Manchester City vs. Huddersfield Town, Premier League Tipp 06.05.2018

Manchester City klopft an der 100-Punkte-Marke, Huddersfield Town dagegen kämpft um den Klassenerhalt. Selbstredend sprechen die Vorzeichen für sich: Die SkyBlues sind haushoher Favorit am Wochenende, doch welche Optionen ergeben sich daraus?

Meister sind sie schon längst: Am 36. Spieltag empfängt Premier-Leaugue-Spitzenreiter Manchester City Aufsteiger Huddersfield Town. Die Citizens haben unfassbare 93 Punkte auf dem Konto (100:26 Tore) und haben daher nach der eingetüteten Meisterschaft vor allem Rekorde im Auge. Die Terriers wiederum rangieren mit 35 Punkten auf Platz 16 mit nur drei Punkten Vorsprung auf die Abstiegsregion. Sollte die Mannschaft wie erwartet verlieren im Etihad Stadium, könnte es eng werden.

Interessante Quoten & Tipps

Manchester City braust durch die Liga und scheint keinen Gang zurückzuschalten, auch wenn der Titel bereits eingesackt ist. Die Motivation liegt auf der Hand: Die Mannschaft kann noch mehrere Rekorde brechen, schon an diesem Wochenende den für die beste Punkteausbeute.

Somit kann man mehr oder minder davon ausgehen, dass die SkyBlues mit Huddersfield ebenso kurzen Prozess machen werden wie mit den mittelprächtigen Kontrahenten der Vorwochen. Da man abseits der Liga keine weiteren Verpflichtungen mehr hat, ist das Team frisch und ausgeruht.

Huddersfield Town dagegen erwies sich für die Spitzenteams bislang als absoluter Punktelieferant und ist nebenbei das drittschlechteste Auswärtsteam der Liga. Alles andere als eine klare Packung wäre daher durchaus überraschend.

Deshalb die Prognose: Über 3,5 Tore – Quote 1,89 bei Unibet

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,89
100€

 

Manchester City

Die letzten drei Ergebnisse: 4:1 vs. West Ham United, 5:0 vs. Swansea City, 3:1 vs. Tottenham Hotspur

Den ganz großen Wurf hat Manchester City bereits verpasst. Pep Guardiola war drauf und dran, in der Champions League eine Duftmarke zu setzen, seine Truppe galt als einer der Topfavoriten auf den Titelgewinn. Doch letztlich machte der FC Liverpool den SkyBlues einen Strich durch die Rechnung. Der Offensivpower der Reds waren die Citizens über 180 Minuten nicht gewachsen und so musste das Team unerwartet früh – im Viertelfinale die Segel streichen.

Viele hatten in der Folge einen Leistungseinbruch erwartet. Einen Rückgang von Motivation, Laufbereitschaft und Einsatzwille, der verständlich gewesen wäre. Denn wieso sollte man in der Meisterschaft noch die Knochen hinhalten, wo die Messe angesichts von fast 20 Punkten Vorsprung doch ohnehin schon gelesen ist?

Pep Guardiola und sein Stab lieferten hier ganz offensichtlich hervorragende Arbeit im mentalen Bereich: Direkt im Anschluss an das bittere Ausscheiden in der Königsklasse bezwang das Team die Tottenham Hotspur, die zuvor ungeschlagen durch das Kalenderjahr 2018 geschlendert waren. Anschließend vermöbelte die Mannschaft die Kellerkinder Swansea und West Ham nach allen Regeln der Kunst und sicherte sich frühzeitig den Meistertitel.

Guardiola stand daher erneut vor derselben Aufgabe: Motivation schaffen, wo eigentlich keine nötig ist. Doch auch das dürfte ihm gelungen sein: Gegen Huddersfield kann sich ManCity bei noch drei ausstehenden Spielen bereits die beste Punkteausbeute aller Zeiten sichern. Aktuell hält diese Bestmarke der FC Chelsea (95 Punkte). Obendrein könnte City zum ersten Team avancieren, dass die 100-Punkte-Marke knackt. Blickt man einerseits auf das mehr als machbare Restprogramm (Huddersfield, Brighton & Southampton) und andererseits auf die aktuelle Formkurve, so scheint das Durchbrechen dieser Schallmauer mehr als nur möglich oder machbar. Es wirkt sehr, sehr wahrscheinlich.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,12
100€

 

Huddersfield Town

Die letzten drei Ergebnisse: 0:2 vs. FC Everton, 1:0 vs. FC Watford, 1:1 vs. Brighton & Hove Albion

Die Terriers sind ein tapferes Team, so viel steht fest. Obwohl er finanziell nicht einmal ansatzweise mit dem Rest der Liga mithalten kann, spielt der Klub eine starke Spielzeit, die er seit dem ersten Spieltag über dem roten Strich verbrachte. Aktuell droht jedoch genau diese Begebenheit ihr Ende zu finden – zur absoluten Unzeit.

Nur noch drei Punkte beträgt Huddersfields Polster auf den Tabellenachtzehnten, den FC Southampton. Und schaut man sich das Restprogramm des Aufsteigers an, so glauben wohl nur wenige, das man diesen Vorsprung noch großartig ausbauen kann: Nach der Partie gegen ManCity warten noch der FC Chelsea und (!) der FC Arsenal.

Wo liegt also die Hoffnung auf Seiten der Terriers? Sicherlich nicht auf der bisherigen Performance gegen Top-5-Teams. Von zehn Aufeinandertreffen mit Arsenal, Tottenham, Chelsea, United und ManCity verlor Huddersfield neun, die meisten davon klar.

Wenn überhaupt, so birgt die stabile Form der letzten Wochen ein wenig Hoffnung. Gegen Everton verlor Huddersfield zwar mit 0:2, präsentierte sich dabei allerdings auf Augenhöhe. Den FC Watford konnte man in der Vorwoche sogar bezwingen, was gegen den direkten Konkurrenten aus Brighton am 34. Spieltag ebenfalls möglich gewesen wäre. Doch mangelnde Nervenstärke verhinderte letztlich ein besseres Ergebnis als das in den Büchern stehende 1:1.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
34,00
100€

 

Liveticker und Statistiken