Manchester United vs. FC Arsenal, Premier League Tipp 29.04.2018

Im heimischen Old Trafford wollen die Red Devils Rang zwei zementieren, während der FC Arsenal vermutlich mit einem Auge schon aufs Rückspiel im Europa-League-Halbfinale schielt. Keine allzu guten Voraussetzungen, um Punkte aus Manchester zu entführen – oder?

Es ist das Spitzenspiel des 36. Spieltags: Der Tabellenzweite, Manchester United, empfängt den Tabellensechsten, den FC Arsenal, zum heißen Tanz im Old Trafford. Die Red Devils befinden sich in wechselhafter Verfassung, kommen jedoch verglichen mit den Gunners überaus stabil daher. In London wiederum steht Arsene Wenger vor der Herausforderung, die richtige Balance aus Schonung fürs EL-Rückspiel und Power für den Gang nach Manchester zu finden.

Interessante Quoten & Tipp

Auf den ersten Blick könnte man überrascht sein angesichts der klaren Favoritenstellung, die Manchester United auf dem Wettmarkt innehat. Doch die Einschätzungen der Buchmacher sind voll und ganz nachvollziehbar: Arsenal ist zwar ein Spitzenteam, Spitzenleistungen rief es in dieser Saison jedoch fast ausschließlich zuhause ab.

Hinzu kommt, dass Arsene Wenger vermutlich nicht jeden seiner Leistungsträger von der Leine lassen wird. Das Halbfinalrückspiel in der Europa League gegen Real Madrid genießt Priorität, da in der Liga konkret nichts mehr zu reißen ist.

United dagegen ist im Old Trafford durchaus zuverlässig und das drittbeste Heimteam der Liga. Mit acht Gegentoren hat man zuhause außerdem mit Abstand die wenigsten Treffer kassiert. Kumuliert man diese Begebenheiten, eröffnen sich interessante Optionen.

Daher die Prognose: Unter 2,5 Tore – Quote 2,25 bei Unibet

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,25
100€

 

Manchester United

Die letzten drei Ergebnisse: 2:1 vs. Tottenham Hotspur, 2:0 vs. AFC Bournemouth, 0.1 vs. West Bromwich Albion

Man kann Manchester United so manches vorwerfen, seit José Mourinho an Bord ist. Was man der Mannschaft nicht vorhalten kann: Dass sie keine Nerven habe. Im Pokalhalbfinale gegen die Tottenham Hotspur zeigten die Red Devils nämlich einmal mehr, dass sie liefern können, wenn es darauf ankommt. Und dass sie aus verhältnismäßig wenig verhältnismäßig viel machen können.

Die Anfangsphase gehörte klar den Spurs, die mächtig Druck machten und wie schon beim letzten Aufeinandertreffen früh in Führung gingen. Doch die Red Devils ließen sich nicht aus der Ruhe bringen, übernahmen das Zepter und drehten die Partie. Hinten raus verwaltete man das Ergebnis in bester Mourinho-Manier.

Damit wiederholt sich Geschichte: Schon vor drei Wochen drehte United ein Spitzenspiel, damals gegen ManCity. Es scheint der Mannschaft zu liegen, aus einem Rückstand heraus ihre Kräfte zu entfalten. Dank dieser Fähigkeit steht das Team zum 20. Mal im Finale des FA Cups. Der Titel winkt.

In der Liga wiederum sind Uniteds Ziele bescheidener: Die Trophäe ist an Stadtrivale City vergeben, es gilt lediglich, den zweiten Platz zu verteidigen. Aktuell liegt man mit 74 Punkten drei Zähler vor dem FC Liverpool, der allerdings ein Spiel mehr auf dem Buckel hat. Ein Erfolg gegen den FC Arsenal könnte Rang zwei daher mehr oder minder in trockene Tücher wickeln.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,50
100€

 

FC Arsenal

Die letzten drei Ergebnisse: 1:1 vs. Atletico Madrid, 4:1 vs. West Ham United, 1:2 vs. Newcastle United

Die Abschiedssaison von Arsene Wenger, sie droht ohne Happy End zu verlaufen. In der Liga läuft es schon seit Monaten mehr schlecht als recht, nun muss man auch international bangen – obwohl es „nur“ noch um den Trostpreis geht.

Nach Erfolgen über den AC Mailand und ZSKA Moskau ist der FC Arsenal ins Europa-League-Halbfinale vorgedrungen, wo mit Atletico Madrid ein Gegner auf Augenhöhe wartete. Das Hinspiel war in vielen Teilen eine Blaupause der gesamten Saison: Die Gunners diktierten gegen sehr defensivorientierte Rojablancos das Geschehen, erspielten sich die eine oder andere Chance und gingen verdient in Führung. Doch wie so oft in dieser Spielzeit ließ sich die Mannschaft noch die Butter vom Brot streichen. Griezmann glich zehn Minuten vor Abpfiff aus und verschaffte seinen Madrilenen damit das wichtige Auswärtstor.

Nun sollte man meinen, dass ein 1:1 keine allzu schlechte Ausgangslage darstellt und kein Grund für Pessimismus besteht, gerade angesichts der einigermaßen überzeugenden Spielweise Arsenals. Führt man sich allerdings die horrende Auswärtsbilanz der Londoner vor Augen, ist man doch schnell geneigt, schwarz zu sehen: Von den letzten elf Pflichtspielen in der Fremde gewann Arsenal gerade einmal zwei, verlor unter anderem gegen Teams wie Newcastle, Brighton, Swansea oder Bournemouth.

Solch eine Bilanz macht nicht gerade Mut, weder für den bevorstehenden Auftritt in Madrid noch für den in Manchester.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
9,00
100€
18+, AGBs gelten

 

Liveticker und Statistiken