Napoli – Roma, das Verfolgerduell Zweiter gegen Dritter ist fraglos das Highlight des achten Spieltages der Serie A. Gleichzeitig droht der Verlierer der Partie aber auch schon den Anschluss an Spitzenreiter und Serienmeister Juventus Turin zu verlieren.

Der SSC Neapel liegt aktuell vier Punkte hinter der Alten Dame zurück und der AS Rom hat bereits fünf Zähler Rückstand, weshalb für beide schon ein Remis eigentlich zu wenig wäre, zumal man davon ausgehen muss, dass Juventus sein Heimspiel gegen Udinese Calcio gewinnt.

Schon 155 Mal trafen beide Vereine bisher aufeinander. Mit 55 Siegen hat die Roma die etwas bessere Bilanz, während Napoli bei 52 Unentschieden nur 43 Duelle gewinnen konnte. Zu Hause spricht die Statistik mit 34 Siegen bei 23 Remis und nur 18 Niederlagen allerdings klar für Neapel.

SSC Neapel

Mit einem 2:2 bei Aufsteiger Delfino Pescara hat der SSC Neapel einen sehr durchwachsenen Start hingelegt, dem dann aber sieben Spiele in Folge ohne Niederlage und mit nur einem Remis folgten. In der Serie A gelangen Siege gegen den AC Mailand (4:2), bei US Palermo (3:0) und gegen den FC Bologna (3:1), bevor es beim CFC Genua 1893 nur zu einem 0:0 reichte.

In der Champions League verlief der Auftakt mit Siegen bei Dynamo Kiew (2:1) und gegen Benfica Lissabon (4:2) derweil perfekt, während in der Liga auf die Punktverluste in Genua mit einem 2:0 gegen Chievo Verona geantwortet wurde. Vor der Länderspielpause kassierte Napoli dann aber bei Atalanta Bergamo (0:1), wo man über 80 Minuten lang vergeblich einem frühen Rückstand hinterherlief, eine erste Saisonniederlage.

Weil Arkadiusz Milik bei seinem Länderspieleinsatz für Polen einen Kreuzbandriss erlitten hat, muss Trainer Maurizio Sarri im Angriff umbauen. Manolo Gabbiadini dürfte beginnen. Ebenso wie Raul Albiol, sollte der Spanier nach seiner Oberschenkelblessur grünes Licht geben, anstelle von Nikola Maksimovic in der Innenverteidigung. Weitere Änderungen gegenüber dem Spiel in Bergamo sind nicht zu erwarten.

Aufstellung SSC Neapel

Voraussichtliche Aufstellung: Reina – Hysaj, Raul Albiol, Koulibaly, Ghoulam – Zielinski, Jorginho, Hamsik – José Callejon, Gabbiadini, Insigne

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,00
€150

AS Rom

Mit dem Aus in den Play-offs zur Champions League gegen den FC Porto (1:1 auswärts und 0:3 zu Hause) hat die Saison für den AS Rom trotz eines klaren Sieges zum Start der Serie A gegen Udinese Calcio (4:0) alles andere als optimal begonnen. Auch danach agierte die Roma eher wechselhaft, wie die Ergebnisse in der Liga gegen Sampdoria Genua (3:2), bei Cagliari Calcio (2:2), beim AC Florenz (0:1), gegen den FC Crotone (4:0) und bei FC Turin (1:3) sowie in die Europa League bei Viktoria Pilsen (1:1) erkennen lassen.

In die Länderspielpause ging die Roma aber mit einem guten Gefühl und zwei Siegen in Folge. Auf ein deutliches 4:0 in der Europa League gegen Astra Giugiu folgte ein 2:1-Erfolg gegen Inter Mailand, den es nun zu bestätigen gilt.

Gut möglich, dass in Abwesenheit der weiterhin fehlenden Thomas Vermaelen, Mario Rui und Abdullahi Nura sowie dem im Aufbautraining befindlichen Antonio Rüdiger die gegen Inter siegreiche Elf erneut beginnt.

Aufstellung AS Rom

Voraussichtliche Aufstellung: Szczesny – Bruno Peres, Manolas, Fazio, Juan Jesus – de Rossi, Strootman – Salah, Florenzi, Perotti – Dzeko

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,80
€200

Tipp

Napoli ist zu Hause eine Macht, während die Roma erst noch beweisen muss, tatsächlich zu konstant guten Leistungen fähig zu sein. Kann Gabbiadini den verletzten Milik ersetzen, was durchaus möglich scheint, sollte Neapel die Partie gewinnen.

Tipp: Sieg SSC Neapel – 2.00 Sportingbet (ausgezeichneter Bonus und tolle Auswahl)

Anbieter
Bonus
Link
sportingbet bonus
€155

Liveticker und Statistiken