Royal Antwerpen FC – AZ Alkmaar, Europa League Play Off, Rückspiel

Nach dem Hinspiel ist vor dem Rückspiel, dies gilt sowohl für die Champions als auch für Europa League. Noch ein Spiel und der Teilnehmerkreis der diesjährigen Europa League steht fest. Dabei kommt es zu einem belgischen-niederländischen Duell. Royal Antwerpen FC empfängt hierzu den AZ Alkmaar. Das Rückspiel findet an diesen Donnerstag, d. 29. August um 19.30 Uhr statt. Das Hinspiel in Alkmaar endete 1:1 Unentschieden.

Tipp/Wettquote

Geht es nach Quoten, so ist Antwerpen der leichte Favorit in diesem Spiel. Beide Teams sind in ihrer Liga sehr gut in diese Saison gestartet. Das Hinspiel hat gezeigt, dass Alkmaar das Spiel gemacht hat, aber vergessen hat die Tore zu schiessen. Alkmaar trat sehr dominant auf. Es bleibt abzuwarten, ob ihnen das im Rückspiel auch gelingt. Alkmaar muss mindestens ein Tor schiessen, da Antwerpen durch das eine Auswärtstor mit einem 0:0 weiterkommen würde. Antwerpen wird aber nicht versuchen auf ein 0:0 zu spielen, da dies viel zu gefährlich ist. Es wird somit ein offener Schlagabtausch werden, mit ein paar Toren. Am Ende wird sich AZ Alkmaar durchsetzen. Topquoten-Tipp:

Tipp: AZ Alkmaar gewinnt und zieht somit in die Gruppenphase ein – Quote 3,40 bei betsson.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,40
100€

Royal Antwerpen FC

Die Belgier sind mit zwei Siegen in die neue Saison der Erste Division gestartet. Dabei wurden sowohl AS Eupen und als auch Waasland-Beveren klar mit 4:1 bezwungen. Besonders Stürmer Dieumerci Mbokani stach mit jeweils zwei Treffern heraus. Danach folge eine 1:2 Niederlage bei Charleroi und ein weiterer Sieg gegen VV St. Truiden. Erneut traf Dieumerci Mbokani (zum 2:0 Endstand). Mit nun neun Punkten aus vier Spielen belegt das Team von Trainer László Bölöni derzeit den vierten Tabellenplatz. Dies ist, dass was man dieser Mannschaft dieser Saison durchaus zutrauen kann. In der Europa League Qualifikation musste Antwerpen erst in der dritten Runde eingreifen. Dort bekam man es mit Viktoria Pilsen zu tun.

Das Hinspiel zu Hause konnte knapp mit 1:0 für sich entscheiden werden. Das Rückspiel in Pilsen wurde zu einem echten Krimi. Pilsen konnte in der regulären Spielzeit das 0:1 aus dem Hinspiel wettmachen, Michael Krmencik traf neun Minuten vor Schluss zum 1:0. Das bedeutete, das Spiel geht in die Verlängerung. Dort traf nur sieben Minuten nach Anpfiff die Heimmannschaft erneut, so dass Antwerpen nun nach vorne spielen musste, um das so wichtige Auswärtstor zu erzielen. Antwerpen musste jedoch kurz nach dem 0:2 erst einmal den Nackenschlag in Form von der roten Karte von Abdoulaye Seck verkraften. Mit nun nur noch zehn Spielern standen die Gäste kurz vor dem Ausscheiden. Dann kam jedoch die große Stunde von (erneut) Dieumerci Mbokani. In der 114. Spielminute erzielte er das lang ersehnte 1:2. Danach war Schluss und die Belgier konnten den Einzug in die Play Offs feiern. Trainer László Bölöni muss im Rückspiel auf Aurelio Buta verzichten, da dieser sich im Hinspiel eine rote Karte abgeholt hatte.

Voraussichtliche Aufstellung Royal Antwerpen FC

Bolat – Dino Arslanagic, Batubinsika, de Laet, Jukleröd – Haroun, Hongla, Ivo Rodrigues, Refaelov, Didier Lamkel Ze – Mbokani

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,40
100€

AZ Alkmaar

AZ Alkmaar ist (fast) perfekt in die neue Eredivisie Saison gestartet. In drei Ligaspielen gab es zwei Siege und ein Unentschieden. Nach den beiden Auftaktsiegen gegen Fortuna Sittard (4:0) und Mariupol (4:0) gab es gegen Groningen ein 0:0. Mit nun sieben Punkten steht Alkmaar auf Platz drei, zwei Punkte Rückstand auf den Tabellenführer Willem II Tilburg, bei einem Spiel weniger als der Spitzenreiter. Bisherige Erfolgsgarant ist die Abwehr. Null Gegentore in drei Ligaspielen sprechen für sich. Die Niederländer sind in der zweiten Runde de Qualifikation zur Europa League eingestiegen. Nach dem man BK Häcken aus Schweden in Runde zwei ausschalten konnte, kam es in Runde drei zum Duell mit FK Mariupol. Im Hinspiel musste Alkmaar in der Ukraine sich noch mit einem 0:0 Unentschieden zufriedengeben, im Rückspiel sorgten sie mit einem 4:0 für klare Verhältnisse. Bereits zur Halbzeit stand es 2:0.

Im Hinspiel der Play Off zu Hause gegen Royal Antwerpen hatte Alkmaar sich viel vorgenommen. Das konnte man auch sehen, 69% Ballbesitz ist eine sehr gute Quote. Jedoch der Zug zum Tor war nicht gut, so dass es kam wie es kommen musste, der Gast aus Antwerpen nutzte eine seiner wenigen Chancen zum 0:1. So ging es dann auch zur Pause. In der zweiten Halbzeit dasselbe Bild. Alkmaar machte das Spiel ohne viele echte Chancen zu kreieren. Dann kam die 73. Spielminute. Der Gästespieler Aurelio Buta erhielt die rote Karte. Von nun an spielte das Heimteam mit einem Spieler mehr auf dem Feld. Zu mindestens den Ausgleichstreffer erzielte dann Alkmaar in der 82. Spielminute. Torschütze war Myron Boadu. Zu mehr reichte es dann auch nicht. Von den etwa sechs Torschüssen müssen mehr als nur ein Tor herausspringen. Dies sollte für das Rückspiel eine Lehre sein.

Voraussichtliche Aufstellung AZ Alkmaar

Bizot – Svensson, Hatzidiakos, Vlaar, Wijndal – Midtsjö, Koopmeiners, Ouwejan, Stengs – Boadu, Idrissi

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,40
100€

Statistik