New Orleans Pelicans (18-16) – New York Knicks (17-18), NBA Tipp 31.12.2017

Tipp: New Orleans Pelicans

Die Pelicans haben zwar die Doppelbelastung zu verkraften, doch die Knicks sind in einem kleinen Formtief und auswärts völlig ungefährlich. Daher bleiben die Pelicans favorisiert. Bei den individuellen Matchups hat New Orleans auch Vorteilte, sodas der Tipp auf Cousins, Davis und Co. gehen sollte. Auch die gute Stimmung im Team der Pelicans ist ein Grund für die jüngsten Erfolge und so sollten sie das Jahr mit einem Sieg positiv abschließen können.

Quote Quote
Anbieter Anbieter
Bonus Bonus
Link Link
1,45
200€

 

NBA – New Orleans Pelicans (18-16) vs New York Knicks (17-18)

Für die New Orleans Pelicans und die New York Knicks kommt es heute zum letzten Spiel im Kalenderjahr 2017. Dabei haben die Pelicans die Rolle des Favoriten inne, gewannen sie zuletzt drei Spiele in Folge, während die Knicks ihre letzten vier Spiele verloren. Zudem konnte New York auswärts erst zwei von 14 Spielen gewinnen, sodass selbst die Tatsache, dass die Pelicans Doppelbelastung zu verkraften haben, nichts an der Rollenverteilung ändert.

Einfach wird es für die Pelicans aber trotzdem nicht, liegen zwischen dem Tip-Off vom gestrigen Spiel gegen Dallas (Ergebnis fehlt) und der heutigen Partie gegen die Knicks gerade einmal 23 Stunden. Immerhin finden beide Spiele zu Hause statt, sodass kein Reisestress ansteht, außerdem sollte die gute Form und individuelle Klasse dabei helfen, dass Spiel positiv anzugehen.

Positiv war sicher auch der letzte 128-113 Erfolg gegen die Brooklyn Nets. Dabei wusste vor allem Rajon Rondo mal wieder zu zeigen, was er kann. Er verteilte unglaubliche 25 Assists, Höchstwert seit 1996. Er selbst erzielte zwar nur 2 Punkte, doch der Rest der Starting Five profitierte von Rondos Geberlaune und alle erzielten mindestens 20 Punkte (Moore 20, Holiday 23, Cousins 27, Davis 33).

Das Spiel war der dritte Erfolg in Serie und ein weiterer Beleg dafür, wie stark die Pelicans sein können. Leider fehlt aber noch die Konstanz, stehen sie mit 18 Siegen und 16 Niederlagen gerade einmal auf Rang 8. Der Vorsprung auf Rang 9 beträgt zwar bereits 4,5 Spiele, doch bereits seit Ende November fehlt eine längere Erfolgsserie, konnten sie trotz der aktuellen Siegesserie nur sieben der letzten 15 Spiele gewinnen.

Die Knicks wissen dies und wittern daher ihre Chance. Doch zurzeit läuft es nicht und sie verloren fünf der letzten sechs Spiele. Zudem mussten sie durch die Pleite im letzten Spiel gegen die Spurs (107-119), zum ersten mal in dieser Saison vier Niederlagen am Stück hinnehmen und konnten sich dabei nicht mal gegen die hinter ihnen stehenden Teams aus Philadelphia und Chicago durchsetzen.

So stehen die Knicks derzeit nur auf Rang 9 mit 1,5 Spielen Rückstand auf die Achtplatzierten Heat. Natürlich ist Richtung Playoffs noch alles offen, doch es fehlt derzeit die Kontinuität. Ein Grund dafür könnte die Verletzung von Tim Hardaway Jr sein, der als zweite Option im Team die letzten 14 Spiele verpasste. Auch Porzingis musste einige Spiele aussetzen, was dem Rhythmus und der Eingespieltheit sicher nicht gut tat.

Dazu kommt jedoch, dass auch die individuellen Leistungen nicht mehr so gut sind, wie noch zu Saisonbeginn. Vor allem Porzingis ließ nach. Nachdem er in den ersten elf Spielen acht mal über 30 Punkte erzielte, konnte er dieses Plateau in den folgenden 18 Spielen nur zweimal übertreffen. Sein Punkteschnitt fiel von 29,3 Punkten im Oktober auf 21,4 Punkte im Dezember. In Verbindung mit der Verletzung von Hardaway keine einfache Situation und sicher auch ein Grund für die zuletzt vielen erfolglosen Spiele.

Immerhin ist Hardaway heute aber der einzige Ausfall. Die Pelicans müssen ohne Allen, Ajinca, Hill und Jackson auskommen.

Player to watch: DeMarcus Cousins

Der Big-Man der Pelicans fühlt sich wohl in New Orleans, harmoniert gut mit Davis und liefert dabei konstant gute Werte ab. 25,9 Punkte, 12,1 Rebounds, 5,2 Assists, 1,4 Blocks und 1,5 Steals pro Spiel könnten ihn von den Werten her sogar mit in die MVP-Diskussion bringen, leider fehlen den Pelicans aber die Erfolge und die vielen technischen Fouls (8 in 34 Spielen) bremsen ihn auch ein wenig aus. Auf ihn ist allerdings Verlass und selbst gegen ein Duo um Kanter und Porzingis wird er sich behaupten können. Das nächste Double Double ist daher zu erwarten.

 

Liveticker und Statistiken