New Orleans Saints vs. Tampa Bay Buccaneers Tipp & Quoten

Wettprognose und Quoten für den New Orleans Saints vs. Tampa Bay Buccaneers Tipp am 31.10.2021 um 21:25 Uhr.

New Orleans Saints vs. Tampa Bay Buccaneers Tipp

©Dirk Shadd/Tampa Bay Times/TNS/Sipa USA/Alamy Live News

Go Bucs!

Divisionsduell der NFL in New Orleans! Die Saints empfangen am Sonntagabend den amtierenden Champion aus Tampa. Können sie trotz Underdog-Status mithalten oder holen die Bucs den siebten Sieg im achten Spiel? Das besprechen wir in unserem exklusiven New Orleans Saints vs. Tampa Bay Buccaneers Tipp für den 31.10.2021.

New Orleans Saints vs. Tampa Bay Buccaneers Tipp

Sieben Spiele, sechs Siege – und das trotz eines recht happigen Programms: Die Tampa Bay Buccaneers sehen gut aus! Vor allem offensiv dominieren die Bucs ihre Gegner: Anders als vergangene Spielzeit, als sich der Angriff um Tom Brady zunächst finden musste, läuft sie seit der ersten Saisonminute verlässlich auf höchstem Niveau: 33,3 Punkte pro Spiel sind der drittbeste Wert der Liga.

Den Löwenanteil am flüssigen Angriff trägt natürlich Brady: Mit 325 Yards pro Spiel führt er die Liga an, auch seine 21 Touchdowns bei nur drei Interceptions sind elitär gut. Diese Fabelzahlen sind auch deshalb möglich, weil Brady einer der stärksten Receiving Corps der Liga zur Verfügung steht.

Saints – Buccaneers Tipp | Spielinformationen

Ort Mercedes Benz Superdome (New Orleans)
Anstoß 31.10.2021 21:25 Uhr
Beste Quote 3,05 – Sieg New Orleans Saints
Livestream ran.de, DAZN
Live-Übertragung ProSieben Maxx
Buchmacher bet365
Stand der Quoten 29.10.2021 10:00

Besser gegen den Pass, schlechter gegen den Lauf

Dieser ist so gut, dass der selbst Ausfall mehrerer Topmänner kaum ausfällt. Etwa vergangene Woche gegen Chicago: Antonio Brown und Rob Gronkowski waren nicht mit von der Partie, also notierten Mike Evans und Chris Godwin jeweils über 100 Recieving Yards. Problem gelöst! Ebenfalls gut funktionierte gegen die Bears die Defense: Nur drei Punkte ließ sie zu – Saisonbestwert! Drei Interceptions, vier Sacks und sechs QB Hits gelangen den Verteidigern, die zum zweiten Mal in Folge einen Quarterback unter 170 Yards hielten. Nachdem der Pass Rush zuvor viele Sorgen bereitet hatte, wirkt er nun, da alle Leistungsträger fit sind, ganz passabel.

Gegenteiliges gilt wiederum für die Rush Defense. Wurde die Passverteidigung zuletzt spürbar sicherere, ließ man im Spiel gegen den Run seit der Verletzung von Lavante David nach. 4,5 Yards per Carry ließ das Team in den letzten zwei Spielen zu. Das ist ein Problem – vor allem wenn am anderen Ende ein Alvin Kamara wartet. Jameis Winston dürfte am Sonntag besonders motiviert sein! Für den Quarterback der Saints geht es mit den Bucs nämlich gegen sein altes Team. In Tampa weint man dem Ex-Spielmacher keine Träne hinterher – doch das heißt nicht, dass Winston nicht liefert!

Im Gegenteil: 13 Touchdowns bei 3 Interceptions, ein 102.4er QB Rating – Winston konnte als Nachfolger von Drew Brees überzeugen. Seine guten Zahlen wirken sogar noch ein wenig besser, wenn man bedenkt, dass er einen dürftigen Receiving Corps vor sich hat und deshalb die meisten Bälle zu Runningback Kamara wirft. Stichwort Kamara: Der Läufer wird in dieser Spielzeit wesentlich häufiger beansprucht, weil die Saints weniger den Ball werfen als irgendein anderes Team. Das gibt ihm viele Carries, aber auch schwindende Effizienz. Im Vergleich zu den Vorjahren ist Kamara mit 3,7 Yards per Carry und 69,8 Yards pro Spiel eher mittelmäßig unterwegs.

Saints-Defense gut – aber gut genug?

Das Prunkstück des Teams findet sich aber ohnehin am anderen Ende: Die Pass Defense von New Orleans ist exzellent. Zuletzt etwa gegen die Seahawks erlaubten sie dem Gegner ganze 129 Yards durch die Luft – und davon stammt die Hälfte von einem einzelnen Touchdown Play. Die 73,5er Rate des Teams sowie Platz 3 in der gegnerischen Completion Rate sprechen für sich. Das Problem: Gegen die Sahne-Offense der Bucs war bislang kein Kraut gewachsen, und so gut ist die Saints-D dann auch wieder nicht, als das man ihr zutrauen würde, dieses Muster zu durchbrechen.

Wir rechnen daher mit einem souveränen Sieg der Bucs in einem Spiel, das sich wohl über die Performances der Offenses definieren wird. Sofern Tampa einen Tag in Normalform erwischt und New Orleans die Schwächen der Bucs-Defense bestraft, dürfte es durchaus punktreich zugehen. Die Option “über 49,5” wäre einen Versuch wert!

Unser NFL Wetten Tipp: Sieg für die Buccaneers. Beste Quote von 3,05 mit dem bet365 Bonus!

1x EZ - min. Quote 1,20

Saints vs. Buccaneers | Twitter-Check


vs.

Saints vs. Buccaneers Quotenvergleich

Siegwette

Buchmacher Sieg New Orleans Saints Sieg Tampa Bay Buccaneers
bet365 3,05 1,41
bet-at-home 2,90 1,41
Unibet 2,90 1,42
betway 2,95 1,41

Über/Unter Wette

Buchmacher Über 49,5 Punkte Unter 49,5 Punkte
bet-at-home 1,82 1,89
Unibet 1,84 1,98
betway 1,91 1,91

Details zum New Orleans Saints vs. Tampa Bay Buccaneers Tipp

New Orleans Saints Tampa Bay Buccaneers
Tabellenplatz 2 (NFC South) 1 (NFC South)
Stand letzter Begegnung Sieg 13:10 vs. Seattle Seahawks Sieg 38:3 vs. Chicago Bears

Weitere Begegnungen in Week 8 der NFL

  • Arizona Cardinals – Green Bay Packers – 29.10.2021 02:20 Uhr
  • Chicago Bears – San Francisco 49ers – 31.10.2021 18:00 Uhr
  • Cincinnati Bengals – New York Jets – 31.10.2021 18:00 Uhr
  • Tennessee Titans – Indianapolis Colts – 31.10.2021 18:00 Uhr
  • Los Angeles Rams – Houston Texans – 31.10.2021 18:00 Uhr
  • Philadelphia Eagles – Detroit Lions – 31.10.2021 18:00 Uhr
  • Carolina Panthers – Atlanta Falcons – 31.10.2021 18:00 Uhr
  • Miami Dolphins – Buffalo Bills – 31.10.2021 18:00 Uhr
  • New England Patriots – Los Angeles Chargers – 31.10.2021 21:05 Uhr
  • Jacksonville Jaguars – Seattle Seahawks – 31.10.2021 21:05 Uhr
  • Washington Football Team – Denver Broncos – 31.10.2021 21:25 Uhr
  • Dallas Cowboys – Minnesota VIkings – 01.11.2021 01:20 Uhr
  • New York GIants – Kansas City Chiefs – 02.11.2021 01:15 Uhr

Benjamin Hoffmann

Experte für Fußball

Als Globetrotter fühlt sich Benjamin auf der ganzen Welt zu Hause. Deutschland, England, Italien und Australien sind nur einige seiner Zwischenstopps. Mittlerweile hat Benjamin sich auf Malta etabliert und ist somit am Puls des europäischen Marktes für Sportwetten. Seit 4 Jahren fühlt er sich hier schon zu Hause und kennt sich in der Branche bestens aus.
Seine Hauptaufgaben als Redakteur für Wettbonus.net sind die Bereitstellung und Veröffentlichung von neuen Texten, das Erstellen frischer und dynamischer Designs und außerdem übernimmt er die Social-Media-Kanäle, wie Facebook und Instagram. In seiner Freizeit ist er meistens auf dem Wasser anzufinden oder er erkundet die Insel mit seiner Kamera.