Napoli – Sampdoria, der mit drei Punkten aktuelle Spitzenreiter der Serie A aus Genua gastiert am 2. Spieltag beim noch punktlosen SSC Neapel, der nach einem letztlich enttäuschenden fünften Platz am Ende der Vorsaison diesmal ganz vorne mitmischen will. Sampdoria Genua gehört nach Platz sieben im Vorjahr zu den Kandidaten für die Europa-League-Plätze.

Die Bilanz zwischen beiden Teams ist relativ ausgeglichen. Von 102 Partien gewannen die Neapolitaner 35 und Sampdoria 30. Im eigenen Stadion allerdings entschied Neapel 22 von 51 Spielen für sich und kassierte nur 10 Niederlagen.

SSC Neapel

Aufstellung SSC Neapel

Voraussichtliche Aufstellung: Reina – Maggio, Albiol, Chiriches, Hysaj – Lopez, Valdifiori, Hamsik – Insigne – Higuain, Mertens

Nach dem Trainerwechsel und dem damit einhergehenden Kaderumbau sowie der Umstellung auf ein neues System wird die neue Saison für den SSC Neapel mit Sicherheit nicht leichter werden. Ganz im Gegenteil, denn diese Umstellungen benötigen Zeit und Arbeit, damit sie von der Mannschaft umgesetzt werden können. Dies zeigte sich bereits in den Vorbereitungsspielen gegen den OGC Nizza (2:3) und den FC Porto (0:0). Auch den Auftakt in die aktuelle Spielzeit der Serie A verpatzte das Team von Neu-Trainer Maurizio Sarri mit einer 1:2-Pleite bei Sassuolo Calcio. Gegen Sampdoria muss damit unbedingt ein Sieg eigefahren werden, damit Napoli nicht schon früh in der Saison den internationalen Rängen hinterherhinkt.

Zumindest personell steht dem nichts im Wege, denn bis auf den verletzten Mariano Andujar stehen alle Spieler zur Verfügung. Besonders in der Offensive bieten sich dem Trainer damit einige Alternativen, um den benötigten Sieg zu erringen.

Sampdoria Genua

Aufstellung Sampdoria Genua

Voraussichtliche Aufstellung: Viviano – Cassani, Silvestre, Coda, Regini – Barreto, Fernando, Soriano – Lulic – Eder, Muriel

Auch Sampdoria geht mit dem neuen Trainer Walter Zenga in die Saison. Mit einem 3:0-Testspiel-Erfolg gegen AEL Kalloni führte er sich auch gleich gut ein. Allerdings kam er mit seiner Mannschaft in der dritten Qualifikationsrunde zur Europa League im Hinspiel gegen den serbischen Vertreter FK Vojvodina Novi Sad mit 0:4 derart böse unter die Räder, dass Genua – trotz eines anschließenden 2:0-Auswärtssieges – überraschend die Segel streichen musste und somit nicht international vertreten ist. Damit stand der neue Trainer bereits früh in der Kritik, woran auch der zweite Testspielerfolg gegen den italienischen Drittligisten Entella Chiavari (2:0) nicht viel ändern konnte. Aus diesem Grund war auch ein erfolgreicher Start in die Serie A besonders wichtig. Und dieser gelang Genua gegen den Aufsteiger FC Carpi mit 5:2 deutlich, wodurch sie die Tabellenführung übernahmen.

Neben dem Langzeitverletzten Lorenzo De Silvestri muss der Trainer gegen Neapel wohl auch noch auf Joaquin Correa und Nenad Krsticic verzichten. Zudem fehlt David Ivan aufgrund einer Gelb-Roten-Karte in der vergangen Partie.

Tipp

Auch wenn Napoli nicht gut in die Saison gestartet ist, so sprechen die Qualität der Mannschaft sowie der Heimvorteil doch klar für einen Sieg. Und ohne den Erfolg von Sampdoria gegen den FC Carpi abwerten zu wollen, hat der Aufsteiger sicherlich bei weitem nicht die Qualität von Neapel. Alles in allem sollten die Neapolitaner die drei Zähler einfahren.

Tipp: Sieg SSC Neapel – 1,55 Interwetten

BonusWertungLink
Bonus
Interwetten Erfahrungen
wetten

Liveticker und Statistiken