Ganz sicher zwei Teams, die sich einiges für die Saison vorgenommen haben. Stuttgart hat sich eine gute Position fürs internationale Geschäft verschafft, aber man möchte in dieser Saison sicherlich noch weiter nach oben kommen. Die Wolfsburger werden alles daran setzen endlich wieder oben mitzuspielen, was bislang seit der Meistersaison nicht gelang, unwichtig ob Magath hunderte neue Spieler holte oder nicht. Doch auch in dieser Saison war Wolfsburg seht aktiv auf dem Transfermarkt.

VfB Stuttgart

Stuttgart tätigte seinen besten Transfer schon im letzten Winter als sie Ibisevic von Hoffenheim nach Stuttgart holten. Seitdem geht es konstant Berg auf, da man endlich einen konstant gefährlichen Stürmer in den eigenen Reihen hat. Stuttgart hat eher Nachwuchstalente geholt und darauf gesetzt, dass sich das Team als Ganzes weiterentwickelt. Diese ziemlich unveränderte Kaderstruktur dürfte gerade zu Beginn der Saison große Vorteile haben. Die Offensive mit Hajnal, Harnik und Ibisevic sollte eigentlich sehr gut sein.

Voraussichtliche Aufstellung Stuttgart: Ulreich – Hoogland, Tasci, Niedermeier, Boka – Kvist, Gentner – Harnik, Hajnal, Traoré – Ibisevic

VfL Wolfsburg

Wen überrascht es, dass Magath wieder einmal recht aktiv auf dem Transfermarkt war. Naldo und Pogatatzt sollten der wirklich wackeligen Abwehr endlich Stabilität geben. Für den Sturm wurde nach dem Weggang von Mandzukic Olic von den Bayern geholt. Ansonsten agiert Magath auch weiterhin so, dass er vor allem halbwegs günstige Transfers macht mit Talenten und hofft, dass einer von ihnen so einschlägt wie damals Dzeko. Sehr viele Spieler wurden abgegeben oder die Verträge wurden einfach nicht verlängert, aber Kader ist noch immer groß. Bei aller Kritik, der Olic Transfer war ein sehr guter, denn Olic ist unterschätzt. Er hat immer seine Tore geschossen und gab immer 110% und passt damit perfekt ins Magath System. Sehr wichtig wird sein wie viel Disziplin Diego zeigt. Hat er sich im Griff und zeigt die richtige Einstellung, ist Wolfsburg ein starkes Team.

Voraussichtliche Aufstellung Wolfsburg: Benaglio – Fagner, Naldo, Pogatetz, Rodriguez – Träsch, M. Schäfer – Diego – Vieirinha, Dost, Olic

Tipp

Ich bin vermutlich der einzige, der das so sieht, aber die Stuttgarter werden teilweise überbewertet. Magath hat vom Potenzial her ein gutes Team auf dem Platz und inzwischen auch eine Abwehr, die etwas gefestigter sein dürfte als die aus der Vorsaison. Das Value liegt ganz klar auf Wolfsburg.

Tipp: Asiatisches Handicap +0,5 Wolfsbrug – 1,90 10bet