Aston Villa – Leicester City, Premier League 16. Spieltag Tipp

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,85
€150

15 Spieltage sind in der Premier League vergangen – und zur Überraschung aller steht nicht Liverpool, ManCity, Chelsea oder Tottenham auf Platz zwei, sondern Leicester City (35 Punkte, 35:9 Tore). Die Foxes nutzten die Schwächen der Konkurrenz und haben mittlerweile satte zwölf Punkte Vorsprung auf die Europa-League-Ränge. Um dieses Polster auszubauen, will Leicester auch Aston Villa besiegen. Der Aufsteiger belegt aktuell Platz 15 (15 Punkte, 22:24 Tore).

Interessante Quoten & Tipp

Leicester City ist gegen Aston Villa deutlich favorisiert. Kein Wunder: Die Foxes haben elf der letzten zwölf Spiele gewonnen! Die Erfolgsfaktoren waren dabei stets dieselben: Eine effiziente Offensive, angeführt von Jamie Vardie (14 Tore), kombiniert mit der statistischen besten Defensive der Liga. Gerade einmal neun Tore hat Leicester in 15 Spielen zugelassen.

Aston Villa hat solchen Statistiken kaum etwas entgegenzusetzen. Das Team gewann nur eines der letzten fünf Spiele. Gegen Leicester dürfte die nächste Niederlage folgen – aktuell sind die Foxes einfach zu gut in Form, als dass Villa sie aufhalten könnte.

Daher die Prognose: Sieg für Leicester City – beste Quote 1,85 bei Bet3000. Hier finden Sie die besten Wettanbieter.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,85
€150

Aston Villa

Die letzten drei Ergebnisse: 1:2 vs. FC Chelsea, 2:2 vs. Manchester United, 2:0 vs. Newcastle United

Der Spielplan meinte es zuletzt nicht besonders gut mit Aston Villa: Binnen vier Wochen traf der Aufsteiger auf den FC Liverpool, Manchester United und den FC Chelsea. Dass die Mannschaft zuletzt drei aus fünf Spielen verlor, verwundert daher nicht. Vielmehr konnte die Villans trotz der Niederlage Kraft schöpfen: Gegen die Topteams der Liga präsentierte sich der Aufsteiger bislang teuer.

Selbst der FC Liverpool, dem das Team Anfang November gegenüberstand, musste sich mächtig strecken, um am Ende einen 2:1-Erfolg einzufahren. Chelsea tat sich am vergangenen Wochenende ähnlich schwer (1:2) – und gegen United ergatterte Villa sogar einen Punkt (2:2). Zieht man den Sieg gegen Newcastle United (2:0) hinzu, so ergibt sich eine doch recht passable Leistungskurve – auch wenn die reine Statistik etwas anderes vermuten lässt.

Das Problem ist: Dass Villa gegen Leicester die nächste respektable Leistung zeigen könnte, stellt kaum einer in Frage. Doch unterm Strich dürfte es gegen die Foxes zu nicht mehr als einem Schulterklopfer reichen.

Mögliche Aufstellung Aston VIlla

Dean Smith hat aktuell keinen Grund an seiner Stammformation herumzuschrauben.

Heaton – El-Mohammadi, Konsa, Mings, Targett – McGinn, Nakamba, Hourihane – Trezeguet, Wesley, Grealish

Leicester City

Die letzten drei Ergebnisse: 2:0 vs. FC Watford, 2:1 vs. Everton, 2:0 vs. Brighton & Hove Albion

Gäbe es aktuell nicht diesen übermächtigen FC Liverpool, die Chancen auf die nächste Leicester-Sensation stünden wohl bestens. Erstmals seit der Überraschungsmeisterschaft 2016 mischen die Foxes ganz oben mit – und sie machen keine Anstalten, ihren Spitzenplatz wieder abzugeben.

Elf von zwölf Spielen konnte die Mannschaft von Brendan Rodgers zuletzt gewinnen. Die einzige Niederlage: das hauchdünne 1:2 gegen den FC Liverpool. Seither siegte das Team acht Mal in Folge.

Das Fundament des Erfolgs bildet die vollkommen sattelfeste Defensive: Obwohl Leicester mit Harry Maguire die absolute Gallionsfigur, den Abwehrchef der vergangenen Jahre verlor, hat Rodgers eine Hintermannschaft etabliert, die in der Premier League ihresgleichen sucht. Neun Gegentore hat das Team erst kassiert – der klar beste Wert der Liga.

Am anderen Ende des Feldes wirbelt mit Jamie Vardy der aktuell beste Angreifer der Liga: 14 Tore hat der noch immer pfeilschnelle Stürmer nach 15 Spieltagen auf dem Konto, womit er der vielleicht effizientesten Offensive der Liga vorsteht. Die Härte im Zweikampf und die Nervenstärke im Abschluss haben Leicester City zu einem verdienten Tabellenzweiten gemacht – nun gilt es, diesen Rang mit eben jenen Tugenden zu verteidigen.

Mögliche Aufstellung Leicester City

Leicesters Coach Rodgers hat keine größeren Ausfälle zu beklagen. Folgende Formation könnte er aufbieten:

Schmeichel – Pereira, J. Evans, Söyüncü, Fuchs – Ndidi – Ayoze Perez, Tielemans, Maddison, Barnes – Vardy

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,85
€150

Aston Villa – Leicester City im TV oder Livestream

Um die Partie zwischen Aston Villa und Leicester City live verfolgen zu können, benötigen Zuschauer aus Deutschland ein Abo beim kostenpflichtigen Fernsehsender Sky. Der Pay-TV-Anbieter überträgt die Partie, die am Sonntag, den 8. Dezember, um 15.00 Uhr beginnt, live, sowohl im TV als auch per Stream (SkyGo).

 

Statistik