Toronto Raptors (15-5) – Houston Rockets (15-5), NBA-Tipps

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,75
100€

Die Toronto Raptors empfangen in der heutigen Nacht die Houston Rockets, zu einem absoluten Topspiel. Der amtierende Meister aus Toronto gehört trotz einiger Abgänge und Verletzungsproblemen zu den besten Mannschaften der Eastern Conference und steht aktuell auf Rang 3. Houston hat auch einige Verletzungen zu verkraften, behauptet sich aber auch in der starken Western Conference (Platz 5). Die etwas bessere Form spricht vor dem heutigen Spiel aber für die Raptors.

Tipp: Sieg Toronto Raptors

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,75
100€

Sowohl die Raptors als auch die Rockets verloren ihr jeweils letztes Spiel in der Verlängerung. Während die Raptors gegen die Heat den Kürzeren zogen, mussten sich die Rockets gegen San Antonio geschlagen geben, so dass Beide mit einer Niederlage im Rücken in diese Partie gehen. Da Toronto aber zu Hause spielt, wo sie erst eins von zehn Spielen verloren und vor der Pleite gegen die Heat sieben Spiele in Folge gewinnen konnten, sind sie der Favorit. Zudem machten sie bisher einen sehr guten Job gegen Teams mit Superstar, so dass der Tipp auf den amtierenden Meister gehen sollte.

NBA – Toronto Raptors – Houston Rockets

LeBron James, Damian Lillard, Kawhi Leonard und Joel Embiid sind die wohl namhaftesten Top-Stars der Liga, die gegen die Toronto Raptors große Probleme hatte. Alle lieferten schwache Statistiken ab und konnten sich gegen die variable und einfallsreiche Defensive der Raptors nicht behaupten. Vor allem Embiids Auftritt ist als perfektes Beispiel zu sehen, blieb er ohne Punkte gegen Toronto. Diese gute Defensive war auch der Grund für die vielen Erfolge und den guten Start in die Saison.

Doch das Team von Coach Nurse überzeugt nicht nur in der Defensive, sondern auch offensiv. Mit 113,1 Punkten pro Spiel haben sie den drittbesten Angriff der Eastern Conference und dank der Vielseitigkeit im Kader, sind die Raptors schwer auszurechnen. Weiterhin bleibt dabei Pascal Siakam der Go to Guy mit 25,1 Punkten im Schnitt. Selbst als Kyle Lowry zuletzt für elf Spiele fehlte, ließen sich die Raptors den Ausfall nicht anmerken und sicherten sich viele Siege.

Lowry war dabei aber nicht der einzige Ausfall. Auch Serge Ibaka verpasste bereits zehn Spiele, so dass zwei Leistungsträger über einen längeren Zeitraum ersetzt werden mussten. Dank Siakam, VanVleet, Powell, Gasol oder auch Anunoby fielen die Verletzungen aber kaum ins Gewicht. Die Raptors präsentieren sich viel besser als erwartet und gehen daher auch mit guten Chancen in die heutigen Partie.

Allerdings stehen sie vor einer schweren Aufgabe, steht ihnen heute der beste Offensivspieler der Liga gegenüber. James Harden steht bei aktuell 39,5 Punkten pro Spiel und lieferte in den letzten beiden Spielen 60 bzw. 50 Punkte ab. Zwar waren im letzten Spiel die Quoten nicht gut, doch Harden scorte trotzdem und hat weiterhin das ultimative grüne Licht seines Coaches. Die Bilanz von 13-7 gibt Coach D‘Antoni recht, gehören die Rockets zu den besten Teams der Western Conference.

Allerdings lief es zuletzt nicht wirklich gut. So verloren die Rockets drei Duelle gegen die Konkurrenz aus Denver, LA (Clippers) und Dallas. Anschließend siegten sie zwar gegen die Heat und die Hawks und schenkten Atlanta dabei 150 Punkte ein, doch in der letzten Partie mussten sie sich dann den San Antonio Spurs (133-135 nach doppelter Verlängerung) geschlagen geben, obwohl Harden 50 Punkte erzielte und Westbrook ein Triple Double beisteuerte.

In diesem Spiel gab es allerdings eine kuriose Szene, die unter Umständen dazu führen könnte, dass das Spiel in Teilen wiederholt wird. Im vierten Viertel erzielte James Harden einen Dunk, doch der Ball wickelte sich anschließend durchs Netz um den Ring, so dass es den Eindruck machte, als wäre der Ball nicht drin gewesen. Trotz Protesten wurde der erfolgreiche Korb nicht gegeben. Bedenkt man, dass das Spiel in die Verlängerung ging wird klar, wie entscheidend ein weiterer erfolgreicher Treffer gewesen wäre. Ob der Protest der Rockets erfolgreich sein wird ist aber unklar und helfen wird ihnen eine schnelle Nachricht heute nicht. Denn das Spiel gegen die Raptors wird so oder so anspruchsvoll, so dass Houston alle Kräfte bündeln muss. Der Gesamteindruck spricht aber eher für die Raptors.

Leider ist auch die Verletztenliste der Rockets lang. Green, Nene und Gordon fehlen sicher. McLemore und House sind zudem fraglich. Bei den Raptors sind die wichtigen Verletzten wieder dabei und nur Johnson und McCaw fehlen Kanadiern.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,75
100€

Player to watch: Russell Westbrook

Schwer zu glauben, dass Russell Westbrook bereits 31 Jahre alt ist. Seine Leistungen sind aber immer noch gut, auch wenn er nicht mehr so dominant wie vor zwei bis drei Jahren ist. Mit 21,9 Punkten, 7,8 Rebounds und 7,1 Assists braucht er sich nicht verstecken, doch die Statistiken belegen, dass Harden die klare Nummer 1 im Team ist. Westbrooks Quoten sind zudem auch nicht gut und als zweite Option fehlt ihm der Rhythmus. Seinen Punkteschnitt sollte er trotzdem mit 22 Punkten erreichen können.

 

Statistik