Fürth – Dresden, das Duell der beiden vielleicht einzigen Vereine, die schon jetzt sicher für die kommende Zweitliga-Saison planen können. Während alle anderen Klubs entweder noch auf den Aufstieg hoffen oder aber gegen den Abstieg kämpfen, stehen Dynamo Dresden als Tabellenfünfter mit acht Punkten Rückstand auf Platz drei sowie die SpVgg Greuther Fürth mit sechs Zählern weniger, aber immer noch acht Punkten Vorsprung auf Relegationsplatz 16 jenseits von Gut und Böse.

Erst neun Duelle gab es bisher zwischen beiden Vereinen, von denen Fürth vier für sich entscheiden konnte und damit gegenüber drei Dresdner Siegen und bei zwei Unentschieden die leicht bessere Bilanz vorweisen kann. In Fürth gewann die SpVgg drei von vier Begegnungen und verlor nur einmal.

SpVgg Greuther Fürth

Mit 21 Punkten, sieben davon aus den vier Spielen nach dem Trainerwechsel von Stefan Ruthenbeck zu Janos Radoki, hat die SpVgg Greuther Fürth eine ordentliche Hinrunde gespielt. Danach verlor die SpVgg zwar zum Rückrundenauftakt beim TSV 1860 München mit 1:2, blieb anschließend aber abgesehen vom 0:2 im DFB-Pokal gegen Borussia Mönchengladbach neunmal in Folge ungeschlagen und holte in dieser Phase 19 von 27 möglichen Punkten. Diese Serie fand dann allerdings mit der 0:2-Niederlage beim 1. FC Kaiserslautern am vorvergangenen Wochenende ein Ende und gleich danach setzte es mit dem 0:1 beim VfL Bochum die nächste Pleite. Nun darf Fürth aber wieder zu Hause ran, wo vier der letzten fünf Spiele gewonnen wurden und es zuletzt viermal in Folge kein Gegentor gab.

Nach dem schwachen Auftritt von Bochum sind Veränderungen insbesondere im Mittelfeld und Angriff wahrscheinlich. Mathis Bolly ist dabei sicher noch keine Option, wohingegen die zuletzt angeschlagen fehlenden Adam Pinter und Johannes van den Bergh zurückkehren könnten.

Aufstellung SpVgg Greuther Fürth

Voraussichtliche Aufstellung: Megyeri – Caligiuri, Franke, Gießelmann – Kirsch, Gjasula – Narey, van den Bergh – Zulj – Dursun, Berisha

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,70
€100

Dynamo Dresden

Nach 27 Hinrundenpunkten und einem 2:1-Sieg zum Rückrundenstart beim 1. FC Nürnberg blühten bei Dynamo Dresden die Träume von der Bundesliga, die mit drei sieglosen Spielen gegen den 1. FC Union Berlin (0:0), beim FC St. Pauli (0:2) und gegen Hannover 96 (1:2) aber dann herbe Dämpfer erlitten haben. Anschließend aber drehte die SGD wieder auf und blieb sechsmal in Serie ungeschlagen. Bei Siegen bei Erzgebirge Aue (4:1), bei den Würzburger Kickers (2:0), gegen den SV Sandhausen (2:0) und gegen den 1. FC Heidenheim (2:1) verhinderten aber zwei 3:3-Unentschieden gegen den 1. FC Kaiserslautern und beim VfB Stuttgart, das Dynamo richtig nahe an die Aufstiegsplätze heranrückte. Und mit dem 0:1 bei Eintracht Braunschweig am vorvergangenen Spieltag sind die Hoffnungen auf ein Minimum geschrumpft. Das jüngste 1:1 gegen Fortuna Düsseldorf war dann die nächste Enttäuschung, zumal die Leistung nicht überzeugen konnte.

Aias Aosman kehrt nach abgesessener Gelbsperre zurück und könnte für den noch nicht wieder komplett fitten Akaki Gogia beginnen. Marco Hartmann und Pascal Testroet fallen verletzungsbedingt weiter aus.

Aufstellung Dynamo Dresden

Voraussichtliche Aufstellung: Schwäbe – Kreuzer, J. Müller, Ballas, Heise – Lambertz, Konrad, Hauptmann – Aosman, Stefaniak – Kutschke

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,80
€100

Tipp

Dresden erzielte in den beiden letzten Spielen insgesamt nur ein Tor und hat momentan offensiv nicht mehr die Leichtigkeit der Wochen zuvor. Fürth stellt die zweitbeste Rückrundendefensive und ließ vier Heimspiele in Folge kein Gegentor zu. Und in keinem der letzten elf Pflichtspiele der Franken fielen mehr als zwei Tore.

Tipp: Unter 2,5 – 1.85 Bet365 (unser Testsieger)

Anbieter
Bonus
Link
bet365 bonus

100%-€100

3xEZ+Bonus

Quote:1,50

Liveticker und Statistiken