny König im Angriff und Yannick Stark oder Hanno Behrens auf der Doppelsechs sein.

Aufstellung SV Darmstadt 98

Voraussichtliche Aufstellung: Mathenia – Balogun, Bregerie, Sulu, Holland – Stark, Jungwirth – Rosenthal, Heller – Sailer, König

1. FC Union Berlin

Nach schwachem Saisonstart hat sich der 1. FC Union Berlin zwar frühzeitig aus dem Tabellenkeller verabschieden können, doch um vorne noch anklopfen zu können, reicht die Qualität im Team von Trainer Norbert Düwel offenkundig nicht aus. Dafür genügt ein Blick auf die bisherigen Leistungen nach der Winterpause, als zwar zu Hause gegen den VfL Bochum (2:1) und den 1. FC Heidenheim (3:1) nach Rückständen noch gewonnen wurde, aber es beim 1. FC Nürnberg (1:3) und bei RB Leipzig (2:3) Niederlagen setzte. Am vergangenen Freitag präsentierte sich Union gegen den 1. FC Kaiserslautern zumindest in der Defensive deutlich konzentrierter als in den Spielen zuvor, in denen immer frühe Gegentore geschluckt werden mussten, doch gegen einen gleichfalls gut stehenden Gegner kam die Offensive an ihre Grenzen.

Nach seinem überraschenden Torwartwechsel und einem Umbau in der Viererkette vor dem Lautern-Spiel wird es Trainer Düwel nun wohl bei einer unausweichlichen Änderung belassen. Für den gelbgesperrten Damir Kreilach ist Björn Jopek der logische Ersatz, für den wiederum Eroll Zejnullahu im offensiven Mittelfeld beginnen könnte.

Aufstellung 1. FC Union Berlin

Voraussichtliche Aufstellung: Amsif – Trimmel, Puncec, Schönheim, Kopplin – Parensen, Jopek – Quiring, Zejnullahu, Skrzybski – Polter

Tipp

Darmstadt spielt seit Monaten auf konstant gutem Niveau, während bei Union eine Lücke zwischen Heim- und Auswärtsleistungen klafft. Dennoch ist den Eisernen in Darmstadt etwas zuzutrauen, wobei die Partie generell recht offen erscheint. Sehr wahrscheinlich ist wegen der Darmstädter Defensivstärke und sicherlich nicht bedingungslos stürmenden Gästen aus Berlin allerdings, dass die Zuschauer kein Torfestival geboten bekommen.

Tipp: Unter 2,5 – 1.70 Mybet (die besten Aktionen für bestehende Kunden, unbedingt mal anmelden)

MyBet BonusWertungLink
100€
Mybet Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken