Borussia Dortmund – Bayern München, im Signal Iduna Park treffen die beiden besten deutschen Mannschaften der letzten Jahre aufeinander um den ersten Titel der Saison auszuspielen. Ebenso wie der europäische Supercup hat zwar auch der deutsche an Bedeutung gewonnen, doch überbewerten sollte man das Ergebnis aus diesem Spiel nicht.

Sowohl bei Dortmund als auch bei den Bayern befinden sich die Weltmeister erst seit kurzem im Training und werden hier wohl nicht auflaufen. Es geht aber um einen Titel und eine erste Standortbestimmung.

Borussia Dortmund

So kurz vor dem Start in die Saison herrscht schon eine unruhige Stimmung rund um den BVB. Da gibt es zum einen den neuen Streit mit den Bayern, dann gibt es fast täglich Meldungen zu einem etwaigen Transfer von Mats Hummels in die Premier League. Die Neuzugänge Immobile und Ramos haben noch sehr viel Luft nach oben und zu guter Letzt war da das 0:4 im Testspiel gegen den FC Liverpool.

Es war zwar nur ein Testkick, dennoch sollte man sich nicht unbedingt so abschlachten lassen. Mit dem 0:4 waren sie am Ende noch gut bedient. Die neu zusammen gewürfelte Abwehr um Ginter und Sokratis hatte bestenfalls Drittliga Niveau. Sie müssen dort nun auch endlich mal etwas Ruhe in den Laden kriegen. Vielleicht wäre es auch einmal an der Zeit sowohl von Hummels als aus Reus ein klares Bekenntnis zum BVB zu hören. Beide befinden sich noch im Aufbautraining und werden nicht mit von der Partie sein.

Jürgen Klopp behauptete, dass es immer etwas Besonderes ist gegen die Bayern zu spielen, der Ausgang dieser Saison wird aber sicherlich nicht beim Supercup entschieden. Sie werden eine schlagkräftige Truppe auf den Platz stellen, die dennoch so wohl nie wieder zusammen spielen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Dortmund: Langerak – Großkreutz, Sokratis, Ginter, Schmelzer – Jojic, Kirch, Bender, Mkhitaryan, Aubameyang – Ramos

FC Bayern München

Auch die Bayern haben das Problem mit den WM Fahrern. Sie sind davon sogar noch stärker betroffen als der BVB. Es war sicherlich rein sportlich auch nicht unbedingt förderlich für ein Spiel in die USA zu reisen. Sammer hatte es schon angedeutet, dass die Weltmeister wohl noch ein paar Wochen brauchen werden um in Form zu kommen. Von daher werden wir sie in diesem Supercup wohl auch nicht zu sehen bekommen.

Die Mannschaft musste vor der Saison die Abgänge von Kroos und Mandzukic verkraften, für mich haben sie das super gelöst. Besonders Robert Lewandowski hinterließ bisher einen hervorragenden Eindruck. Für das Tor haben sie sich mit Pepe Reina verstärkt. Damit ist die Kaderplanung wohl abgeschlossen.

Bevor es so richtig los geht haben sie schon einige Verletzte zu beklagen. Thiago wird wohl länger ausfallen als gedacht. Dazu hat sich Rafinha ebenfalls schwerer verletzt als zuerst angenommen. Auch Franck Ribéry wird wohl noch einige Wochen brauchen um wieder fit zu sein. Von einer perfekten Vorbereitung kann daher keine Rede sein. Die Bayern wollen dieses Prestige Duell sicherlich auch gewinnen, in erster Linie geht es aber erstmal darum keine neuen Verletzungen zu bekommen.

Voraussichtliche Aufstellung Bayern: Starke – Martínez, Badstuber, Alaba – Höjberg, Rode, Gaudino, Bernat, Shaqiri, Pizarro – Lewandowski

Tipp

Beide Teams haben ihre letzten Testspiele verloren und müssen hier auf etliche Spieler verzichten. Für Dortmund ist es natürlich ein Vorteil, dieses Spiel daheim austragen zu dürfen. Beim letzten Aufeinandertreffen in der Liga im Signal Iduna Park siegten die Bayern jedoch mit 3:0. Ich hoffe hier auf ein unterhaltsames Spiel indem beide Mannschaften nicht überhart zur Sache gehen.

Tipp: beide Teams erzielen mindestens ein Tor – 1.6 Interwetten

BonusWertungLink
Bonus
Interwetten Erfahrungen
wetten

Liveticker und Statistiken