SSC Neapel – AS Rom, für mich das beste Spiel in Europa an diesem Wochenende. Sicher, beide Teams sind nicht ganz oben in der Tabelle, aber beide zeigten in den letzten Monaten einen für Italien untypischen extrem attraktiven Fußball, den man sich gerne gönnt. Es geht in diesem Spiel nicht nur um den fünften und sechsten Tabellenplatz, schließlich ist SSC Neapel nur zwei Punkte hinter dem Tabellenzweiten und beim AS Rom sind es auch nur vier Punkte.

SSC Neapel

Wenn man die Situation objektiv beurteilen würde, dann wäre Neapel sogar punktgleich mit Inter, die auf dem zweiten Platz sind, schließlich wurden ihnen zwei Punkte abgezogen. Das Team schiebt sich an dauerhaft oben in der Liga mitzuspielen, anknüpfend an die guten alten Tage als Maradona dort alle verzauberte. Dabei ist es erneut ein einzelner Spieler, der alle verzaubert. Stürmer Cavani hat schon 13 Treffer auf seinem Konto und ist eigentlich auf der Wunschliste unzähliger Clubs. Was dieses Team aber wirklich stark macht ist die Integration und das Zusammenspiel aller Akteure. Vor allem Hamsik und Cavani harmonieren perfekt und fühlen sich scheinbar absolut wohl bei Neapel. Interessanteste Entdeckung der Saison ist der erst 21 Jahre alte Stürmer Insigne, der im Schatten von Cavani eine sehr gute Entwicklung hinlegte. Er ist jedoch angeschlagen und könnte vom Routinier Pandev ersetzt werden.

Kommen wir zu den Problemen des Clubs. Der Punktabzug beinhaltete auch eine sechsmonatige Sperre für Kapitän und Abwehrchef Cannavaro, was direkt in zwei Niederlagen endete. Dies ist kein Problem, das Neapel schnell lösen kann, denn Cannavaro war sowohl spielerisch als auch charakterlich wichtig auf dem Feld, wenn es um die defensive Ordnung ging.

AS Rom

Nach einem schwachen Saisonstart scheint der AS Rom zunehmend die oberen Plätze anzupeilen. Geleitet von einer starken Offensive könnten sie sich in der zweiten Saisonhälfte sogar bis zur Champions League hocharbeiten. Ein Problem haben sie dabei: sie sind extrem offensiv ausgerichtet und die Abwehr verursacht dabei zu viele Fehler.

Das größte Handicap für den AS Rom dürften die Ausfälle sein. Sie sind zahlreich, aber sie treffen das Team hart. Fehlen werden Marquinhos in der Abwehr und der 18-jährige hatte sich zu einem absoluten Leistungsträger entwickelt. Ebenfalls fehlen wird wohl auch Totti, der nicht nur Anführer ist, sondern mit sechs Toren und acht Vorlagen absolut wichtig für die Offensive ist. Dennoch darf man hier den AS Rom nicht unterschätzen, schließlich haben sie mit Lamela und Osvaldo gleich zwei Knippser und mit Destro zwar einen jungen, aber sehr begabten Totti-Ersatz.

Form

Neapel konnte sich am letzten Spieltag etwas fangen, davor gab es jedoch vier Pflichtspiel-Niederlagen quer durch die Wettbewerbe (zwei davon in der Liga). Absolut deutlich wurde, dass das das Problem zu 100% in der Defensive zu suchen ist. In den vier Niederlagen kassierte Neapel ganze 10 Gegentore.

AS Rom hatte eine Ausrutscher-Niederlage gegen Chievo zu verzeichnen, aber ansonsten gab es in den letzten sechs Ligaspielen gleich fünf Siege, die geprägt waren von einer unglaublich starken Offensive mit ganzen 14 Toren bei diesen fünf Siegen.

Voraussichtliche Aufstellungen

Neapel: De Sanctis – Campagnaro, Britos, Gamberini – Maggio, Behrami, Inler, Zuniga – Hamsik – Pandev, Cavani

AS Rom: Goicoechea – Piris, Burdisso, Castan, Balzaretti – Tachtsidis, De Rossi, Bradley – Pjanic, Destro, Lamela

SSC Neapel – AS Rom WettTipp

Beide Teams haben große defensive Probleme, die ich hier nicht ignorieren kann, aber beide sind offensive mit unglaublich viel Talent ausgestattet. Eigentlich kann dieses Spiel nur viele Tore produzieren.

Tipp: Über 3 Tore – 1,67 10bet (bei genau drei Toren erhält man seinen Einsatz zurück)