Sunderland und Arsenal treffen erneut aufeinander nachdem es in der Liga einen Sieg in letzter Minute für Arsenal gab. Die Frage bei diesem Treffen ist jedoch ob sich Arsenal wirklich erholt hat von der Champions League Blamage und nun gibt es auch keinen Henry, der Arsenal wie bei der Ligabegegnung retten kann. Für Sunderland geht es trotz der Niederlage in der Liga den insgesamt positiven Trend weiter auszubauen.

Sunderland hat keine neuen Verletzten auf der Liste, aber einige Spieler werden fehlen. Bendtner wird nicht spielen können, da er eine Arsenal Leihgabe ist. Außerdem fallen noch mindestens Vaughan, Brown und Bramble aus, während man bei Cattermole noch nicht weiß ob er einsatzbereit ist. Wenn O’Neil etwas bei diesem Team geschafft hat, dann ist es, dass sie endlich taktisch funktionieren. Seitdem er da ist kassiert man weniger Tore, schießt selbst jedoch deutlich mehr Tore als zuvor. Endlich zeigt sich die individuelle Qualität dieses Team.

Bei Arsenal ist die Krise sicherlich noch nicht vorbei. Man hat hier weiterhin ein gutes, aber eben kein Spitzenteam mehr. Van Persie ist ein Ausnahmestürmer, aber ohne Henry schien er zuletzt sehr auf sich gestellt. Zur bereits bestehenden defensiven Katastrophe, die gegen den AC Mailand sehr deutlich wurde kam nun auch die Verletzung von Koscielny dazu, so dass es in der Abwehr immer düsterer aussieht, da auch Gibbs weit entfernt ist von seiner Normalform.

Taktisch wirkt Sunderland inzwischen besser aufgestellt und bei der aktuellen Formschwäche der Londoner gibt es keinen Grund wieso Sunderland hier nicht was holen sollte.

Tipp: Asiatisches Handicap +0,5 Sunderland – 1,57 bet365