New York Knicks (11-10) – Orlando Magic (9-14), NBA Tipp 03.12.2017

Tipp: Orlando Magic

Orlandos Einbruch wurde von vielen Experten erwartet und auch wenn sie erahnen ließen, was sie leisten können, waren zu viele Spieler in überaus starker Form. Was passiert, wenn diese Form verschwindet konnte man zuletzt sehen, trotzdem sollte man in Orlando den Kopf nicht in den Sand stecken. Das Potenzial ist da und Coach Vogel muss nun die richtigen Mittel finden um sein Team einzustellen. Die Knicks stehen auf der anderen Seite zwar etwas besser dar, doch die Leistungen sind ebenfalls noch zu inkonstant. Dass Porzingis fehlen könnte oder zumindest angeschlagen ist, schwächt die Kicks die schon beim ersten Spiel gegen Orlando ohne Porzingis Probleme hatten. Dies zeigt sich heute erneut, weshalb der Tipp auf die Magic gehen sollte.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,05
200% bis 50€

 

NBA – NY Knicks vs Orlando Magic

Mit 112-99 konnten die Orlando Magic das erste Duell gegen die New York Knicks in dieser Saison gewinnen. Für Elfrid Payton war es ein besonderes Spiel, stand in Frage, wie er sich nach acht Spielen Pause wieder ins Team der bis dato gut gestarteten Truppe von Frank Vogel einführen konnte. Der Sieg und seine Leistung ließen die Magic nach dem Spiel zufrieden dastehen, doch in der Folge ging es für die Magic bergab. Die Knicks machten es besser und sind daher heute auch leicht favorisiert.

New York konnte seit jener Pleite die Bilanz ausgeglichen gestalten. Fünf Siegen standen in den letzten zehn Spielen fünf Niederlagen gegenüber, doch wirklich aussagekräftig waren die Ergebnisse nicht. So konnte man zwar Mannschaften wie Toronto, Miami oder Utah besiegen, gleichzeitig verlor man aber beispielsweise auch gegen Atlanta. Den Knicks fehlt also ein wenig die Kontinuität.

Fehlen könnte heute eventuell auch Kristaps Porzingis, der beim letzten Spiel gegen Miami nach drei Minuten umknickte und das Spiel nicht beenden konnte. Die ersten Untersuchungen schlossen eine schlimmere Verletzung zwar aus, trotzdem bleibt abzuwarten wie fit er ist. Gegen die Heat machte sein Ausfall allerdings nichts aus. New York gewann mit 115-86 und freute sich über eine starke Leistung von Enes Kanter, der das Team mit 22 Punkten und 14 Rebounds zum Sieg tragen konnte.

Für die Knicks ein wichtiger Sieg, sorgte der Erfolg für Selbstvertrauen, da man ohne Porzingis zurechtkam, zudem verteidigte man gut und konnte nach drei Pleiten in Folge mal wieder einen Sieg einfahren. Damit verhinderte man auch, dass die Bilanz negativ wurde und so kämpft man derzeit punktgleich mit Miami und Washington um die Plätze 7-9 mit, sowohl mit Kontakt zu den oberen als auch zu den unteren Plätzen.

Während die Knicks also zumindest nicht komplett unzufrieden sein sollten, sieht es bei Orlando derzeit anders aus. Mit acht Siegen und vier Niederlagen stand man zu Beginn der Saison erstaunlich gut dar, es folgten jedoch neun Niederlagen in Folge, bevor ein 121-108 Erfolg über die kriselnden Thunder ein Ende der Serie herbeiführte.

Leider kam es dann im letzten Spiel zum Aufeinandertreffen mit den Golden State Warriors. Mit 112-133 hatte man diesmal aber keine Chance, da die Warriors ihr Teamspiel mit 46 Assists beinahe bis zur Perfektion zelebrierten. Selbst zeigte Orlando zwar offensiv auch keine schlechte Leistung, doch letztlich sind sie nicht stark genug um gegen den Meister mitzuhalten.

Coach Vogel verzichtete nach dem Spiel aber nicht auf Kritik und wies darauf hin, dass man derzeit nicht hart genug in der Verteidigung spielt. Aufmerksamer, physischer oder tougher waren Begriffe die er dazu benutzte, zudem forderte er mehr Einsatzwille.

Heute hat sein Team die Chance es besser zu machen, dabei müssen sie aber aller Voraussicht nach auf Isaac, Ross und Payne verzichten. Die Knicks hoffen auf Porzingis und Ntilikina, bei denen über einen Einsatz erst kurz vor Spielbeginn entscheiden wird.

Player to watch: Aaron Gordon

Der Super-Dunker startete furios in die Saison und konnte beweisen, dass er mehr als nur ein Athlet ist. Mit 19 Punkten pro Spiel machte der 22-jährige bis jetzt einen Riesen-Sprung im Vergleich zum letzten und zeigte in den letzten beiden Spielen mit 29 und 40 Punkten, was er zu leisten im Stande ist. Spielt er gut, läuft es oft für sein Team besser und es scheint als würde er nach einigen schwächeren Spielen während der Niederlagenserie wieder besser in Fahrt kommen. Seinen Schritt erreicht er heute mit 19 Punkten problemlos.

 

Liveticker und Statistiken