Stuttgart - GladbachStuttgart – Gladbach, ein sehr wichtiges Spiel für beide Seiten. Die Stuttgarter sind noch immer mitten in der Krise und ein Unentschieden gegen Hannover wird diese sicherlich nicht aufgehoben haben. Die großen Probleme könnten intern noch vor ihnen stehen, da nun auch bekannt wurde, dass ein besserer Sponsorenvertrag mit Porsche vermutlich von Mercedes Mitarbeitern, die auch beim Verein tätig sind, verhindert wurde. Wir reden natürlich von ranghohen Personen in beiden Fällen. Dies ist nur EINES der zahlreichen Baustellen, die der Verein zu lösen hat.

Bei den Gladbachern ist man sicherlich einzig und allein darauf konzentriert das internationale Geschäft zu erreichen. Mit einem Sieg heut würde sie sich vorne im Rennen einsortieren und wären nur einen Punkt hinter dem fünften Freiburg und falls Frankfurt patzt sogar schon auf einem internationalen Platz.

Stuttgart

Bei diesem Verein kommt im Moment kaum Ruhe rein und ich bin ehrlich gesagt überrascht, dass im Moment Bobic scheinbar einer der wenigen ist, die in der Lage sind die Situation sachlich zu behandeln. Er mahnte absolut berechtigt, dass alle Personen in die Wahl des Präsidenten einbezogen werden sollten anstatt eines Alleinganges von Hundt.

Sportlich lassen die Leistungen weiter zu wünschen übrig und gegen Hannover sah man ebenfalls nicht sonderlich souverän aus, außer der Tatsache, dass Gegentore verhindert wurden. Natürlich kann man sagen, dass Harnik nicht auf dem Platz war, aber sowohl bei ihm als auch bei Ibisevic ist eine ausgeprägte Flaute zu entdecken, die weiter anzuhalten scheint. Die Abwehr schien ebenfalls in keinem guten Zustand.

Fehlen werden Bah, Didavi, Cacau und Torun, also alles Ausfälle, die schon längere Zeit nicht mitwirken und in meinen Augen auch keine absolut entscheidenden Spieler.

Gladbach

Die Gladbacher zeigten gegen Fürth eine typische Favre-Leistung. Man spielte diszipliniert und so angriffslustig wie nötig, aber eben auch nicht darüber hinaus. Sicherlich keine schöne Spielweise, aber sie war wie so oft effektiv und erfolgreich. Man kann nicht einmal sagen, dass Gladbach eine wirklich schlechte Saison spielt, aber sie hat eine Auf und Ab gehabt, die sich auch auf den Tabellenplatz auswirken.

Eines muss man jedoch loben und zwar die Tatsache, dass sich Favre ab einem Punkt dafür entschieden hat schon in dieser Saison die taktischen und personellen Weichen für das Team zu stellen. Diese Veränderung war durchaus zu beobachten im Spiel. Gladbach spielt wieder etwas schneller, eine Variante, die Favre immer bevorzugt hat. Ein Problem bleibt weiterhin die verlorene Kreativität und Torgefahr, die mit dem Weggang von Reus hinterlassen wurde. Hier passiert im Moment noch zu wenig und im Sommer wäre durchaus Handlungsbedarf.

Stranzl und Ruff fehlen, aber beide sind ersetzbar.

Stuttgart – Gladbach Voraussichtliche Aufstellungen

Stuttgart: Ulreich – Rüdiger, Tasci, Niedermeier, Molinaro – Gentner, Boka – Harnik, Maxim, Traoré – Ibisevic

Gladbach: ter Stegen – Jantschke, Brouwers, Alvaro Dominguez, Wendt – Nordtveit, Marx – Herrmann, Arango – Younes, L. de Jong

Stuttgart – Gladbach Tipp

Sehr schwer einzuschätzen und dennoch glaube ich, dass hier am Ende die taktische Disziplin von Favre die Nase vorn hat. Defensiv können die Gladbacher inzwischen ganz solide stehen und sind offensiv dank de Jong und Herrmann im leichten Vorteil.

Tipp: Asiatisches Handicap +0,5 Gladbach – 1,70 Betvictor (das gleiche wie Doppelchance X oder Gladbach)

bonus