Stoke findet man nach drei Spieltagen etwas überraschend auf Platz sechzehn wieder. Bisher warten sie noch auf den ersten Dreier der Saison. Bei der Mannschaft von Mark Hughes muss man aber wohl etwas Geduld an den Tag legen, denn es ist ihnen durchaus zuzutrauen eine kleine Serie hinzulegen, um weiter nach oben zu kommen.

Normalerweise würde ich mir auch von einem Team welches von Tony Pulis trainiert wird keine Sorgen machen, doch der Start war eine Katastrophe. Bisher bilden sie das Schlusslicht der gesamten Liga.

Stoke City

So langsam aber sicher muss Stoke ein wenig in die Gänge kommen. Zwar spielten sie zuletzt etwas besser als noch bei der 0:1 Auftaktniederlage gegen Liverpool, doch am Limit sind sie noch lange nicht angekommen.

Man kann schon jetzt sehen, dass sie genau wie in den letzten Jahren spielen. Am zweiten Spieltag mussten sie ein schweres Auswärtsspiel an der White Hart Lane bestreiten und nicht viele gaben ihnen eine Aussicht auf Erfolg, doch es sprang ein 2:2 dabei heraus.

Gegen Norwich rechnete ich dann wieder mit einem Sieg, doch diese Mannschaft ist Woche für Woche in der Lage, sich der Qualität des jeweiligen Gegners anzupassen. Um aber endlich mal weiter oben ranzukommen, müssen sie Woche für Woche wie gegen die sogenannten Großen spielen.

Aufstellung Stoke

Bojan ist langsam aber sicher wieder fit, doch es wird wohl noch ein wenig dauern, bis wir ihn von Beginn an sehen. Neuzugang Shaqiri hat sich dagegen sofort in die Mannschaft gespielt und sollte hier daher nicht fehlen.

Voraussichtliche Aufstellung: Butland – Johnson, Cameron, Muniesa, Pieters – Whelan, Ginkel, Arnautovic, Adam, Shaqiri – Diouf

West Bromwich Albion

West Brom hat in drei Spielen erst zwei Tore erzielt, daran kann man schon erkennen, wo das Problem dieser Mannschaft liegt. Man darf auch nicht vergessen, dass diese beiden Tore gegen zehn Mann zustande kamen.

Zugegeben, West Brom hatte ein unglaublich schweres Auftaktprogramm mit Spielen gegen Manchester City und Chelsea, dennoch stimmt in dieser Truppe irgendetwas nicht so richtig.

Der neue Stürmer Rondon ist noch ein wenig auf der Suche nach sich selbst und wirkt wie ein Fremdkörper. Dann hilft es auch nicht sonderlich, dass Stürmer Berahino den Club noch immer verlassen will. Alles sind keine guten Voraussetzungen, um der Abstiegszone zu entkommen.

Aufstellung West Brom

Berahino wird wohl auf der Bank Platz nehmen, da seine Zukunft noch immer nicht geklärt ist. Verzichten müssen sie weiterhin auf Torhüter Foster, ansonsten hat Pulis alle Mann beisammen.

Voraussichtliche Aufstellung: Myhill – Dawson, Olsson, McAuley, Chester – Yacob, Gnabry, Fletcher, Morrison, McManaman – Rondon

Tipp

Stoke passt sich ja gerne dem jeweiligen Gegner an, von daher gehe ich von einer sehr langweiligen Partie aus. Sie müssen aber nun endlich einmal anfangen zu gewinnen und ich bin mir relativ sicher, dass dies am Samstag gelingt.

Tipp: Sieg Stoke – 2,00 Interwetten

BonusWertungLink
Bonus
Interwetten Erfahrungen
wetten

Liveticker und Statistiken