Napoli – Inter, ein Duell, das nach wie vor die Augen der meisten Fußballfans leuchten lässt, wenngleich beide Mannschaften vom Glanz alter Tage mehr oder weniger entfernt sind. Der SSC Neapel befindet sich auf Tabellendritter zwar auf einem guten Weg in Richtung Champions League, hat es aber erneut nicht geschafft, an der Spitze in die Phalanx der punktemäßig enteilten Top-Teams Juventus Turin und AS Rom einzudringen. Inter Mailand ist sogar nur Neunter und droht bei sieben Zählern Rückstand auf den fünften Platz selbst die Qualifikation für die Europa League zu verpassen.

In der Gesamtbilanz aller bisherigen 143 Duelle mit Napoli hat Inter mit 64 Siegen bei 35 Remis und 44 Niederlagen aber die Nase klar vorne. In Neapel setzte es für die Nerazzurri bei 17 Siegen und 19 Unentschieden allerdings schon 36 Pleiten. Zuletzt gewann Inter sogar achtmal in Folge nicht in Neapel. Der letzte Sieg dort datiert schon aus der Saison 1997/98.

SSC Neapel

Nach einem guten Start ins neue Jahr mit sieben Siegen in acht Spielen (darunter ein 1:0 im Pokal-Viertelfinale gegen Inter), die nur durch ein allerdings bitteres 1:3 gegen Juventus Turin unterbrochen wurden, musste der SSC Neapel zuletzt zwei Dämpfer verkraften. Ein 1:3 bei US Palermo Mitte Februar und zwei Wochen später eine 0:1-Pleite beim FC Turin ließen den Vorsprung auf Platz vier auf nur noch zwei Punkte schrumpfen, obwohl zwischendurch gegen Sassuolo Calcio ein 2:0-Pflichtsieg gelang. Napoli ist allerdings noch auf drei Hochzeiten dabei – in der Europa League erwies sich Trabzonspor (4:0 und 1:0) nicht als echte Hürde und in der Coppa Italia verschaffte sich das Team von Trainer Rafa Benitez nun am Mittwoch mit einem 1:1 bei Lazio Rom eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel Anfang April.

Die vielen Spiele haben bei dem einen oder anderen Akteur allerdings Spuren hinterlassen. So erhielten sowohl Christian Maggio als auch Walter Gargano eine schöpferische Pause, werden gegen Inter aber wohl auflaufen. Anders als die Langzeitverletzten Michu, Lorenzo Insigne und Juan Zuniga.

Aufstellung SSC Neapel

Voraussichtliche Aufstellung: Andujar – Maggio, Raul Albiol, Koulibaly, Strinic – Gargano, David Lopez – José Callejon, Hamsik, de Guzman – Higuain

Inter Mailand

Inter Mailand ist auch im neuen Jahr den Beweis schuldig geblieben, ein Spitzenteam zu sein und hat nach wie vor nicht zu Konstanz auf hohem Niveau gefunden. Nach drei Niederlagen in Folge gegen den FC Turin (0:1) und bei Sassuolo Calcio (1:3) in der Serie A sowie beim SSC Neapel (0:1) in der Coppa Italia gelang Inter gegen Celtic Glasgow (3:3 und 1:0) der Einzug ins Achtelfinale der Europa League und in der Liga gewann das Team von Trainer Roberto Mancini gegen US Palermo (3:0), bei Atalanta Bergamo (4:1) und bei Cagliari Calcio (2:1) sogar dreimal am Stück. Die 0:1-Heimniederlage am vergangenen Wochenende gegen den AC Florenz zerstörte aber den kurzzeitig aufgeflammten Glauben daran, dass Inter wieder eine Spitzenmannschaft ist, schnell wieder.

Die Personalsituation ist indes gut: mit McDonald Mariga, Jonathan und Yuto Nagatomo fehlen weiterhin nur drei Langzeitverletzte.

Aufstellung Inter Mailand

Voraussichtliche Aufstellung: Handanovic – Campagnaro, Vidic, Juan Jesus, Santon – Guarin, Medel – Shaqiri, Kovacic, Podolski – Palacio

Tipp

Neapel hat Inter erst vor wenigen Wochen im Pokal geschlagen und verfügt individuell über mehr Qualität als die Nerazzurri, deren Trainer Mancini noch immer auf der Suche nach einer auch gegen starke Gegner funktionierenden Offensiv-Formation ist. Insgesamt gibt es deutlich mehr Argumente für einen Heimsieg.

Tipp: Sieg SSC Neapel – 1.95 Bwin (unbedingt die Kombiwettenversicherung ausprobieren)

Bwin BonusWertungLink
50€
Bwin Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken