Jack Hermansson vs Jared Cannonier Tipp UFC Fight Night: Hermansson vs Cannonier

Unser Tipp & Quote: Sieg Jack Hermansson

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,40
100€
18+, AGBs gelten

Jack Hermansson tritt im Hauptkampf der UFC Fight Night 160 am 28. September 2019 in der Royal Arena in Kopenhagen gegen Jared Cannonier an. An diesem Tag wird die UFC zum ersten Mal nach Kopenhagen, der Hauptstadt Dänemarks, reisen. Im Main Event des Abends im Mittelgewicht trifft die Nummer 5 der offiziellen Rangliste, Jack “The Joker” Hermansson (20-4) auf die Nummer 9, Jared “The Killa Gorilla” Cannonier (12-4) .

Hermansson hat den größten Erfolg seiner Karriere verzeichnet, als er Ronaldo „Jacare“ Souza im April bei UFC Fight Night: Jacare vs Hermansson besiegte, wo er als kurzfristiger Ersatz in den Kampf kam. Diesen Main Event-Platz, wenn auch als kurzfristige Auswechslung, verdiente er sich mit einer Siegesserie von drei Kämpfen, die alle vorzeitig beendet wurden.

„The Joker“ hatte eigentlich einen Kampf mit dem ehemaligen Titelherausforderer Kelvin Gastelum ins Visier genommen, um ihn in die Lage zu versetzen, um den Titel zu kämpfen. Er muss sich jedoch mit dem aufstrebenden Cannonier begnügen, der derzeit in der UFC-Rangliste auf Platz 9 fünf Ränge unter ihm liegt.

Jack Hermansson ist ein ehemaliger Champion der Cage Warriors und Warrior Fight Series, der auch in der Bellator-Organisation gekämpft hat. Derzeit ist er Fünfter im Mittelgewicht der UFC, nachdem er sich in mehreren kleineren MMA-Organisationen in Europa und den USA an die Spitze gekämpft hat.

Hermansson hat derzeit eine der beeindruckendsten Siegesserien im Mittelgewicht mit vier Siegen in Folge, darunter eine einstimmige Entscheidung über Ronaldo „Jacare“ Souza in seinem letzten Kampf sowie ein Submissionsieg gegen David Branch Anfang dieses Jahres.

Hermansson steht in den vergangenen sieben Kämpfen 6-1, wobei seine einzige Niederlage 2017 auf den letzten Titelherausforderer im Halbschwergewicht, Thiago Santos, zurückzuführen ist.

In der Zwischenzeit hat Cannonier von sich hören gemacht, seit er sich entschieden hat, ins Mittelgewicht hinunter zu wechseln, nachdem er zuvor sowohl im Schwergewicht als auch im Halbschwergewicht der UFC gekämpft hatte.

Cannonier erzielte einen TKO-Sieg in seinem letzten Kampf gegen den ehemaligen UFC-Mittelgewichts-Champion Anderson Silva und einen weiteren TKO-Sieg gegen David Branch bei seinem Debüt in der Gewichtsklasse.

Cannonier (12-4) ist auf dem Vormarsch, seit er Ende letzten Jahres den Wechsel in die niedrigere Gewichtsklasse vollzogen hat. Er knockte David Branch bei seinem Mittelgewicht-Debüt im im November aus und folgte im Mai mit einem TKO-Sieg in der ersten Runde gegen Anderson Silva bei UFC 237. Zuvor hatte der 35-Jährige nur eine Bilanz von 3-4 in sieben Auftritten im UFC-Halbschwergewicht erreicht.

Auch Hermansson (20-4) befindet sich auf dem besten Lauf seiner Karriere. Der schwedische MMA-Kämpfer geht am 28. September mit einer Siegesserie in vier Kämpfen an den Start, die Siege über David Branch und Ronaldo „Jacare“ Souza umfasst.

Jared Cannonier ist die Nummer 9 in der Rangliste im Mittelgewicht der UFC. Er war der ehemalige Champion im Schwergewicht der Alaska Fighting Championships und kämpfte auch im Halbschwergewicht, wo er Ion Cutelaba beim Finale des Ultimate Fighter: Tournament of Champions 2016 besiegte.

Hermansson trat zuletzt bei UFC Fight Night 150 in Florida im April an und ersetzte Yoel Romero kurzfristig im Hauptkampf gegen Jacare Souza. Es war eine schnelle Rückkehr ins Oktagon für Hermansson, der erst einen Monat zuvor bei UFC on ESPN: Barboza vs Gaethje antrat. „The Joker“ machte jedoch das Beste aus seiner Chance und gewann durch einstimmigen Punkteentscheid gegen den gefährlichen brasilianischen Veteran.

Hermansson hat außerdem David Branch, Gerald Meerschaert und Thales Leites während seiner aktuellen Siegesserie besiegt. Alle drei Siege kamen vorzeitig zustande.

Cannonier hingegen hat zwei Kämpfe in Folge im Mittelgewicht der UFC gewonnen und gewann dabei gegen zwei große Namen in David Branch und vor allem Anderson Silva. Auch wenn der Sieg durch eine Beinverletzung Silvas nach einem Kick Cannoniers erzielt wurde, ist es dennoch ein TKO-Sieg über einen der größten Kämpfer der UFC-Geschichte. So war Cannoniers Lauf im Mittelgewicht bislang ein durchschlagender Erfolg, und er wird versuchen, dies in Kopenhagen fortzusetzen.

Das Debüt der UFC in Kopenhagen findet am 28. September in der Royal Arena statt und wird von dem Kampf im Mittelgewicht zwischen Jack Hermansson und Jared Cannonier angeführt.

Tipp

“The Killa Gorilla” ist ein sehr gefährlicher Kämpfer mit einem unglaublich harten Kinn, er kann unglaublich viel Schaden einstecken und trotzdem vorwärts drängen. Er besitzt echte KO-Power und ist körperlich sehr stark für das Mittelgewicht. Aber Hermansson ist in diesem Kampf wohl technisch der bessere Kämpfer. Er hat ausgezeichnete Beinarbeit und eine gute Schlaggeschwindigkeit für ein Mittelgewicht. Er bereitet seine Takedowns gut vor und ist ein sehr fähiger Wrestler, im Stand wählt der “Joker” seine Schläge gut aus und mischt Kombinationen mit kraftvollen Schlägen. Ich denke, Hermansson hat mehr Möglichkeiten, dieses Match zu gewinnen als Cannonier.

Trotzdem ist es kein einfaches Matchup, vor allem mit Cannoniers Ergebnissen im Mittelgewicht. „The Killa Gorilla“ hat TKO-Siege über David Branch und Anderson Silva erzielt und sieht aus wie ein ganz neuer Kämpfer, besonders nachdem er im Halbschwergewicht und sogar im Schwergewicht immer einer der kleineren und leichteren Konkurrenten war.

Es ist dennoch keine Überraschung, dass Hermansson nach vier Siegen in Folge der Wettfavorit ist. In seinen letzten Kämpfen besiegte er den langährigen Top-10-Kämpfer Jacare Souza in einer Entscheidung über fünf Runden und bewies, dass er in jedem Bereich des MMA versiert ist. Der schwedische Kämpfer wird auch eine Art Heimvorteil gegen Cannonier haben, was seine Gewinnchancen statistisch verbessert. Wenn Hermansson den harten Schlägen und Tritten von Cannonier aus dem Weg gehen kann, wird es für „The Killa Gorilla“ eine lange Nacht. Beide Männer sind in vielerlei Hinsicht gefährlich, Hermannson hat jedoch den Vorteil, auf dem Boden überlegen zu sein.

Cannonier hat möglicherweise nicht die Siegesserie, die sein Gegner derzeit hat, aber er hat in seinen letzten beiden Kämpfen einen massiven Fortschritt gezeigt, was seine Fähigkeiten angeht. Mit dem ehemaligen besten Kämpfer der Welt, Anderson Silva, hat „The Killa Gorilla“ mit heftigen Schlägen und letztendlich dem brutalen Legkick kurzen Prozess gemacht. Die Präzision und Stärke Cannoniers wird für jeden Gegner im Mittelgewicht eine Gefahr darstellen. Die Frage ist, ob Cannonier mit einem Top-5-Mittelgewicht auf der Matte bestehen kann. Wenn er das kann, dann ist er wahrscheinlich ein zukünftiger Titelherausforderer in seiner neuen Gewichtsklasse, dem Mittelgewicht.

Insgesamt denke ich aber, dass Hermansson von diesen beiden Kämpfern deutlich stärker und vielseitiger ist und in der Lage sein sollte, Cannonier hier zu übertreffen.

Es sollte ein interessanter und spannender Kampf zwischen zwei unterschiedlichen Stilen sein, wobei beide Kämpfer einen Vorteil in einem Bereich besitzen. Jack Hermansson ist einer der gefährlichsten Grappler im Mittelgewicht und Jared Cannonier auf der anderen Seite schlägt so hart zu, dass er nicht viel braucht, um einen Kampf zu beenden.

Hermanssons Grappling-Vorteil ist jedoch meiner Meinung nach schwerwiegender und wichtiger in diesem Kampf, ich denke, er kann im Stand mit Cannonier mithalten und wenn es ihm dort zu ungemütlich wird, bleibt ihm die Option eines Takedowns.

Auch wenn dies nicht beim ersten Mal gelingen wird, reicht die Ablenkung dadurch aus, dass Cannonier unter Druck gerät und früher oder später wird sich der technisch in allen Bereichen bessere Skandinavier hier durchsetzen.

Ein Aufgabesieg scheint sehr wahrscheinlich, aber auch eine einfache Siegwette ist trotz des Favoritenstatus’ Hermanssons noch lohnenswert.

Unser Tipp & Quote: Sieg Jack Hermansson

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,40
100€
18+, AGBs gelten

 

Jack Hermansson

Jack Hermansson hat zwei große Siege gegen Jacare Souza und David Branch eingefahren, was ihm den fünften Platz in der Mittelgewichtsklasse einbrachte. „The Joker“ steht nun in der UFC mit 7-2, jetzt hat er vier Kämpfe in Folge gewonnen und seit Mai 2018 keinen Kampf mehr verloren. Ein Sieg über Jared Cannonier sollte Hermansson in der UFC Middleweight Division an die Spitze bringen. Der Schwede besitzt ausgezeichnete Beinarbeit, harte und technisch perfekte Tritte, baut seine Takedowns gut auf und hat außerdem Power in seinen Schlägen.

Hermansson hat eine herausragende Karriere hinter sich und ist seit seinem Eintritt in die UFC immer weiter die Rangliste hinaufgeklettert. Er hat in seinen letzten beiden Kämpfen besonders beeindruckt, als er den Grappling-Experten David Branch in der ersten Minute durch eine Guillotine besiegte und Jacare per Entscheidung souverän besiegte.

Der 31-Jährige Kämpfer aus Schweden besitzt eine professionelle MMA-Bilanz von 20-4 mit 11 KOs und fünf Siegen durch Submission. “The Joker” ist 1,85 Meter groß mit einer Reichweite von 197 Zentimetern, zumeist kämpft er aus der Linksauslage. Er hat in insgesamt neun Kämpfen unter dem Banner der UFC nur zweimal verloren.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,40
100€
18+, AGBs gelten

 

Jared Cannonier

Der „Killa Gorilla“ kommt mit einer beeindruckenden 12-4-Karrierebilanz in diesen Kampf, seit seinem Eintritt in die UFC erzielte er eine Bilanz von 5-4. Er hat in seinen letzten beiden Kämpfen die zwei wichtigsten Siege seiner Karriere erzielt und David Branch und Anderson Silva durch TKO besiegt. 10 seiner Siege wurden vorzeitig erzielt, wobei 7 durch KO und weitere 3 durch Submission erzielt wurden.

Jared Cannonier ist 1,80 Meter groß mit einer Reichweite von 196 Zentimetern und kämpft genau wie auch Hermansson meist aus der traditionellen Linksauslage heraus. Der 35-Jährige aus Dallas, Texas, hat eine professionelle MMA-Bilanz von 12-4 mit 8 KOs und 2 Submissionsiegen. Cannonier hat die Hälfte seiner letzten sechs Kämpfe verloren, befindet sich nun aber nach Siegen gegen David Branch und Anderson Silva auf einer Erfolgswelle.

Speziell in seinem letzten Kampf gelang Cannonier der größte Sieg seiner Karriere, er besiegte die MMA-Legende und einen der größten Kämpfer aller Zeiten, den ehemaligen UFC-Mittelgewichts-Champion Anderson Silva. Cannonier traf eine Reihe von Legkicks, die zu einer Knieverletzung Silvas führten und Cannonier den TKO-Sieg in der ersten Runde einbrachten.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,00
100€
18+, AGBs gelten