Selten waren die Rollen vor einem Australian Open Finale so klar verteilt wie in diesem Fall. Für den Schweizer Stanislas Wawrinka ist dies das erste Grand Slam Finale seiner Karriere. Zum einen wird er sicherlich sehr nervös sein, denn er hat noch nie solch ein Match bestritten, zum anderen steht Rafael Nadal auf der gegenüberliegenden Seite.

Wawrinka spielte hier das Turnier seines Lebens. Er hat sich im Vergleich zum letzten Jahr nochmals gesteigert. Besonders seine Siege gegen Djokovic und Berdych waren extrem beeindruckend.

Bislang chancenlos gegen Nadal

Beide standen sich in ihrer Karriere bisher zwölf Mal gegenüber. Alle Duelle hat der Spanier gewonnen. Wawrinka gelang es noch nicht einmal, Nadal einen Satz abzuluchsen. Beim letzten Aufeinandertreffen bei der WM in London im letzten Jahr war er allerdings nah dran. Nadal siegte damals mit 7:6 und 7:6.

Wawrinka hat in den Spielen gegen Djokovic und Berdych sicherlich auch viel Kraft gelassen, mental sowie körperlich. Gegen einen Nadal muss er sich allerdings nochmals steigern um überhaupt eine Chance zu haben. Auf der anderen Seite hat der Schweizer absolut nichts zu verlieren. Wenn er sich von der Atmosphäre nicht beeindrucken lässt und so spielt wie gegen Djokovic, hat er vielleicht eine Chance.

Nadal da wenn es wichtig wird

Von Nadal war ich bei diesem Turnier bisher eher wenig beeindruckt. Nach dem Spiel gegen Federer hat sich das allerdings geändert. Wenn er so spielt wie gegen den Schweizer Maestro hat kein Spieler der Welt eine Chance gegen ihn. Nadal hatte bei dieser Veranstaltung sehr zu kämpfen. Er musste den Angriff der jungen Wilden um Nishikori oder Dimitrov abwehren. Dies ist ihm letztendlich bravourös gelungen.

Er ist in dieser Partie der klare Favorit und hat dadurch mehr Druck auf seiner Seite, aber er ist erfahren genug, um damit umgehen zu können.

Tipp: Ich gebe zu, dass die Leistungen von Wawrinka bisher sehr gut waren und er das beste Tennis seines Lebens spielt, aber kann er gegen Nadal gewinnen? Ich glaube es nicht!

Da die Quote auf einen Sieg Nadal`s zu gering ist lautet die Frage, wie knapp der Schweizer diese Partie gestalten kann? Im besten Fall geht es über vier Sätze, ich gehe aber davon aus, dass sich Nadal nach dem Spiel gegen Federer nochmals steigern wird und Wawrinka bei seinem ersten Grand Slam Finale keine Chance lässt.

Tipp: Nadal gewinnt mit 3:0 Sätzen – 2,25 Unibet

Unibet BonusWertungLink
75€
Unibet Erfahrungen
Besuchen