Fürth – Union, zumindest insgeheim war bei beiden Mannschaften vor Saisonbeginn die Hoffnung vorhanden, vielleicht ganz vorne mitmischen zu können, die sich aber schnell zerschlagen hat. Während sich der 1. FC Union Berlin nach schwachem Saisonstart immerhin im Tabellenmittelfeld etabliert hat und bei elf Punkten Vorsprung auf Rang 16 schon frei von Abstiegssorgen ist, muss die SpVgg Greuther Fürth aufgrund eines anhaltenden Abwärtstrends vor allem nach der Winterpause noch bangen. Lediglich fünf Zähler Vorsprung auf den Relegationsplatz sind für den Vorjahres-Dritten jedenfalls noch kein Ruhekissen.

Dass es nun gegen Union Berlin geht, macht Fürth allerdings Hoffnung. Denn gegen die Eisernen hat das Kleeblatt von 16 Duellen nur zwei verloren und bei sieben Remis siebenmal gewonnen. In Fürth gelangen der SpVgg gegen Union allerdings bei fünf Remis und keiner Niederlage auch nur zwei Siege.

SpVgg Greuther Fürth

Mit vier Punkten aus den ersten drei Spielen des Jahres ist die SpVgg Greuther Fürth eigentlich ordentlich aus der Winterpause gekommen, aber dennoch entschieden sich die Verantwortlichen nach einem 0:0 gegen den SV Sandhausen dazu, die Reissleine zu ziehen und Trainer Frank Kramer zu entlassen. Unter dessen Nachfolger Mike Büskens blieb der erhoffte Aufschwung allerdings bis heute aus. Büskens bringt es in seinen sechs Spielen in der Verantwortung auf jeweils drei Unentschieden und Niederlagen, wartet aber noch immer auf seinen ersten Sieg. War das 0:3 gegen den TSV 1860 München am 25. Spieltag noch ein besorgniserregender Tiefpunkt, so ging es zuletzt immerhin leicht bergauf. Bei Erzgebirge Aue (0:0) und beim FSV Frankfurt (1:1) wurde zumindest nicht verloren, während das zwischenzeitliche 1:2 gegen Eintracht Braunschweig bei einer sehr engagierten Leistung vor allem dem frühen Platzverweis von Marco Caligiuri schon in der siebten Minute geschuldet war.

Caligiuri fehlt gegen Union nochmals, ebenso wie Tom Weilandt (Muskelfaserriss) sowie die Langzeitausfälle Florian Mohr und Ilir Azemi. Dafür kehrt Stephan Fürstner nach verbüßter Gelbsperre zurück und auch der in Frankfurt nur eingewechselte Stephan Schröck dürfte beginnen.

Aufstellung SpVgg Greuther Fürth

Voraussichtliche Aufstellung: Hesl – Philp, Thesker, Röcker, Gießelmann – Tripic, Fürstner, Zulj, Schröck – Freis, Przybylko

1. FC Union Berlin

Mit drei Siegen, drei Unentschieden und drei Niederlagen ist die Bilanz des 1. FC Union im Jahr 2015 völlig ausgeglichen, wobei es der Mannschaft von Trainer Norbert Düwel an Konstanz mangelt. Zuletzt kamen die Eisernen nach einem glücklich zustande gekommenen 1:0-Sieg gegen den FC St. Pauli beim SV Sandhausen und gegen den VfR Aalen nicht über 1:1-Unentschieden hinaus, was ein Heranschnuppern ans obere Tabellendrittel verhinderte. Letztlich steht Union aber da, wo man das im Umbruch befindliche Team angesichts der vorhandenen Qualität und mehrerer langfristiger Ausfälle von Leistungsträgern wie Benjamin Köhler, Maximilian Thiel und Sören Brandy erwarten darf.

Coach Düwel wird seine Elf im Vergleich zur Vorwoche wohl nur geringfügig verändern und möglicherweise auf eine Viererkette umstellen. Der wieder fitte Fabian Schönheim würde dann in die Innenverteidigung rücken und vermutlich den angeschlagenen Offensivmann Steven Skrzybski ersetzen.

Aufstellung 1. FC Union Berlin

Voraussichtliche Aufstellung: Haas – Trimmel, Leistner, Schönheim, Parensen – Kreilach, Jopek – Quiring, Zejnullahu, Sulejmani – Polter

Tipp

Der Trend zuletzt war zumindest leicht positiv und weil in der Fürther Mannschaft durchaus Potential vorhanden ist, wird früher oder später der Knoten platzen und die Sieglosserie ein Ende finden. Union Berlin als eine Art Lieblingsgegner bietet sich dafür förmlich an.

Tipp: Sieg SpVgg Greuther Fürth – 1.90 Mybet (gute App)

MyBet BonusWertungLink
100€
Mybet Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken