Napoli – Juventus, am 18. Spieltag der Serie A kommt es zu einem der klangvollsten Duelle, das der italienische Fußball zu bieten hat. Aber auch sportlich steckt einiges an Spannung im Gastspiel des Tabellenführers im Süden Italiens. Denn weil Juves Vorsprung auf den zweitplatzierten AS Rom zum Jahresauftakt auf nur noch einen Punkt geschmolzen ist, könnte eine Pleite in Neapel gleichbedeutend mit dem Verlust der Tabellenspitze sein. Napoli gehört als Vierter derweil zu einer großen Gruppe an Mannschaften, die auf den dritten Platz und damit die Play-Offs zur Champions League schielen. Wegen der Enge in diesem Rennen, kann sich am Ende jeder Ausrutscher fatal auswirken. Beide Teams werden auch auf die Partie in Rom schielen.

Die bisherige Bilanz zwischen beiden Vereinen spricht relativ klar für Juventus. Die alte Dame konnte 62 der 138 Aufeinandertreffen mit dem SSC Neapel in der Serie A für sich entscheiden. Napoli bringt es bei 47 Unentschieden nur auf 29 Siege, hat aber zu Hause knapp die Nase vorne. Im eigenen Stadion feierte Neapel gegen Juventus 22 Siege und verlor nur 20-mal. Der letzte Turiner Sieg im Stadio San Paolo datiert aus der Saison 2000/01. Seitdem ist Juve in Neapel bei zwei Remis und fünf Niederlagen sieglos.

SSC Neapel

Der SSC Neapel ist mit einem 4:1 beim AC Cesena hervorragend aus der kurzen Winterpause gekommen. Schon vor Weihnachten gelang mit dem 2:0 gegen den FC Parma und dem Sieg nach Elfmeterschießen im Supercup gegen Juventus ein positiver Jahresabschluss, nachdem zuvor durch vier sieglose Liga-Spiele in Folge der Kontakt zu den beiden Spitzenteams verloren wurde. Drei Unentschieden vom 12. bis zum 14. Spieltag und die anschließene 0:2-Niederlage beim AC Mailand bedeuteten im Kampf um die Champions League einen Rückschlag, doch mittlerweile ist das Team von Trainer Rafa Benitez offenbar wieder auf dem richtigen Weg.

Personelle Änderungen wird es gegenüber der Partie am Dienstag wohl keine geben. Die schon länger fehlenden Michu, Lorenzo Insigne und Juan Zuniga fallen weiterhin aus.

Aufstellung SSC Neapel

Voraussichtliche Aufstellung: Rafael – Maggio, Henrique, Raul Albiol, Britos – David Lopez, Gargano – José Callejon, Hamsik, de Guzman – Higuain

Juventus Turin

Juventus Turin hat im ersten Spiel des Jahres an den durchwachsenen Abschluss vor Weihnachten angeknüpft.. Gegen Inter Mailand reichte es trotz früher Führung nur zu einem 1:1, sodass das Team von Trainer Massimiliano Allegri nur eines der letzten sechs Pflichtspiele gewonnen hat. Wurde mit dem 0:0 gegen Atletico Madrid immerhin der Einzug ins Achtelfinale der Champions League gesichert, war die verlorene Supercoppa gegen Napoli ebenso eine Enttäuschung wie die Unentschieden beim AC Florenz (0:0) und gegen Sampdoria Genua (1:1), während nur bei Cagliari Calcio (3:1) ein Dreier gelang. Trotz exzellent besetzter Offensive hat Juventus derzeit einige Probleme im Offensivspiel, während die mit acht Gegentoren weiterhin mit Abstand beste Defensive der Liga in den vergangenen vier Pflichtspielen nicht zu Null spielte.

Änderungen an der Startelf dürfte Coach Allegri im Vergleich zur Partie gegen Inter allenfalls geringfügige vornehmen. Mit Andrea Barzagli und Kwadwo Asamoah fallen zwei Stammkräfte unverändert aus.

Aufstellung Juventus Turin

Voraussichtliche Aufstellung: Buffon – Lichtsteiner, Bonucci, Chiellini, Evra – Marchisio, Pirlo, Pogba – Vidal – Llorente, Tevez

Tipp

Juventus ist nur durchwachsen ins neue Jahr gestartet, während sich Napoli in bestechender Form präsentierte. Weil sich die Turiner zudem in der jüngeren Vergangenheit in Neapel extrem schwer taten, spricht nicht wenig für einen Heimsieg, der auch quotentechnisch sehr interessant ist.

Tipp: Sieg SSC Neapel – 3.10 BetVictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken