New York Knicks (12-33) – Brooklyn Nets (18-25), NBA-Tipp

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,00
100€
18+, AGBs gelten

Zum vierten und letzten Mal in dieser Saison, kommt es in New York zum Stadtderby. Diesmal empfangen die New York Knicks die Brooklyn Nets und nachdem die Knicks die ersten beiden Spiele verloren, aber das dritte Duell gewinnen konnten, wollen sie die Serie heute natürlich ausgleichen. Einen Vorteil haben die Knicks auf jeden Fall, spielten die Nets gestern noch in Detroit und haben damit Doppelbelastung und Reisestress zu verkraften. Die Form der Nets war zuletzt auch schlecht, so dass die Knicks auf den zweiten Sieg hoffen dürfen.

Tipp: Brooklyn Nets; beste Wettquote 2,00 bei bet365.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,00
100€
18+, AGBs gelten

Angefangen mit der Pleite im dritten Duell gegen die Knicks verloren die Nets nicht nur sieben Spiele in Folge, sondern insgesamt sogar 12 der letzten 14 Spiele. Zugegebenermaßen läuft es bei den Knicks aber nicht besser, verloren sie neun ihrer letzten 11 Spiele. Große Qualität darf man im heutigen Spiel man also nicht erwarten, so dass letztlich wohl die individuelle Klasse den Unterschied machen wird. Nach dem toughen Programm werden die Nets das Spiel gegen die Knicks zudem nutzen wollen, um wieder in die Spur zu finden und letztlich stehen ihre Chancen nicht schlecht, da die Knicks viel zu unbeständig sind. Trotz Doppelbelastung sollte der Tipp also auf Brooklyn gehen.

NBA – New York Knicks – Brooklyn Nets

Vorgestern mussten die Knicks zu Hause gegen die Raptors (Ergebnis fehlt) ran und bereits hier standen ihre Chancen nicht besonders gut. Durch die vielen Pleiten in den letzten Wochen konnte weiterhin kein Rhythmus aufgebaut werden können und die fehlende Klasse im Team sorgt weiterhin dafür, dass die Knicks gemeinsam mit den Cavs und Hawks am Ende der Eastern Conference stehen.

Die Gründe dafür sind leider auf beiden Seiten des Feldes zu sehen. 104 erzielte Punkte pro Spiel sind der drittschlechteste Wert der Liga und auch mit 112 kassierten Punkten pro Spiel ist man in der Eastern Conference unter den schlechtesten fünf Teams. Individuell gibt es auch wenig Positives zu berichten, scoren nur vier Spieler im Schnitt zweistellig, einer davon ist jedoch Reggie Bullock, der nur 11 von 45 Spielen bestritt. Auch Rookie-Hoffnung RJ Barrett ist insgesamt blass und kann mit 14,1 Punkten und 5,2 Rebounds pro Partie nicht außerordentlich auf sich aufmerksam machen.

Der Blick auf die Teamstatistiken zeigt zudem, dass man bereits 13 verschiedene Starter einsetzte, was zum einen dafür spricht, dass die Knicks mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen haben, gleichzeitig aber auch zeigt, dass man nicht besonders viel Kontinuität im Kader hat, da immer wieder verschiedene Spieler ihre Chance als Starter bekommen. Die Knicks sind also schwer auszurechnen, leider aber deshalb, weil sie immer wieder enttäuschen. Auch deswegen sind ihre Chancen heute nicht besonders groß.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,00
100€
18+, AGBs gelten

Dass die Knicks aber trotzdem nicht unterschätzt werden dürfen, wissen die heutigen Gäste aus Brooklyn ganz genau. Obwohl sie auch ins letzte Duell als klarer Favorit gingen, mussten sie sich 82-94 geschlagen und zeigten dabei eines der schlechtesten Spiele der gesamten Saison. Nur 27% ihrer Würfe fanden ihr Ziel (26% Dreier). Zwar waren sie bei diesem Spiel nicht komplett, trotzdem war die Leistung den Ansprüchen der Nets nicht würdig.

Die Ansprüche sind in Brooklyn aber sowieso ein Problem und wieder mal muss in Bezug auf diese Probleme Kyrie Irving genannt werden. Irving verpasste zuletzt knapp zwei Monate, in denen die Nets deutlich besser spielten als mit ihm. Als er dann vor knapp zwei Wochen zurückkehrte konnten die Nets gegen die Hawks gewinnen, doch in den letzten fünf Spielen verloren die Nets fünf mal und Irving, der eines dieser Spiele verpasste, zeigte nur gegen Utah eine gute Leistung. Gleichzeitig kritisierte er jedoch seine Mitspieler und äußerte sich einige mal etwas unglücklich gegenüber den Medien.

Ohne Durant und mit weiteren Ausfällen und Verletzungen sind die Nets also weit davon entfernt ein Top-Team zu sein. Irving scheint als Leader nicht die richtige Person für das Nets-Team zu sein und trotz der vielen Probleme, stehen die Nets aktuell noch auf Platz 8. Platz 6 ist aber 9,5 Spiele entfernt und bedenkt man, dass die Nets nur vier Spiele Vorsprung vor Platz 12 haben, wird schnell deutlich, dass die Playoffs alles anderes als sicher sind. Ein Sieg heute wäre also wertvoll, damit sie die Konkurrenz auf Abstand halten können. Einfach wird es mit der aktuellen Form aber nicht.

Fraglich ist bei den Nets nur DeAndre Jordan. Die Knicks bangen um Morris, Ellington und Barrett.

Player to watch: Spencer Dinwiddie

Hinter Irving ist Spencer Dinwiddie mit 21,5 Punkten der zweitbeste Scorer der Nets. Vor allem in Irvings Abwesenheit übernahm er Verantwortung und sorgte dafür, dass sich die Nets in das Playoff-Feld kämpfen konnten. Mit Irving auf dem Feld nimmt er sich zurück, doch die Nets müssen verstehen, dass sie einen aggressiven Dinwiddie brauchen. Gegen eine schwache Knicks-Defensive ist das kein Problem, so dass Dinwiddie seinen Schnitt mit 21 Punkten erreichen sollte.